News :
wamiz-v3_1

Werbung

Dürfen Hunde Gurken essen?

Hund mit Gurken advice
© Pixabay

Viele Menschen lieben Gurken wegen ihrer Frische, ihres leckeren Geschmacks und der gesunden Inhaltsstoffe. Auch Hunde lieben den Geschmack der Gurke. Doch können sie Salatgurken ohne Bedenken zu sich nehmen? Hier finden Sie alle Informationen. 

von Tim Brinkhaus

Das Wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich können Hunde Gurken fressen.
  • Manche Gurken können Cucurbitacine enthalten, die für Hunde giftig sind.
  • Man erkennt Cucurbitacine an ihrem bitteren Geschmack.
  • Probieren Sie die Gurke, bevor Sie sie Ihrem Hund geben.

Wir haben für Sie Informationen zum Thema Gemüse für Hunde zusammengestellt. 

Gurke als Futter – das sollten Sie beachten

Für die Vierbeiner sind Gurken grundsätzlich ungefährlich und sehr schmackhaft. Allerdings können durch Gurken Vergiftungserscheinungen auftreten. Grund dafür sind die Cucurbitacine. Das sind Bitterstoffe, die in Kürbisgewächsen (wie der Gurke oder der Zucchini) vorkommen können. Diese sind für Menschen und Tiere giftig. Normalerweise enthalten die Gurken, die für den menschlichen Verzehr gezüchtet werden, keine Cucurbitacine. Doch manch einer pflanzt Gurken selbst im heimischen Garten an. Hier kann es passieren, dass sich das Gewächs von selbst vermehrt und Cucurbitacine bildet.

Woran erkenne ich, dass die Gurke Cucurbitacine enthält?

Enthält eine Gurke Cucurbitacine, schmeckt sie bitter. Dann kann sie nicht verzehrt werden und Sie sollten sie entsorgen! Sie möchten Ihrem Hund Gurken aus dem eigenen Garten geben? Probieren Sie vorher ein Stück und achten Sie auf einen evtl. bitteren Geschmack. Schmeckt die Gurke normal, können Sie sie getrost an Ihren kleinen Freund verfüttern. 

Welche Symptome treten bei einer Vergiftung auf? Hat ein Hund eine Cucurbitacin-Vergiftung können diese Symptome auftreten. Ein Schock kann sogar zum Tod führen.

Dürfen Hunde eingelegte Gurken oder Gurken mit Schale essen?

Es macht keinen Unterschied, ob es sich um eine Salatgurke, eine grüne Gurke oder eine eingelegte Essiggurke handelt. Seien Sie vorsichtig und probieren Sie vorher. Normalerweise ist für Ihren Liebling der Verzehr von Gurken ungefährlich. 

Unsere Empfehlung, wenn Ihr Hund eine Gurke genascht hat

Wenn Sie feststellen, dass Ihr vierbeiniger Freund eine oder mehrere Gurken gefressen hat, unternehmen Sie am besten die folgenden Schritte:

  • Hat Ihr Hund nur einen Teil einer Gurke gegessen? Probieren Sie vom Rest und überprüfen Sie die Gurke auf Bitterstoffe.
  • Schmeckt die Gurke normal, ist alles in Ordnung und Sie brauchen nichts zu unternehmen.
  • Schmeckt die Gurke bitter, suchen Sie umgehend einen Tierarzt auf.
  • Sie können den Geschmack der Gurken nicht mehr überprüfen? Schauen Sie, wo Sie die Gurken gekauft haben. 
  • Stammen sie aus dem Supermarkt, sollte alles in Ordnung sein. 

Beobachten Sie Ihre Fellnase und achten Sie auf Symptome. Treten diese auf, gehen Sie sofort zum Tierarzt. 
 

Leseempfehlung