News :
wamiz-v3_1

Werbung

Dürfen Hunde Tomaten essen?

kleiner hund sitzt auf tisch wo auch tomaten und anderes gemüse ist advice
© Shutterstock

Hundebesitzer fragen sich regelmäßig, was ihre vierbeinigen Freunde essen dürfen und was nicht. Am einfachsten wäre es, wenn Hunde einfach alles essen könnten, was der Mensch verträgt. Aber so einfach ist es nicht. Hier soll es um das Thema Tomaten und die Frage gehen, ob Hunde diese essen dürfen.

von Carina Petermann

Das Wichtigste in Kürze

  • Hunde können Tomaten grundsätzlich essen.
  • Die Tomaten sollten überreif sein.
  • Auch dann dürfen Hunde nur geringe Mengen davon essen.
  • Tomaten sind Nachtschattengewächse und enthalten das für Hunde giftige Solanin. Dies ist besonders in den grünen Stellen enthalten.

Solanin in Tomaten

Eine eindeutige Antwort auf die Frage, ob Hunde Tomaten essen dürfen oder nicht, gibt es nicht. Die Sachlage allerdings ist klar: Tomaten sind Nachtschattengewächse und diese enthalten den Stoff Solanin. Diese Verbindung ist schwach giftig und kann bei Hunden gefährliche Symptome auslösen. Besonders wenn die Tomaten noch nicht ganz reif sind und zum Beispiel grüne Stellen aufweisen, darf ein Hund sie nicht essen. Denn in den grünen Stellen ist besonders viel Solanin enthalten.

Mein Hund liebt Tomaten

Hat Ihr pelziger Gefährte allerdings eine Vorliebe für Tomaten und kann nicht auf sie verzichten, achten Sie bitte auf Folgendes:

  • Vergewissern Sie sich, dass die Tomate komplett reif ist.
  • Am besten ist es, wenn die Tomate überreif ist.
  • Sollten noch unreife oder gar grüne Stellen zu finden sein, schneiden Sie diese weg.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Hund auf keinen Fall zu viele Tomaten isst.

Nachtschattengewächse sind allgemein für Hunde schwer verdaulich. Wir empfehlen: Verzichten Sie auf dem Speiseplans Ihres Hundes lieber komplett auf Tomaten, um Risiken zu vermeiden. Es gibt genug andere Lebensmittel für Hunde auf dem Markt. Diese schmecken ihm ebenso gut, stellen aber kein Gesundheitsrisiko dar.

Was passiert, wenn mein Hund unreife Tomaten gefressen hat?

Ihr Hund hat nun doch heimlich bei den Tomaten zugelangt und diese waren noch nicht ganz reif? Folgende Symptome können auftreten:

  • Krämpfe
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Atembeschwerden
  • Bewusstlosigkeit
  • Blut im Urin
  • Blut im Stuhl
  • blasses Zahnfleisch
  • lokale Schleimhautschädigungen
  • Lähmungserscheinungen

Dürfen Hunde gekochte Tomaten essen?

Gekochte Tomaten sind für Hunde unbedenklich, wenn sie reif sind. Auch hier empfehlen wir Ihnen, dem Hund nicht zu viele Tomaten zum essen zu geben. Passierte Tomaten und Tomatensaucen sind in der Regel auch kein Problem, da sie aus reifen Tomaten hergestellt werden, die kein Solanin mehr enthalten.

Was soll ich tun, wenn mein Hund Tomaten gegessen hat?

Sollten Sie feststellen, dass Ihr Hund zu viele oder unreife Tomaten gegessen hat, tun Sie Folgendes: 

  • Überprüfen Sie, wenn möglich, ob die Tomaten noch unreif waren.
  • Überprüfen Sie auch die Menge der gegessenen Tomaten.
  • Wenn die Tomaten reif und die Menge nur gering war, bleiben Sie ruhig – vermutlich wird nichts passieren.
  • War die Menge sehr hoch oder waren die Tomaten unreif, dann seien Sie wachsam!
  • Beobachten Sie Ihren Hund und achten Sie auf auftretende Symptome.
  • Sie können sicherheitshalber auch schon einmal beim Tierarzt anrufen, dieser kann Ihnen helfen, die richtigen Schritte einzuleiten.
  • Bemerken Sie Symptome beim Hund, bringen Sie ihn sofort zum Tierarzt.

Mehr zum Thema Gemüse für Hunde gibt es hier.

Leseempfehlung