❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Whippet

Andere Namen: English Whippet, Snap Dog

Whippet
Erwachsener Whippet © Shutterstock

Der Whippet ist ein mittelgroßer, kurzhaariger Windhund mit einem sanftmütigen, liebevollen und ausgeglichenen Wesen. Man muss diesen sensiblen und unauffälligen Hund erst kennenlernen, um ungetrübt mit ihm kommunizieren zu können. Respekt und Wohlwollen sind entscheidend, um ihn zur Mitarbeit zu bewegen. Sobald er sich wohlfühlt, ist der Whippet ein einmaliger Begleiter. Er ist sportlich, ausdauernd und sehr viel robuster, als er glauben lässt. Dieser Windhund braucht Besitzer, die Zeit für ihn haben und seinem Bedürfnis nach regelmäßiger Bewegung im Freien gerecht werden.

Wichtige Informationen

Whippet: Lebenserwartung :

7

20

12

15

Größe :

Geschichte

Ihre offizielle Herkunft geht auf fast ein Jahrhundert zurück, da der Whippet im Jahr 1900 vom englischen Kennel Club anerkannt wurde. Aber erste Vertreter soll es bereits im 17. Jahrhundert gegeben haben.

Die englische Hunderasse stammt vermutlich vom Greyhound ab, der mit dem Foxterrier, dann mit dem Bullterrier und einigen Autoren zufolge mit dem Italienischen Windspiel gekreuzt worden sei.

Sein Name soll auf die alt-englischen Worte „Whi up“ oder „Whi it“ zurückgehen, was respektive „Peitschenhieb“ und „schnell wie der Blitz“ bedeutet. Diese Ausdrücke wurden von englischen Bergleuten benutzt, um die Windhunde zur Hasenjagd oder zu Rennen zu ermuntern.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 10 - Windhunde

Sektion

Sektion 3 : Kurzhaarige Windhunde

Whippet: Größe und Aussehen

    Größe

    Weibchen : Zwischen 44 und 47 cm

    Männchen : Zwischen 47 und 51 cm

    Whippet: Gewicht

    Weibchen : Zwischen 9 und 16 kg

    Männchen : Zwischen 9 und 16 kg

    Fellfarbe

    Schwarz
    Weiß
    Braun
    Blau
    Rot
    Sandfarben

    Felltyp

    Kurz

    Augenfarbe

    Braun

    Aussehen

    Der Whippet zeigt eine ausgewogene Kombination von Muskelkraft und Stärke gepaart mit großer Eleganz und Grazie. Der Kopf ist lang, trocken, mit einem flachen Oberkopf, ziemlich breit zwischen den Augen. Er verjüngt sich zur Schnauze hin. Die Augen sind strahlend und haben einen sehr aufmerksamen Ausdruck. Die Ohren sind klein, feinledrig und rosenförmig. Die Brust ist tief, der Bauch aufgezogen. Die Gliedmaßen sind lang, trocken und muskulös. Die Rute ist lang, sich verjüngend und in Aktion in feiner Aufwärtsbiegung erhoben.

    Gut zu wissen

    Früher wurde er „snapdog“genannt, das heißt soviel wie „Sprungfederhund“. Eine Definition, die perfekt zu den sehr dynamischen Whippet Welpen passt.

    Whippet: Charakter

    • 66%

      Anhänglich

      Sobald er Vertrauen fasst, ist er sehr anhänglich, ansonsten eher zurückhaltend. Mit seinen Besitzern kann er sehr verschmust sein aber auch unbemerkt in seiner Ecke bleiben.

    • 66%

      Verspielt

      Als Welpe ist der Whippet ein wahrer Clown, der Verfolgungsjagden oder Raufspiele mit seinen Artgenossen liebt. Zugegebenermaßen kehrt sich diese Vorliebe, natürlich dem Temperament entsprechend, mit der Zeit um.

    • 66%

      Ruhig

      Dieser Windhund wird eher fälschlicherweise als ruhig angesehen. Er kann tatsächlich sehr zurückhaltend sein, rennt aber schnell wie ein Blitz, wenn er auf freiem Feld losgelassen wird.

    • 66%

      Intelligent

      Dieser Hund ist sehr clever und macht es seinem Besitzer gerne recht. Ist die Beziehung von Vertrauen und Respekt gekennzeichnet, kann dieser Windhund kleine Tricks erlernen, die die Bindung zu seinem Halter noch stärken.

    • 33%

      Jagdfreudig

      Wie jeder gute Windhund, ist der Whippet ein geborener Jäger, auch wenn er gegenwärtig nicht mehr dafür benutzt wird. Er jagt hauptsächlich Kleintiere: Vögel, Nagetiere, Kaninchen oder Hasen aber auch ihm unbekannte Katzen.

    • 100%

      Scheu

      Entgegen der allgemeinen Annahme ist der Whippet kein ängstlicher Hund sondern eher zurückhaltend wenn er sein Gegenüber nicht kennt. Man sollte Sensibilität also nicht mit Angst gleichsetzen.

    • 33%

      Unabhängig

      Das Weibchen soll ein unabhängigeres Temperament als das Männchen haben. Ihr Charakter ähnelt dem der Katze.

      Verhalten des Whippets

      • 66%

        Whippet alleine lassen

        Wenn er von klein auf daran gewöhnt ist, kann dieser Windhund, der oft mit dem italienischen Windspiel verwechselt wird, problemlos ab und zu allein bleiben. Aber Vorsicht, seine Besitzer sollten ihn nicht über längere Zeit allein lassen. Vor und nach jeder Abwesenheit ist ein Spaziergang unerlässlich , insbesondere wenn der Hund in der Wohnung gehalten wird.

      • 66%

        Gehorsam

        Dieser Hund hat ein sehr gutes Gedächtnis und agiert nach dem Prinzip „wenn es klappt, wiederhol ich es“. De Facto müssen beim Einzug des Whippet Welpens sofort bestimmte Grundregeln und Grenzen festgelegt werden, so dass der Hund sich erst keine Unarten aneignet.

        Die Erziehung muss gleichzeitig konsequent und liebevoll sein, so dass dieser besonders sensible Hund nicht zu brüsk behandelt wird.

      • 33%

        Bellen

        Da der Whippet zurückhaltend ist, bellt er nur sehr selten.

      • 33%