🐶 Kleine Hunde richtig füttern ❗️

Werbung

Border-Collie-Mix: Ein Mischling für einen aktiven Lifestyle

Ein Border-Collie-Schnauzer-Mischling
© kanashi / Shutterstock

Die schottischen Hütehunde sind kaum an Disziplin, Ausdauer und Athletik zu überbieten. Doch wie steht es um die Eigenschaften eines Border-Collie-Mix?

von Stephanie Klein

Am 15.03.21, 16:55 veröffentlicht

Was ist ein Border-Collie-Mix?

Ein Border-Collie-Mischling ist ein Hund, der die Gene eines Border Collies und einer weiteren Hunderasse in sich trägt. Besonders häufige Kombinationen sind:

  • Border-Collie-Labrador-Mix
  • Border-Collie-Golden-Retriever-Mix
  • Border-Collie-Schäferhund-Mischling
  • Border-Collie- Husky-Mischling
  • Border-Collie-Australian-Shepherd-Mix
  • Border-Collie-Jack-Russel-Mischling
  • Border-Collie-Beagle-Mix
  • Border-Collie-Berner-Sennen-Mix
  • Border-Collie-Dackel-Mischling
  • Border-Collie-Sheltie-Mischling

Die Eigenschaften eines Mischlingshunds sind schwer im Voraus absehbar. Erst im erwachsenen Alter lässt sich mit Gewissheit sagen, welche Gene sich bei einem Border-Collie-Mischling durchgesetzt haben. Hybridhunde haben daher während der Welpen- und Junghundezeit einige Überraschungen für ihre Menschen parat.

Vor der Adoption lohnt es sich, sich einen Überblick über beide Hunderassen zu verschaffen. Die eingeholten Informationen erleichtern im späteren Verlauf die Erziehung und die Kommunikation zu dem Mischlingshund.

Border-Collie-Mix: Größe & Aussehen

Was bringt der Border Collie bei der Kreuzung mit? Da wären zum einen eine Schulterhöhe von 48 bis 55 cm und ein Gewicht von 15 bis 20 kg. Zum anderen faszinieren sie Collie-Liebhaber mit ihrem entweder halblangen dichten Fell oder mit ihrem Stockhaar.

Viele reinrassige Collies haben schwarz-weißes Fell, aber der Rassestandard erlaubt auch schwarz-braun oder dreifarbiges Fell. Oft ist die Augenfarbe Braun, wobei bei den Collies mit Merle-Färbung ebenso blaue Augen vorkommen.

Die Diversität der Augen- und Fellfarben erschwert es, das Aussehen von Border-Collie-Mischlingen einzugrenzen. Hinzu kommen die vielen Paarungspartner, die sich mit ihm vereinbaren lassen.

Eine Komponente lässt sich jedoch gut eingrenzen: Die meisten Collie-Mischlingshunde wie zum Beispiel der Borador oder der Border Beagle erreichen eine mittlere Größe. Ausnahmen bilden selbstredend Kreuzungen mit Dackeln, Jack Russel Terriern oder auch Berner Sennenhunden.

Border-Collie-Mix: Charakter

Kommt ein Border-Collie-Mischling auf die Welt, kann sich sein Wesen und Temperament in die Richtung eines Border Collies oder der weiteren Hunderasse entwickeln. Die schottischen Hütehunde bringen folgende Wesensmerkmale mit:

  • intelligent
  • anhänglich
  • verspielt
  • aktiv
  • scheu gegenüber Fremden

Border-Collie-Mix: Seine Gesundheit

Das raue Grenzgebiet zwischen Schottland und England und das erschöpfende Hüten einer Herde – bei dieser Konstellation gehen viele von einem gesundheitlich robusten Vierbeiner aus. Tatsächlich ist der Border Collie und somit auch ein Border-Collie-Mix aber anfällig für einige Erkrankungen.

Alle Collies und nahen Verwandten sind vor einer Paarung auf den MDR1-Gendefekt zu testen. Träger eines solchen Gendefekts sollten zwingend von einer Zucht ausgeschlossen sein. Andernfalls hat der Nachwuchs mit einer Überempfindlichkeit bei bestimmten Medikamenten zu kämpfen, die auch tödlich enden kann.

Größe, Aussehen und Lebenserwartung der Border-Collie-Mischlinge variieren
© story_of_one_wolf / Shutterstock

Lebenserwartung eines Border-Collie-Mix:

Reinrassige Border Collies werden im Durchschnitt 13 bis 16 Jahre alt. Bei einem Border-Collie-Mix kommt eine weitere Hunderasse ins Spiel, welche sich verlängernd oder verkürzend auf die Lebenserwartung des Mischlings auswirken kann. Neben genetischen Veranlagungen trägt auch die Haltung – insbesondere eine gute Ernährung und Pflege – zu einem langen Leben bei.

Wie erziehe ich einen Border-Collie-Mix?

Border Collies verblüffen mit ihrer Intelligenz ihre Menschen und lernen dementsprechend schnell. Doch dies ist nur eine Seite der Medaille. Gelegentlich nutzen sie ihr Denkvermögen dafür, Kommandos zu hinterfragen. Dieses Verhalten kann sich auch bei einem Collie-Mix bemerkbar machen. Insbesondere während der Pubertät ist auf einen zuverlässigen Grundgehorsam hinzuarbeiten.

Wichtig ist es daher, von Anfang an auf sanfte Weise, aber mit der notwendigen Konsequenz mit dem neuen Familienmitglied zu trainieren. Neben Leckerlis dürfen auch andere Belohnungen zum Einsatz kommen. Da Border Collies als verspielt gelten, sind auch einige Hybridhunde mit Hundespielzeug aus der Reserve zu locken.

Border-Collie-Mischling: Haltung

Der Mischling hat die Veranlagungen zum Arbeiten und zur eigenständigen Denkweise. Dies kommt nicht von ungefähr. Schließlich wurde dem Border Collie als Hütehund eine anspruchsvolle Tätigkeit zugeteilt. Ein Border-Collie-Mischling sollte in seinem Zuhause regelmäßig die Möglichkeit haben, seine Intelligenz einzusetzen und seinen Arbeitswillen auszuleben. Er passt demnach perfekt zu dynamischen Menschen, die nicht vor abwechslungsreichen Trainingseinheiten zurückschrecken.

Bei vielen Konstellationen eignet sich ein Border-Collie-Mix als Familienhund. Insbesondere dann, wenn kinderliebe Golden Retriever, Labrador Retriever oder Berner Sennenhunde bei der Kreuzung beteiligt sind. Vorsicht gilt jedoch bei einem angeborenen Hüteinstinkt, der durchaus auch bei Kreuzungen mit Retrievern oder Terriern vorkommen kann. Beim gemeinsamen Toben mit Kindern ist darauf zu achten, dass nicht der Hund das Zepter in die Hand nimmt.

Hundesportarten für einen Border-Collie-Mix

Reinrassige Border Collies erzielen beim Agility Bestleistungen. Dieser dynamische Hundesport setzt nicht nur einen reaktionsschnellen Körper voraus, sondern auch einen guten Gehorsam. Hat ein Border-Collie-Mix beides, ist Agility für ihn ein geeignetes Ventil, die überschüssige Energie loszuwerden.

Darüber hinaus kommen für Mischlingshunde, die dem Border Collie ähnlich sind, Flyball, Dog Frisbee oder Turnierhundesport infrage. Bei der Kreuzung mit Retrievern kann eine Vorliebe für das Schwimmen vorhanden sein, während viele Border-Husky-Mischlinge Spaß an Zughundesportarten wie Canicross haben.

Gleichermaßen wichtig wie die sportlichen Aktivitäten sind bei einem Border-Collie-Mix die Ruhezeiten. Andernfalls legen die Sportskanonen ein hyperaktives und nervöses Verhalten an den Tag.

Braucht ein Border-Collie-Mischling einen Garten?

Wohnungen in der Stadt sind für einige Collie-Hybride bei ausreichender Beschäftigung an der frischen Luft vereinbar. Ein Garten, bei dem er täglich Schnüffel- oder Denkspiele spielt und herumtoben darf, bleibt dennoch für die meisten Border-Collie-Mischlinge die geeignetere Wahl.

Bei einigen Konstellationen ist sogar noch mehr als ein Haus mit Garten angebracht. Für Mischlinge, die vom Temperament her einem Collie aus der Arbeitslinie sehr nahekommen, stellt ein Bauernhof mit Tieren zum Hüten ein optimales Zuhause dar.

Border-Collie-Australian-Shepherd-Mix

Die Kombination der zwei beliebtesten Hütehunde: Australian Shepherds und Border Collies sind intelligent, aktiv und verspielt. Kurzum: Ihre Beliebtheit ist mehr als berechtigt! Dieser Hybridhund, der in den USA „Border Aussie“ oder „Aussie Collie“ genannt wird, passt bestens zu dynamischen Menschen. Sprich: Wanderer, Abenteuerlustige oder Outdoor-Sportler finden in ihm den idealen Freund auf vier Pfoten.

Ein Border-Collie-Australian-Shepherd-Mix
© RyanBlissRIT / Shutterstock

Labrador-Border-Collie-Mix (Borador)

Ein Freund zum Pferdestehlen: Der anhängliche und fleißige Borador liebt es, mit seinem Menschen in einem Team zusammenzuarbeiten. Als Beschäftigungen kommen Fährtenarbeit, Ausflüge an Badestellen und Obedience infrage. Darüber hinaus sind Labrador Retriever bekannt für ihr freundliches und kinderliebes Wesen. Diese angenehme Seite kann auch bei einem Border-Collie-Mix zum Vorschein kommen.

Ausführlicher Steckbrief: Borador
Der Bordor oder Border-Collie-Labrador-Mix
© Annette Shaff / Shutterstock

Border-Collie-Golden-Retriever-Mix

Sowohl Hütehunde als auch Retriever sind beliebte Begleiter für sportliche Menschen. Die Kombination aus Border Collie und Golden Retriever bringt einen Vierbeiner hervor, der ausgedehnte Spaziergänge in der Natur eindeutig entpannten Nachmittagen auf der Couch vorzieht. Nur nach ausreichend Tätigkeit zeigt der Border-Collie-Golden-Retriever-Mix ein Gemüt, welches viel Ruhe und Ausgeglichenheit ausstrahlt.

Hunderasse: Golden Retriever
Ein Border-Collie-Golden-Retriever-Mix
© HappyHounds / Shutterstock

Border-Collie-Schäferhund-Mix

Was dieser Mix wohl von seinen Elterntieren erbt? Genau, den Willen zu arbeiten! Entscheidet sich jemand für einen Border-Collie-Schäferhund-Mischling, erkundigt er sich bestens schon vorher, welche Beschäftigungen er ihm bieten kann. Denkbar sind auch Ausbildungen zum Rettungshund oder Mantrailer. Fest steht: Langeweile wird mit dieser Kombination äußerst selten vorkommen.

Ein Border-Collie-Schäferhund-Mix
© Christin Lola / Shutterstock

Border-Collie-Husky-Mix

Für viele sind die Huskys majestätische Vierbeiner voller Stolz und Ursprünglichkeit. Kommt ein Border Collie ins Spiel, erblicken Welpen die Welt, die später zu athletischen Schönheiten heranwachsen werden. Doch die Wahl des Hundes sollte niemals aufgrund äußerer Merkmale getroffen werden. Denn ein Border-Collie-Husky-Mix ist anspruchsvoll, sowohl in puncto Erziehung als auch bei dem Aktivitätslevel.

Hunderasse: Siberian Husky
Ein Border-Collie-Husky-Mix
© a4ndreas / Shutterstock

Border-Collie-Jack-Russel-Mix

Dass der Jack Russel Terrier kein Schoßhund ist, wissen die allermeisten Hundeliebhaber. Der niederläufige Terrier ist trotz seiner zierlichen Statur nur schwer zu ermüden. Daher passt das Naturell eines Border Collies mit dem eines Jack Russels gut überein. Diese Kreuzung (auch Border Jack genannt) bringt oft Mischlingshunde mit einem Gewicht zwischen 10 und 15 kg hervor, die mit einer guten Portion Jagdtrieb ausgestattet sind.

Der Border-Collie-Jack-Russel-Mischling
© Aitor Rodriguez Claro / Shutterstock

Border-Collie-Beagle-Mix

Lebhaft: Der Border Beagle braucht tagtäglich genug Beschäftigung, um abends entspannt und zufrieden in seinem Körbchen zur Ruhe zu kommen. Im Gegensatz zu seinem Temperament, ist seine Optik vorher nicht vorhersehbar. Ein Border-Collie-Beagle-Mix kann ein kurzes Fell mit den typischen Farben eines Beagles aufweisen. Genauso gibt es Mischlingshunde, die mit einem langen Fellkleid ausgestattet sind.

Hunderasse: Beagle
Ein Border-Collie-Beagle-Mix
© Carly Underwater / Shutterstock

Border-Collie-Berner-Sennen-Mix

Der Berner Sennenhund kann bei dieser Kreuzung das aktive Naturell des Collies entschärfen. Denn die Hunderasse aus der Schweiz ist bekannt für ihre innere Ruhe. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich der Bordernese – so lautet die englische Bezeichnung für den Mix – vor Aktivitäten scheut. Der flauschige Vierbeiner muss trotz eines stämmigen Elternteils seine überschüssige Energie tagtäglich loswerden.

Hunderasse: Berner Sennenhund
Ein Border-Collie-Berner-Sennen-Mix
© Pamela Walsh / Shutterstock

Border-Collie-Dackel-Mix

Außergewöhnlich: Dieser Mix kommt selten vor. Wie bei allen Mischlingshunden herrscht auch bei einem Border-Collie-Dackel-Mix in Bezug auf Temperament und Aussehen eine große Vielfalt. Als sicher gilt jedoch, dass der Hybridhund entweder kurzbeinig und somit klein oder höchstens mittelgroß wird. Für Interessierte ist eine Sache zu beachten: Der liebenswerte Dackel gibt womöglich seinen Jagdtrieb und seine Sturheit an seine Sprösslinge weiter.

Hunderasse: Dackel
Ein Border-Collie-Dackel-Mischling
© Johanna Mehrke Fotografie / Shutterstock

Border-Collie-Sheltie-Mix

Hinter dem flauschigen Fell eines Border-Collie-Sheltie-Mischlings versteckt sich ein schlanker, wendiger Körper. Diese beiden Hütehunde bringen Nachwuchs auf die Welt, der nicht nur die Herzen von Langhaar-Hunden höher schlagen lässt. Sie haben auch das Potenzial, den Status eines Strebers beim örtlichen Agility-Verein zu erreichen. Gut zu wissen: Ein Border Sheepdog bringt einen erhöhten Aufwand für die Fellpflege mit sich.

Hunderasse: Sheltie
Ein Border-Collie-Sheltie-Mischling
© Geertes / Shutterstock