Werbung

Golden Cocker Retriever: kleiner Mischling mit großem Potenzial

Golden Cocker Retriever

Der Mix aus Cocker Spaniel und Golden Retriever.

© golden.cocker.retriever / Instagram

Der Golden Cocker Retriever ist ein liebenswerter Mischling und idealer Familienhund. Hier erfahren Sie alles über diese Hybrid-Rasse.

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht

Klein aber fein: Sie sind auf der Suche nach einem intelligenten, freundlichen und absolut loyalen Hund, der sich wunderbar ins Familienleben eingliedert und dabei entspannt bleibt?

Dann ist der Golden Cocker Retriever wahrscheinlich eine exzellente Wahl. Im Folgenden finden Sie alle wesentlichen Informationen zu dem kleinen Designerhund. 

Was ist ein Golden Cocker Retriever?

Beim Golden Cocker Retriever handelt es sich, wie der Namen schon verraten mag, um eine Kreuzung aus Golden Retriever und Cocker Spaniel. Der freundliche Vierbeiner versteckt sich hinter zahlreichen Namen wie „Cogol“, „Cock-a-Retriever“, „Golden Cocker“ oder „Cocker Retriever“.

 

Es handelt sich hierbei um eine Hybridzüchtung oder Designerrasse, die von der FCI nicht anerkannt ist, auch wenn der Mix aus Goldie und Cocker Spaniel zwei der wohl beliebtesten Hunderassen vereint. 

Erstmals wurde der Golden Cocker Retriever in den 1990-er Jahren gezüchtet und erfreut sich seither wachsender Beliebtheit.

Golden Cocker Retriever: Aussehen

Der Cogol vereint alle äußeren Merkmale, die wir am Cocker Spaniel und dem Golden Retriever so lieben je nach dem welche Elternteilgene stärker ausgeprägt sind.

Cocker Spaniel und Golden Retriever©Daria Shvetcova/Shutterstock

Ihre Fellfarbe kann daher auch stark variieren, am häufigsten treten jedoch helle Beigetöne oder Brauntöne auf. Auch die Beschaffenheit des Fells ist mal lockig, mal glatt. 

In Sachen Größe pendelt sich der Cocker Retriever mit durchschnittlich 38-43 cm im Mittelfeld ein. Auf die Wage bringt er ein Gewicht von 13 bis 30 kg. 

Golden Cocker Retriever: Wesen und Temperament

Wie bereits zu Anfang erwähnt, handelt es sich beim Golden Cocker Retriever um einen freundlichen und anhänglichen Hund, der den „besten Freund des Menschen“ nicht besser verkörpern könnte.

Auch als Familienhunde sind die Cogol hervorragend geeignet: Sie lieben es, mit Kindern zu toben und entwickeln einen nicht zu missachtenden Beschützerinstinkt gegenüber ihrer Familie.

Darüber hinaus benötigen die intelligenten Vierbeiner jedoch auch viel Aufmerksamkeit und Bewegung: Sie sind gerne in Gesellschaft und werden daher ungern alleingelassen. Gemeinsame Spiele, Training und Sport sind beim Golden Cocker stets gerne gesehen. 

Golden Cocker Retriever als Familienhund©FamVeld/Shutterstock

Golden Cocker Retriever: Gesundheit und Lebenserwartung

Wer einen Golden Retriever Mix Cocker Spaniel adoptiert, kann sich auf viele gemeinsame Jahre freuen: Die Lebenserwartung der Cogols liegt zwischen 11-15 Jahren.

Mischlinge sind häufig gesünder als reinrassige Hunde, bei Designerhunden, zu denen auch der Mix aus Golden Retriever und Cocker Spaniel gehört, gilt jedoch immer zu beachten, dass es sich um keine unnatürliche Zucht handelt, wodurch unter Umständen Qualzuchtmerkmale auftreten können. 

Dem Golden Cocker Retriever wird jedoch tatsächlich nachgesagt, widerstandsfähiger als seine Eltern zu sein und seltener an Erkrankungen zu leiden, die für Rassen wie den Golden Retriever oder den Cocker Spaniel typisch sind.

Typische Krankheiten beim Cogol©InFocus.ee/Shutterstock

In seltenen Fällen können diese rassetypischen Erkrankungen wie Muskeldystrophie, Epilepsie sowie Ellenbogen- oder Hüftdysplasie vom Golden Retriever und Augenerkrankungen oder Nierenerkrankungen sowie Ohrenentzündungen vom Cocker Spaniel jedoch auch auftreten.

Golden Cocker Retriever: Pflege

Das zum Teil lange und lockige Fell der Cock-a-Retriever verlangt regelmäßige Pflege, dazu zählt das Bürsten, aber auch das Baden. Außerdem sollten Sie hin und wieder eine professionelle Fellpflege beim Hundefriseur in Betracht ziehen. 

Wichtig ist, dass Sie nach dem Baden darauf achten, Ihren Vierbeiner wieder gründlich abzutrocknen, da Golden Cocker Retriever schnell frieren

Um rassetypischen Augen- oder Ohrenentzündungen der Cocker Spaniel vorzubeugen, ist auch hier eine entsprechende Pflege von Ohren und Augen sehr wichtig. 

Wie pflegebedürftig sind Golden Cocker Retriever?©Heinrich Knoetze/Shutterstock

Darüber hinaus gilt wie bei jedem anderen Hund auch: Der regelmäßige Schutz vor Parasiten wie Zecken, Flöhen, Würmern etc. ist für das Wohlergehen der Hunde von großer Bedeutung.

In Sachen Ernährung muss man beim Golden Cocker Retriever lediglich darauf achten, dass er sein Idealgewicht hält und keine überflüssigen Pfunde anlegt. Auch hier hilft viel Bewegung, um den Vierbeiner fit zu halten. 

Ist ein Golden Cocker Retriever für Anfänger geeignet?

Der Golden Cocker Retriever lässt sich aufgrund seines loyalen und intelligenten Wesens sehr gut erziehen und eignet sich daher durchaus als Ersthund.

Golden Cocker Retriever kaufen: Züchter und Preis

Bei der Suche nach einem Golden Cocker Retriever-Welpen müssen Interessierte etwas Geduld mitbringen, denn die Mischlinge sind noch recht unbekannt und daher gibt es noch nicht besonders viele Züchter.

Achten Sie bei der Adoption unbedingt darauf, dass der Welpe aus einer vertrauenswürdigen Zucht stammt und keine Tiere zu „Ramschpreisen“ im Internet zu kaufen.

Einen gesunden Golden Cocker Retriever können Sie in der Regel nicht für unter 1.400 Euro vom Züchter kaufen. 

Andere Mischlingshunde wie der Golden Cocker Retriever

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren