Teste gratis PRO PLAN Nutriprotein!

Werbung

Viva Espana! Beliebte spanische Hundenamen

Spanische Hundenamen und ihre Bedeutung advice

Der Klang des Südens: Spanische Hundenamen sind in der Regel kurz, prägnant und bringen Assoziationen an Urlaub, Sommer und Meer auf. Bei Rüden enden die Hundenamen aus Spanien oft mit einem "O", bei den Hündinnen mit einem "A". Wamiz stellt wohlklingende spanische Namen für Vierbeiner vor und geht auf deren Bedeutung ein.

von Stephanie Klein

Besitzt Ihr neuer Vierbeiner das Temperament eines Südländers? Oder haben Sie vor, einem Hund aus dem spanischen Tierschutz ein neues Zuhause zu geben? Dann sind spanische Hundenamen genau die richtige Wahl. Die folgenden Namen punkten mit einem schönen Klang und überzeugen mit einer tollen Bedeutung.

Blanca

Eine Name passend zur Fellfarbe: Blanca bedeutet „die Weiße“. Weitere Übersetzungen sind „die Glänzende“ oder „die Strahlende“. Beispiele für Hunderassen mit weißem Fell sind Malteser, Samojeden oder Weiße Schäferhunde. Auch möglich: Alle Hündinnen, die glänzendes Fell oder einen strahlenden Gesichtsausdruck besitzen.

Chico/Chica

Sehr beliebt und passend für kleine Hunderassen: der Name Chico bedeutet „klein“, „jung“ sowie „der Junge“ oder „der Knabe“. Chica ist die weibliche Version und kann mit „kleines Mädchen“ übersetzt werden. Eine passende Hunderasse für die Namen Chico und Chica sind Chihuahuas.

Diego

Mit dem Namen „Diego“ kommen Assoziationen eines feurigen Spaniers hoch. Perfekt für Podencos, Galgos und Spanische Wasserhunde. Im Zuhause verhalten sich die "Spanier" zwar sehr ruhig, doch draußen an der frischen Luft sind sie kaum zu bremsen. Die Bedeutung des Namens ist nicht ganz geklärt. Mögliche Übersetzungen sind „der von Gott schützende“, „der Lehrer“ oder auch „der Fersenhalter“.

Evita

Zieht ein Vierbeiner ein, kommt mit ihm pures Leben in das Haus. Evita heißt „das Leben“ oder „die Leben spendende“. Daher ist Evita – die spanische Koseform des Namens Eva – perfekt für alle quirlige Hündinnen. Er ist eine tolle Namensidee für aktive Hunderassen, wie Border Collies oder Australian Shepherds.

Lola

Lola, die spanische Koseform des Namens Dolores bedeutet „die freie Frau“ oder auch „der Schmerz“. Der Name ist in Spanien für Mädchen beliebt und auch Hundehalter entscheiden sich immer mehr für den wohlklingenden Namen. Vorschläge für Hunderassen, die auf Lola hören, sind Whippets, Boston Terrier und Dackel.

Osito

Ein Bärchen: Im Spanischen bedeutet der Bär „el oso“ und Osito ist die Verniedlichung. Bei einigen Hunderassen ist eine gewisse Ähnlichkeit zu Bären vorhanden. Hunderassen mit bärenartigem Aussehen sind Neufundländer, Chow-Chows und Kaukasische Owtscharkas. Ein kleiner Vertreter, der mit seinem plüschigen Fell einem Teddybär ähnelt, ist der Zwergspitz.

Paco

Kleiner Franzose – so lautet die Übersetzung des Namens Paco. Der Spitzname für Jungen leitet sich aus dem Namen Francisco ab. Paco ist ideal für kleine Rüden, die einen französischen Hintergrund haben. Eine Französische Bulldogge, oder ein Papillon sind mögliche Namensträger auf vier Pfoten.

Pepita

Kling süß und etwas frech: Der Name Pepita ist die spanische weibliche Kurzform von Joseph. Er lässt sich leicht aussprechen und ist originell. Eine liebenswerte Yorkshire Terrier Hündin beispielsweise, würde eine tolle Namensgeberin für Pepita abgeben. Geeignet ist er aber für alle Hündinnen, die mit ihrem Charme jeden um den Finger wickeln.

Zorro

Bekannt ist Zorro durch die gleichnamige Romanfigur, die mit schwarzer Maske und Umhang als Rächer der Armen unterwegs war. Weniger bekannt ist seine Bedeutung, die sich perfekt für einige Hunderassen eignet: Zorro bedeutet „der Fuchs“ oder „das Fuchsfell“. Der Shiba Inu beispielsweise, sieht einem Fuchs äußerst ähnlich.

Hundenamen in anderen Sprachen