❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Greyhound

Andere Namen: Großer Englischer Windhund

Greyhound
Erwachsener Greyhound © Shutterstock

Der Greyhound ist ein edler, vornehmer und eleganter Hund mit guten Manieren. Er ist ruhig, treu und zuverlässig, sanftmütig, mäßig anhänglich und etwas distanziert. Früher waren die Windhunde allesamt Jagdhunde, heutzutage sind sie jedoch hauptsächlich Begleit-, Ausstellungs- oder Rennhunde. Der Greyhound gilt als schnellster Hund der Welt.

Wichtige Informationen

Greyhound: Lebenserwartung :

4

16

9

11

Charakter :

Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Wie alle Windhunde kam der Windhund vermutlich vor langer Zeit aus dem Orient oder aus Afrika nach Europa. Dabei war Griechenland seine erste Etappe. Der Name des Greyhounds komme tatsächlich von der Umwandlung des Begriffs „Greekhound“. Es sind die Kelten, die Kreuzritter oder (gemäß der wahrscheinlichsten Hypothese) die Phönizier, die diesen Hund in den Westen brachten. In Großbritannien war er schon immer der Hund des Adels, der ausschließlich für die Jagd gezüchtet wurde. Der FCI erkannte die englische Hunderasse im Jahr 1955 offiziell an.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 10 - Windhunde

Sektion

Sektion 3 : Kurzhaarige Windhunde

Aussehen des Greyhounds

    Größe

    Weibchen : Zwischen 68 und 71 cm

    Männchen : Zwischen 71 und 76 cm

    Greyhound: Gewicht

    Weibchen : Zwischen 28 und 33 kg

    Männchen : Zwischen 28 und 33 kg

    Fellfarbe

    Schwarz
    Weiß
    Blau
    Rot

    Felltyp

    Kurz

    Augenfarbe

    Braun

    Aussehen

    Der Windhund ist ein kräftig gebauter Hund mit großzügigen Proportionen, der sich durch eine gute Bemuskelung und einen symmetrischen Körperbau auszeichnet. Er besitzt ein bemerkenswertes Durchhaltevermögen und eine große Ausdauer: durch seine Geschmeidigkeit und seine raumgreifenden Schritte kann er lange Strecken bei hoher Geschwindigkeit zurücklegen. Der Kopf ist lang und mäßig breit. Der Schädel ist flach mit leichtem Stop. Die Augen sind glänzend und intelligent. Die Ohren sind klein, feinledrig und rosenförmig. Der Hals ist lang, muskulös und elegant gebogen. Der Rücken ist lang und breit, der Bauch gut aufgezogen. Die Rute ist lang und verjüngt sich zur Spitze hin. Die Gliedmaßen sind lang, von gutem Knochenbau und in perfektem Gleichgewicht.

    Gut zu wissen

    Rennhunde werden leider oft ausgebeutet und zum Abschluss ihrer Karriere erwartet sie ein trostloses Ende. In einigen Ländern existieren Vereine zur Rettung dieser Hunde. Sie kümmern sich um die Vermittlung in Familien, die ihnen die Liebe geben können, die sie verdienen.

    Der Hund der Simpsons, Knecht Ruprecht, ist ein Greyhound.

    Charakter

    • 33%

      Anhänglich

      Wie viele Windhunde gehört er nicht zu den anhänglichsten seiner Art. Da er eher distanziert und zurückhaltend ist, schenkt er nur sehr wenigen Menschen sein Vertrauen und sie müssen es sich verdienen.

    • 66%

      Verspielt

      Das Rennen ist seine Passion und deshalb liebt der Greyhound Verfolgungsspiele. Man sollte es jedoch nicht übertreiben. Andernfalls läuft man Gefahr, seinen Verfolgungsinstinkt zu stärken und die Kontrolle über ihn zu verlieren, insbesondere beim Spazierengehen.

    • 66%

      Ruhig

      Ist dieser große, sportliche Hund rundum zufrieden, ist er ein ruhiger und sehr diskreter Hausgenosse.

    • 66%

      Intelligent

      Der Greyhound ist an sich ein sehr kluger Hund. Allerdings gewinnt in der Regel seine Überempfindlichkeit die Oberhand und hindert ihn am Handeln. In einer Umgebung, in der er sich sicher und geborgen fühlt, ist er dagegen zu großartigen Dingen fähig.

    • 100%

      Jagdfreudig

      Auch wenn die Jagd mit Windhunden heutzutage verboten ist, so sind und bleiben sie doch außergewöhnliche Jagdhunde, die sich durch ihre große Ausdauer und Widerstandsfähigkeit hervorheben.

    • 100%

      Scheu

      Ohne dabei ängstlich oder aggressiv zu sein, verhält sich dieser Hund fremden Personen gegenüber sehr zurückhaltend. Man sollte den Kontakt zu einem Windhund auf keinen Fall erzwingen, da sich dieser sensible Hund sonst sehr unwohl dabei fühlen könnte.

    • 33%

      Unabhängig

      Auch wenn er es nicht immer zeigt, ist der Englische Windhund ist ein sehr treuer und seinem Besitzer gegenüber aufmerksamer Hund. Trotz ihrer natürlichen Zurückhaltung, brauchen diese Hunde die Aufmerksamkeit und Zuneigung ihres Besitzers.

      Verhalten des Greyhounds

      • 66%

        Kann alleine bleiben

        Wird der Greyhound schon als Welpe behutsam und positiv an die Abwesenheit seines Besitzers gewöhnt, kann er später auch problemlos mal ein paar Stunden alleine bleiben.

        Er muss sich jedoch vorher und nachher außerhalb der gewohnten Umgebung austoben können.

      • 66%

        Gehorsam

        Dieser sehr sensible Windhund muss mit großer Sanftheit erzogen werden, ohne ihm jedoch alles durchgehen zu lassen. Die Methoden müssen sein Naturell respektieren.

        Dieser Hund akzeptiert keinerlei Gewalt und würde sich in der Folge nur von seinem Herrchen abwenden und ihm sein Vertrauen entziehen.

        Damit der Greyhound kooperiert, ist eine Starke Bindung zu ihm wichtig.

      • 33%

        Bellen

        Der Greyhound ist sehr zurückhaltend und bellt kaum.

      • 100%

        Ausreißer

        Sobald der Englische Windhund eine Beute gesichtet hat, ist er nicht mehr zu halten. Er kann stundenlang rennen, ohne sich umzudrehen und ignoriert dabei völlig die Rückrufkommandos seines Besitzers.

        Beim Spazierengehen ist es wichtig, die Umgebung abzusichern, bevor Sie ihn von der Leine lassen. Im Garten ist eine hohe und feste Umzäunung unerlässlich.

      • 33%