News :
wamiz-v3_1

Siamkatze

Siamkatze
Erwachsene Siamkatze © Shutterstock
Siamkatze
Siamkatze Kätzchen © Shutterstock
Kätzchen

Was Eleganz angeht, hat diese Katze keinerlei Konkurrenz. Man bezeichnet sie häufig als „Prinzessin der Katzen“. Ihr Gang auf den Zehenspitzen, ihr dreieckiges Gesicht und ihre großen, spitzen Ohren verleihen ihr jede Menge Charme. Man kann sich in ihrem intensiv-blauen Blick verlieren, wenn man sie zu lange anschaut (oder sogar anfangen zu schielen, wie es auch manche von diesen Katzen tun!). Während Eleganz eine Stärke dieser Katze ist, kommt eine ihrer Schwächen manchen zufolge dann zum Vorschein, wenn sie das Maul öffnet und mit Ihnen plaudert! Ihre Stimme ist rau und dissonant, aber immerhin ist sie unverwechselbar und lässt niemanden kalt. Entweder wird sie Sie bezaubern oder Ihnen gehörig auf die Nerven gehen!

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : Zwischen 15 und 20 Jahren
  • Charakter : Verspielt, Intelligent
  • Felltyp : Kurz
  • Preis : Zwischen 600 € und 2900 €

Aussehen der Siamkatze

Größe

Katze Ungefähr 30 cm
Kater Ungefähr 30 cm

Sie erreicht ihre ausgewachsene Größe im Alter von zwischen 9 und 12 Monaten.

Gewicht

Katze Zwischen 2 und 3 kg
Kater Zwischen 3 und 5 kg

Fellfarbe

Seal, Blau, Schokolade, Lilac, Zimt, Fawn

Karamell und Apricot werden von einigen wenigen Vereinen akzeptiert, von anderen jedoch abgelehnt.

Fellmotiv

Colourpoint Einfarbig oder Klassisch, Colourpoint Tabby, Colourpoint Red oder Creme, Colourpoint Schildpatt, Colourpoint Silver, Colourpoint Shaded, Colourpoint Zweifarbig

Felltyp

Kurz.

Augenfarbe

Blau/Aquamarin

Beschreibung des Aussehens

Die Siamkatze ist schlank, muskulös und ihr Körper ist von langen Linien geprägt.

Charakter

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Katze ist sehr gern in der Nähe ihrer Menschen und lässt sich von ihnen streicheln. Das gilt insbesondere, wenn sie von klein auf daran gewöhnt worden ist.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

In der Regel ist sie sehr aktiv und hat ein großes Bedürfnis nach Bewegung. Man muss darauf achten, ihr viele stimulierende Tätigkeiten zu bieten.

Ruhig

yellow-paw grey-paw grey-paw

Die Siamkatze kann sich durchaus einmal ausruhen, um neue Kraft zu schöpfen... Allerdings sind diese Ruhepausen meist eher kurz, und danach bewegt sie sich umso mehr und ist noch gesprächiger. Und das alles, bevor Sie überhaupt Zeit hatten, sich selbst auszuruhen!

Intelligent

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese energiegeladene Katze lässt sich oft dazu hinreißen, Dummheiten zu machen und findet dann Lösungen, um sich aus den Zwickmühlen zu befreien, in die sie sich selbst gebracht hat! So lernt sie, mit allen möglichen Situationen umzugehen.

Scheu

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Katze muss im Idealfall von klein auf mit verschiedenen Menschen in Kontakt sein und sie auf eine positive Art kennenlernen. Das kann eventuell dabei helfen, dass sie nicht allzu scheu gegenüber Fremden wird.

Unabhängig

yellow-paw grey-paw grey-paw

Im Allgemeinen braucht sie viel Kontakt zu ihren Menschen und viel Aufmerksamkeit von ihnen. Man muss dazu bereit sein, Zeit und Energie zu investieren, wenn man sich für die Anschaffung einer Siamkatze entscheidet.

Verhalten der Siamkatze

Gesprächig

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese Katze ist dafür bekannt, dass sie sehr redselig ist. Ihr Miauen kann man unter tausenden heraushören, und sie benutzt es sehr häufig, um mit ihren Menschen zu kommunizieren. Lassen Sie sich das im Voraus gesagt sein!

Sportlich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Die Siamkatze braucht viel Stimulation, um ihre Energie loszuwerden. Ihre Familie muss also viel Zeit für sie haben.

Ausreißer

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Man muss stets vorsichtig sein, denn ihre energiegeladene Persönlichkeit könnte dazu führen, dass sie sich auf Entdeckungstouren im Freien begibt, um ihre Neugier zu befriedigen.

Gierig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Da diese Katze ziemlich aktiv ist, kann sie dazu neigen, zu viel zu fressen. Deshalb muss man auf ihre Kalorienzufuhr achten und aufpassen, dass sie nicht zunimmt.

Geselligkeit

Verträgt sich mit Katzen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Wenn die Tiere einander gut vorgestellt werden, kann eine Siamkatze gut mit anderen Katzen zusammenleben.

Verträgt sich mit Hunden

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Hunde passen in der Regel gut zu Siamkatzen. Wahrscheinlich werden sie miteinander spielen und vielleicht sogar zusammen schlafen.

Geeignet für Kinder

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Sie ist eine ausgezeichnete Spielgefährtin für Kinder, da sie zu ihrer großen Freude energiegeladen und aktiv ist. Es wird also garantiert dazu kommen, dass Katze und Kinder fröhlich miteinander spielen!

Geeignet für Senioren

yellow-paw grey-paw grey-paw

Für eine nicht allzu aktive Person, die Ruhe und Frieden braucht, ist eine Siamkatze vielleicht nicht die beste Wahl, schon allein wegen ihres Miauens, dass sich als störend erweisen kann, oder wegen ihres ziemlich ausgeprägten Bewegungsdrangs.

Preis einer Siamkatze

Im Schnitt kostet ein Siamkätzchen aus einer Zucht zwischen 600 € und 2.900 €. Die Preise variieren häufig je nach Abstammungslinie, Zucht, Alter und Geschlecht. Man muss durchschnittlich 30 € pro Monat einplanen, um den Bedürfnissen dieser Katze gerecht zu werden. Dieses Budget umfasst eine hochwertige Ernährung sowie alle Kosten, die anfallen, um sie bei guter Gesundheit zu halten.

Fellpflege der Siamkatze

Die Siamkatze muss nur einmal pro Woche gebürstet werden. In den Phasen des Haarwechsels kann tägliches Bürsten erforderlich sein.

Haarausfall

Sie müssen nicht allzu häufig saugen. Diese Katze verliert nur sehr wenig Haare.

Ernährung der Siamkatze

Aufgrund ihres ziemlich hohen Energieniveaus braucht diese Katze eine Ernährung, die an ihre besonderen Bedürfnisse angepasst ist. Ihr Tierarzt kann ihnen hochwertiges Futter empfehlen, das Ihrer Katze eine ausgewogene Ernährung bietet.

Gesundheit der Siamkatze

Lebenserwartung

Die Siamkatze hat eine Lebenserwartung von zwischen 15 und 20 Jahren.

Robust

yellow-paw grey-paw grey-paw

Das Fell dieser Katze ist kurz und sie hat keine Unterwolle. Sie ist also nicht für Kälte und extreme Temperaturen ausgerüstet.

Neigt zu Übergewicht

yellow-paw grey-paw grey-paw

Da sie fast immer in Bewegung ist, verbrennt diese Katze ihre Kalorien schnell. Man muss aber trotzdem seinen Tierarzt hinzuziehen, um den Nährstoffbedarf der Katze zu berechnen. Nur so kann man vermeiden, dass sie übergewichtig wird, weil man ihr zu viel Futter gibt.

Häufige Krankheiten

  • Progressive Retinaatrophie: Es handelt sich um eine Erbkrankheit, die über kurz oder lang zu Blindheit führt. Die Katze kann diese Krankheit spät in ihrem Leben bekommen und sich allmählich an ihr Handicap gewöhnen, aber die Atrophie kann auch bereits auftreten, wenn die Katze noch ganz klein ist. In letzterem Fall erblindet sie in den ersten Monaten ihres Lebens.
  • Nieren-Amyloidose: Es handelt sich hier ebenfalls um eine Erbkrankheit, die eher selten ist, aber leider immer tödlich verläuft. Diese Erkrankung schreitet schnell voran und die klinischen Anzeichen treten in der Regel im Alter von 1 bis 5 Jahren auf. Sie ähneln denen einer schwerwiegenden Niereninsuffizienz. Es gibt bisher noch keinen Test zur Diagnose, da die Gene, die die Krankheit verursachen, noch nicht identifiziert werden konnten.
  • Manche Exemplare können darüber hinaus die Krankheiten bekommen, die bei Hauskatzen generell geläufig sind, wie zum Beispiel Zahnprobleme.

Fortpflanzung

Es sind Kreuzungen mit Balinesenkatzen (langhaarige Varietät) oder Orientals (auch Oriental Longhairs oder Javanesen) zulässig.

Gut zu wissen

Alle Siamkätzchen kommen mit vollkommen weißem Fell zur Welt. Das Gen, das für die Farbe dieser Rasse verantwortlich ist, wird nämlich von der Temperatur beeinflusst. Über einer bestimmten Temperatur (36,67°C) führt es so gut wie nicht zur Entstehung von Farben (am größten Teil des Körpers). An den Extremitäten jedoch, die kälter sind als der Rest des Körpers (unter 36,67°C), ist das Fell farbig.

Geschichte

Wie ihr Name schon sagt, stammt diese Katze aus Siam, einem Land in Südostasien, das heute nicht mehr existiert und in dem diese Rasse als heilig angesehen wurde. Damals durften nur buddhistische Mönche und die Mitglieder der königlichen Elite solche Katzen besitzen. In einem Manuskript von 1350, das in Ayutthaya entdeckt wurde, wird eine Katze mit hellem Fell beschrieben, deren Maske und Ohren sowie Pfoten und Schwanz schwarz gefärbt waren. Andere sehr alte Manuskripte belegen, dass die Siamkatze im 14. Jahrhundert in asiatischen Tempeln und Palästen lebte. Es gibt sogar eine Legende, die besagt, dass ihr Schielen daher rührt, dass sie heilige Vasen bewachte. Da sie diese ohne Unterlass fixierte, begann sie irgendwann zu schielen!

Gegen Mitte des 19. Jahrhunderts tauchten die ersten Siamkatzen in Großbritannien auf. Ein Generalkonsul namens Owen Gould, der als politischer Beauftragter und Händler in Siam unterwegs war, entdeckte dort eine königliche Katzenzucht, in der sich wunderschöne Point-Katzen befanden. Natürlich war er von ihnen bezaubert und bestach einen der Diener des Palastes, damit er ihm zwei Kätzchen beschaffte. Dann brachte er diese nach Großbritannien. Was die Briten können, können die Franzosen natürlich auch! Im darauffolgenden Jahr unternahm ein Minister namens Auguste Pavie eine Reise nach Asien und kam ebenfalls mit zwei wunderschönen Katzen nach Hause, deren Fell an den Extremitäten dunkler war als am Rest des Körpers. Es handelte sich um ein Männchen und ein Weibchen. Leider erkrankten die Katzen trotz der großen Bemühungen dieser beiden Reisenden. Die Tiere starben, und man ging damals davon aus, dass die Rasse zu empfindlich war. Trotz dieser Rückschläge haben Züchter es ca. 1920 geschafft, die Rasse zu züchten. Die Siamkatzen erfreuten sich enormer Beliebtheit, und zwar in einem solchen Ausmaß, dass sie außerhalb von Asien fast ihrem eigenen Erfolg zum Opfer gefallen und wieder ausgestorben wären. Die Züchter hatten unter anderem Paarungen zwischen Katzen stattfinden lassen, die zu eng miteinander verwandt waren. Erst 1932 wurden radikale Maßnahmen ergriffen und es wurde ein Rassestandard verfasst, damit diese wunderschöne Katze die außergewöhnliche Rasse werden konnte, die wir heute kennen.

Namen

Gute Namen für eine Siamkatze: Chocolat, Kizzy, Richie, Viola