Test: Welche Katze passt zu mir? 🐱

Werbung

Fenchel für Hunde: Gesundes Gemüse und Heilmittel

Fenchel advice
© Shutterstock

Fenchel ist ein vielseitiges Gemüse, dem viele positive Wirkungen nachgesagt werden. Während die Knolle als Gemüse oder Salat wichtige Vitamine liefert, kommen Fenchelsamen vor allem als Tee bei Atemwegserkrankungen zum Einsatz. Aber ist Fenchel auch für Hunde so gesund? Hier finden Sie die Antwort auf die wichtigsten Fragen rund um Fenchel und Fencheltee für den Hund.

von Kristin Barling

 

Fenchel für Hunde – ist das gesund?

Fenchelknollen sind auch für Hunde sehr gut verträglich und eignen sich hervorragend als gesunde Beilage. Fenchel ist ein kalorienarmes Gemüse und daher auch für Hunde mit Gewichtsproblemen wohl bekömmlich. Auch für Welpen ist Fenchel gesund, denn das Gemüse enthält viele wichtige Nährstoffe, die für das Wachstum wichtig sind. Beliebt ist Fenchel auch wegen der hohen Bekömmlichkeit und der positiven Wirkung auf die Verdauung, denn die im enthaltenen ätherischen Öle beruhigen Magen und Darm. Diese Nährstoffe sind in der knackigen Knolle enthalten:

  • Fenchel enthält große Mengen Vitamin C, sogar mehr als so manches Obst.
  • Calcium, Magnesium und Kalium sind wichtige Mineralstoffe für den Hundekörper.
  • B-Vitamine, Vitamin K und Vitamin A sorgen für gesunde Körperfunktionen.
  • Die enthaltenen ätherischen Öle beruhigen den Verdauungstrakt.
  • Tee aus Fenchelsamen ist ein bewährtes Heilmittel bei Erkältungserkrankungen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Phazem (@in_yo_phaze) on

Fenchel roh oder gekocht verfüttern?

Hunde können Fenchel sowohl roh als auch gekocht fressen. Anders als viele andere Gemüsesorten wie etwa Kartoffeln oder Brokkoli ist roher Fenchel weder giftig noch blähend, sondern sehr gut verträglich. Wenn Sie Ihren Hund barfen, ist roher oder gekochter Fenchel eine hervorragende Gemüsebeilage, um dem Vierbeiner die notwendigen Vitamine zuzuführen. Manche Hunden verweigern Fenchel aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle. Wenn Ihrem Hund die Knolle nicht so gut schmeckt, können Sie den rohen oder gekochten Fenchel einfach mit etwas Wasser pürieren und anschließend als Brei verfüttern oder unter das Futter mischen. So erhöhen Sie die Akzeptanz bei wählerischen Hunden.

Dürfen Hunde Fencheltee trinken?

Ja, auch Fencheltee ist für Hunde gesund. Der Tee wird nicht etwas aus der Knolle, sondern aus Fenchelsamen hergestellt. Das süß-würzige Getränk wirkt beim Hund appetitanregend und verdauungsfördernd und hilft unter anderem gegen Blähungen und Durchfall. Auch Erkältungskrankheiten und Atemwegsprobleme werden durch Fencheltee gelindert. Leidet Ihr Hund unter einem der genannten Symptome, können Sie ihm unterstützend Fencheltee zu trinken geben. Achten Sie aber darauf, den Tee nur bei Bedarf anzuwenden und immer zusätzlich frisches Wasser bereitzustellen.

Gemüse für Hunde von A bis Z