Nach der Jagd-Saison, werden diese Hunde ausgesetzt oder gehängt. Aber das wird sich ändern!

Diese Greyhounds warten auf ein Wunder ... TEILE diese Geschichte, um ihr Schicksal zu verändern!

In Spanien werden jedes Jahr 50.000 spanische Greyhounds (bekannt als Galgos) ausgesetzt oder getötet, sobald die Hasenjagdzeit vorbei ist. Diese Hunde werden gezüchtet, nur um in der Jagd eingesetzt zu werden, dann ausgesetzt oder getötet. Das ist ein krankes Geheimnis, das geheim gehalten wird und es ist nicht okay!

- Anzeigen -

Valentina, einer dieser Greyhounds, wurde rechtzeitig gerettet! Jetzt weiß sie, wie es sich anfühlt, geliebt zu werden. Andere, wie Valentina, warten auf ein Wunder und wenn du diese Geschichte teilst, kannst du ihr Schicksal ändern!

- Anzeigen -

Diese Hunde werden von ihren herzlosen Besitzern nur für den Nutzen und die Unterhaltung gezüchtet, und sobald die Jagdzeit vorbei ist, werden sie zum sterben zurück gelassen. Einige werden auf der Straße ausgesetzt. Manche sterben aus Hunger oder Mangel an medizinischer Versorgung. Und einige werden von ihrem Besitzer geschlagen oder noch schlimmer. Für diese Leute sind die Hunde nur ein Eigentum, das weggeworfen werden kann, sobald sie ihren Zweck erfüllt haben

Zum Glück versuchen Rettungsgruppen diese Hunde zu retten. Menschen, wie Mari Carmen, retten so viele Hunde wie sie können und versuchen neue Besitzer für sie zu finden.

- Anzeigen -

Erledige deinen Teil und teile diese Geschichte. Hilf diesen armen Tieren, die sich nicht selbst helfen können!