🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Dürfen Hunde Feldsalat essen?

Feldsalat ist eine der beliebtesten Salatsorten. Kein Wunder, denn der aromatische Blattsalat ist frisch, knackig und kalorienarm. Vielen Hunden schmecken die Blätter aufgrund des leckeren Geschmacks. Aber darf der Hund Feldsalat essen? Welche Nährstoffe Feldsalat für Hunde enthält und ob die Fütterung unbedenklich ist, erfahren Sie hier.

von Kristin Barling

am 13.11.20, 17:55 aktualisiert

Darf der Hund Feldsalat essen?

Feldsalat ist eine der gesündesten Salatsorten, da zahlreiche wichtige Nährstoffe in den grünen Blättern enthalten sind. Auch Hunde dürfen gelegentlich etwas Feldsalat essen. Auf eine regelmäßige Fütterung sollten Sie allerdings verzichten, damit es nicht zu Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Verstimmungen kommt.

Ist Feldsalat für Hunde gesund?

Wenn Ihr Hund Rohkost mag, schmeckt ihm garantiert auch der schmackhafte Feldsalat. Doch die Blätter sind nicht nur ein Leckerbissen, sondern auch noch richtig gesund. Nicht umsonst zählt die in Österreich als Vogerlsalat bekannte Kost zu den wertvollsten Salatarten. So nährstoffreich ist Feldsalat für Hunde:

  • Ballaststoffe tragen zu einer gesunden Verdauung bei.
  • Eisen ist wichtig für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut.
  • Kalium sorgt für einen stabilen Blutdruck.
  • Magnesium unterstützt das Nervensystem und stärkt die Muskeln.
  • Phosphor spielt eine wichtige Rolle für gesunde Knochen und Zähne.
  • Vitamin A wirkt sich positiv auf Haut und Augen aus.
  • Vitamin C trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei und verbessert die Eisenaufnahme.

Warum soll der Hund Feldsalat nur in kleinen Mengen essen?

Trotz der hervorragenden Nährwerte eignet sich Feldsalat für Hunde nur in Maßen. Denn neben den Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen enthält der Salat viel Nitrat. Nitrate sind Stickstoffverbindungen, die im Körper des Hundes zu sogenannten Nitrosaminen umgewandelt werden. In größeren Mengen gelten diese Stoffe als krebserregend.

Wie kann man Feldsalat für Hunde richtig zubereiten?

Der Nitratgehalt im Feldsalat ist in den Wintermonaten besonders hoch.

Gerade im Winter sollte der Hund daher nur selten kleine Mengen Feldsalat essen. Achten Sie darauf, möglichst frischen Salat zu kaufen und waschen Sie ihn gründlich. Entfernen Sie den Wurzelstrunk und geben Sie Ihrem Hund nur die einzelnen Blätter, da diese weniger Nitrat enthalten.

Damit der Hund ihn gut verträgt, kaufen Sie den Salat nach Möglichkeit in Bioqualität, damit weniger Pestizide enthalten sind. Testen Sie außerdem mit wenigen Blättern, ob Ihr Hund den Salat gut verträgt.

Gemüse für Hunde von A bis Z

Leseempfehlung