wamiz-v3_1

Cavalier King Charles Spaniel

Andere Namen: Cavalier King Charles, Cav, Cavalier, Cavie

Cavalier King Charles Spaniel
Erwachsene Cavalier King Charles Spaniel © Shutterstock
Cavalier King Charles Spaniel
Cavalier King Charles Spaniel Welpe © Shutterstock
Welpe

Der verspielte, sanfte und stets freundliche Cavalier King Charles Spaniel ist ein lebhafter und lebenslustiger kleiner Bursche, stets auf der Suche nach einem Ball oder einem anderen Spielzeug, um Herrchen oder Frauchen zum Spielen zu animieren und glücklich zu machen. Er ist ein ausgezeichneter Gesellschafts- und Begleithund für Groß und Klein, Alt und Jung, immer gut aufgelegt, gut gewillt und rundum ein angenehmer Zeitgenosse.

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : Zwischen 10 und 14 Jahren
  • Charakter : Anhänglich, Ruhig, Intelligent
  • Größe : Klein
  • Felltyp : Lang, Wellig
  • Preis : Zwischen 1000 € und 3000 €

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 9 - Gesellschafts und Begleithunde

Sektion

Sektion 7 : Englische Gesellschaftsspaniel

Aussehen des Cavalier King Charles Spaniels

Größe

Weibchen Zwischen 25 und 34 cm
Männchen Zwischen 25 und 34 cm

Gewicht

Weibchen Zwischen 5 und 8 kg
Männchen Zwischen 5 und 8 kg

Fellfarbe

Das Haarkleid des Cavaliers ist schwarz und tan (schwarz mit lohfarbenen Abzeichen), rubinrot (einfarbig tiefrot ohne weiße Flecken), blenheim (perlweiß und kastanienbraun) oder dreifarbig (schwarz, perlweiß und rubinrot).

Felltyp

Das Fell des Cavaliers ist halblang bis lang.

Es ist seidig mit üppiger Befederung. Es darf leicht gewellt, aber niemals lockig sein.

Augenfarbe

Die Augen des Cavaliers sind dunkel.

Beschreibung des Aussehens

Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein freundlicher, lebhafter, unternehmungslustiger und sportlicher kleiner Hund. Er ist wohl geformt und von anmutiger Gestalt, mit zwischen den Ohren fast flachem Schädel und ebenfalls flachem Stop, einem sich gut verjüngendem, nicht zu langem Fang, großen, dunklen, nicht hervortretenden Augen und langen, hoch angesetzten Ohren mit üppiger Befederung. Sein Körper ist kurz und wohl proportioniert, seine Rute lang und reich befedert und seine Gliedmaßen sind gerade und parallel.

Charakter

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der kleine kompakte Spaniel ist ein fröhlicher, freundlicher und den Seinen gegenüber sehr anhänglicher Hund.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Der Cavalier ist immer für Spielchen bereit und freut sich über jede Aufmerksamkeit seiner Halter. Doch er weiß durchaus auch ein ruhiges Plätzchen zum Ausruhen zu schätzen, wenn gerade nicht die richtige Zeit ist, um zu spielen. Dabei bleibt er immer sprungbereit, um sich zu amüsieren, sobald sich wieder eine günstige Gelegenheit dafür bietet.

Ruhig

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Einer der großen Vorzüge des Cavaliers ist sein Verständnis dafür, dass Herrchen oder Frauchen gerade einmal etwas anderes zu tun haben, als sich mit ihm zu beschäftigen. Dann kann sich der sonst so lebhafte Hund auf einmal so ruhig und zurückhaltend verhalten, dass er kaum noch zu finden ist.

Andererseits bleibt er bei aller Ruhe und ruhigem Verhalten zu Hause doch immer aufmerksam. So beobachtet er die leiseste Reaktion seiner Menschen und weiß genau, wenn es an der Zeit ist, den Ball wieder hervorzuholen, zu spielen oder aufs Sofa zu springen, um sich seine Streicheleinheiten zu holen.

Intelligent

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Cavalier ist durch und durch intelligenter Begleithund, nicht zuletzt aufgrund seiner unglaublichen Anpassungsfähigkeit, sei es an die gegebenen Lebensbedingungen, sein Umfeld oder die Stimmungsschwankungen seiner Halter.

So kommt er sowohl mit einem dynamischen und eher sportlichen Halter als auch mit einem älteren und ruhigeren Halter zurecht, genauso gut wie er problemlos von einem euphorischen lebhaften Zustand in einen ruhigen und gelassenen Zustand übergehen kann.

Jagdfreudig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Von seinen Vorfahren hat er einen noch recht lebendigen Jagdtrieb, vor allem für gefiedertes Wild. Wenn bei der Selektion innerhalb der letzten Jahrhunderte auch hauptsächlich Wert auf die Charakteristiken eines Begleithundes gelegt wurde.

Scheu

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel ist weder ängstlich noch aggressiv. Gäste des Hauses empfängt er meist freundlich. Falls eine Person dagegen Misstrauen bei ihm auslöst, kann er sich recht distanziert zeigen oder ignoriert sie ganz einfach.

Unabhängig

yellow-paw grey-paw grey-paw

Obwohl er sehr diskret sein und sich auf Abstand halten kann, wenn es darauf ankommt, ist der Cavalier King Charles Spaniel stets auf sein Herrchen bzw. Frauchens fokussiert und lässt sich keine Reaktion entgehen. Abseits zu stehen oder ignoriert zu werden, ist für diesen extrem anhänglichen Hund unerträglich.

Verhalten des Cavalier King Charles Spaniels

Kann alleine bleiben

yellow-paw grey-paw grey-paw

Auch wenn er es gut verbergen kann, erträgt dieser Hund das Alleinsein nur schwer. Dieser Gesellschafts- und Begleithund leidet unter Einsamkeit und ist nicht dazu geschaffen, den ganzen Tag allein Zuhause gelassen zu werden.

Gehorsam

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel ist nicht schwer zu erziehen. Es ist nur nicht immer leicht, sich seine Aufmerksamkeit zu sichern.

Diesem kleinen Hund ist jeder Vorwand recht, um sich vor einer von ihm geforderten Aufgabe zu drücken und eine Lektion abzubrechen. Er versteht es, seinen Menschen mit Charme um den Finger zu wickeln und jede seiner Schwächen zu seinem Vorteil zu nutzen.

Wird früh genug mit seiner Erziehung begonnen und gelingt es, ihn zu motivieren (zum Beispiel mit Futter oder Leckerlis), zeigt er sich kooperativ und gewillt, es seinem Menschen recht zu machen.

Bellen

yellow-paw grey-paw grey-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel bellt nur selten, wenn er allein gelassen wird. Aus diesem Grund ist er ein idealer Hund für die Haltung in einer Wohnung.

In Gesellschaft mit anderen Hunden kann er dagegen aus reiner Nachahmung schon auch einmal laut werden.

Ausreißer

yellow-paw grey-paw grey-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel ist kein Streuner. Er hat viel zu viel Angst vor dem Alleinsein und vor dem Verlust seiner Bequemlichkeit, um wegzulaufen.

Zerstörerisch

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Wenn er allein gelassen wird, kann dieser Einsamkeit nur schwer ertragende Hund aus Frust schon auch einmal seiner Zerstörungswut freien Lauf lassen. Vor allem, wenn das Alleinsein etwas länger dauert und er keine andere Beschäftigung findet.

Gierig

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel ist durchaus ein bisschen verfressen. Diese Eigenschaft kann sich ein Halter des leicht ablenkbaren Vierbeiners zunutze machen, um seiner Konzentrationsfähigkeit bei der Erziehung mit Leckerlis auf die Sprünge zu helfen.

Wachhund

yellow-paw grey-paw grey-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel ist so ganz und gar kein Wachhund. Er ist viel zu freundlich und bestimmt nicht dazu geeignet, einen Einbrecher in die Flucht zu schlagen.

Ersthund

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser intelligente, anhängliche, einerseits dynamische und andererseits ruhige Hund eignet sich auch für unerfahrene Hundehalter. Vorausgesetzt natürlich, seine Erziehung ist nicht zu lax, denn sein guter Charakter hängt auch von einer guten Erziehung ab.

Lebensstil

Cavalier King Charles Spaniel in der Wohnung

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel kann sich sowohl in einer Stadtwohnung als auch auf dem Land in einem Haus mit Garten wohlfühlen und sich den ihm gebotenen Lebensbedingungen anpassen.

Doch sollte er in jedem Fall täglich genug Auslauf und anregende Beschäftigungen haben, um zu verhindern, dass er übergewichtig wird.

Sportlich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Trotz seiner ruhigen Art sollte die dynamische Seite dieses Hundes keinesfalls zu kurz kommen. Er braucht täglich Auslauf, um seine Energie loszuwerden. Er kann seine Begabung auch in der einen oder anderen Hundesportart zeigen, wenn er regelmäßig trainiert und dazu angeregt wird.

Reisen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel lässt sich im Prinzip problemlos überallhin mitnehmen. Nur ist er meistens zu schwer für den Gebrauch der für kleine Hunde zugelassenen Transporttaschen in Flugzeug, Bus und Bahn.

Geselligkeit

Verträgt sich mit Katzen

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Im Grunde genommen kommt der freundliche Cavalier King Charles Spaniel gut mit Katzen aus. Wobei ein unglücklicher Pfotenhieb dem extravaganten Hund gegenüber natürlich immer wieder vorkommen kann. Doch sind die Katze und der Welpe erst einmal gut und unter besten Voraussetzungen miteinander bekannt gemacht worden, dürfte einem guten Auskommen der beiden eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Verträgt sich mit Hunden

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der sich in jeder Umgebung wohlfühlende und - vor allem, wenn er von klein an gut sozialisiert wurde - sehr anpassungsfähige Cavalier King Charles Spaniel verträgt sich in der Regel gut mit anderen Hunden, vorausgesetzt das Sozialverhalten wird respektiert.

Geeignet für Kinder

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der zuweilen sehr dynamische, wenn nicht sogar sportliche Cavalier King Charles Spaniel erweist sich als ausgezeichneter Spielgefährte für Kinder. Aufgrund seines liebenswürdigen Wesens, seiner stets guten Laune und seiner unerschöpflichen Energie ist er ein toller Begleiter für Kinder.

Geeignet für Senioren

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Auch für ältere Menschen und Senioren ist der Cavalier King Charles Spaniel ein ausgezeichneter Gesellschafts- und Begleithund. Er hat die Fähigkeit, sich ihrer Lebensweise anzupassen und weiß es zu schätzen, dass sie mehr zu Hause sind und auch mehr Zeit für ihn haben, als arbeitstätige Menschen.

Preis eines Cavalier King Charles Spaniels

Der Preis eines Cavalier King Charles Spaniels hängt von seiner Herkunft, seinem Alter und seinem Geschlecht ab. Für ein Exemplar mit Zuchtbucheintrag muss im Durchschnitt mit 1.000 Euro gerechnet werden. Besonders wertvolle Zuchtlinien können Preise bis über 3.000 Euro erreichen.

Für Pflege und Unterhalt eines Hundes dieser Größe muss mit 20 bis 30 Euro pro Monat gerechnet werden.

Pflege des Cavalier King Charles Spaniels

Auch wenn dieser Hund keine professionelle Fellpflege braucht, sollte er mindestens zwei- bis dreimal die Woche gekämmt und gebürstet werden, damit sein langes, feines Fell nicht verfilzt.

Außerdem empfiehlt es sich, seine Augen und seine Schlappohren regelmäßig zu kontrollieren und zu reinigen, um Infektionen vorzubeugen.

Haarausfall

Der Cavalier King Charles Spaniel haart nur mäßig. Zum jahreszeitlich bedingten Fellwechsel empfiehlt es sich, täglich sein Fell zu kämmen und zu bürsten, um abgestorbene Haare zu entfernen.

Ernährung des Cavalier King Charles Spaniels

Der Cavalier King Charles Spaniel ist kein schwieriger Kostgänger. Er ist nur gern etwas verfressen. Ansonsten kann er Trockenfutter, Rohfutter (B.A.R.F) oder auch Selbstzubereitetes aus der Küche bekommen.

Wirklich wichtig ist es, ihn nicht zu überfüttern, damit er nicht übergewichtig wird. Seine Rationen müssen unbedingt seinem Alter, seinem Gewicht und vor allem auch seiner körperlichen Bewegung angepasst sein. Schon im Welpenalter ist da der Rat eines Tierarztes hinzuzuziehen.

Gesundheit des Cavalier King Charles Spaniels

Lebenserwartung

Der Cavalier King Charles Spaniel hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 12 Jahren.

Robust

yellow-paw grey-paw grey-paw

Im Gegensatz zu seinem älteren Vetter, dem empfindlichen King Charles Spaniel, ist der Cavalier King Charles Spaniel ein eher gesunder und robuster Hund. Doch leider leidet seine Rasse an einer Reihe von Erbkrankheiten, besonders an rassespezifischen Herzkrankheiten.

Hitzeverträglich

yellow-paw grey-paw grey-paw

Aufgrund seines flachen Gesichts bekommt der Cavalier King Charles Spaniel bei Hitze gern Atembeschwerden kommen und kann auch seine Körpertemperatur nur schwer regulieren. Daher sollte er an heißen Tagen unbedingt geschützt werden und möglichst früh morgens und erst spät abends wieder ausgeführt werden, tagsüber ein kühles, schattiges Plätzchen zum Ausruhen und immer frisches Wasser zur Verfügung haben.

Kälteverträglich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Der Cavalier King Charles Spaniel kälte- und feuchtigkeitsempfindlich. Es empfiehlt sich daher, ihm bei feuchtem und kaltem Wetter ein Mäntelchen anzuziehen.

Neigt zu Übergewicht

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der von Natur aus verfressene Cavalier King Charles Spaniel neigt zum Zunehmen. Daher ist es wichtig für ihn, genügend Auslauf und Bewegung zu bekommen. Ein zu ruhiges Leben und Bewegungsmangel wären verheerend für seine körperliche Form und Gesundheit.

Häufige Krankheiten

  • Mitralklappeninsuffizienz (eine degenerative Veränderung der Herzklappen)
  • Malassezien-Dermatitis (Hautkrankheit)
  • Follikuläre Dysplasie der schwarzen Haare
  • Syringomyelie oder Chiari-Syndrom (neurologische Krankheit)
  • Patella-Luxation (Luxation der Kniescheibe)
  • Brachyzephalisches Syndrom mit obstruktiven Atemwegserkrankungen

Gut zu wissen

Der stets freundliche Cavalier King Charles Spaniel ist ein idealer Schoß- und Begleithund für alle, die ein bisschen Lebensfreude brauchen. Doch ab und zu entdecken ihn seine Halter auch traurig in einer Ecke liegend. Der Legende nach soll er in solchen Momenten an seine Vorfahren denken: Die wurden, gemeinsam mit ihrem englischen Züchter und Liebhaber, König Charles II., enthauptet.

Geschichte

Der Cavalier King Charles Spaniel ist eine langnasige Variante des King Charles Spaniels, der noch eine sehr kurze Nase hatte, weil Rassen wie der Pekinese und der Mops eingekreuzt wurden. Diese Tendenz ist heute glücklicherweise wegen der damit verbundenen Gesundheits- und Atemprobleme rückläufig. Er verdankt seinen Namen dem englischen König Charles II., der seinen Kritikern nach lieber mit seinen Hunden gespielt haben soll, als sich um Staatsgeschäfte zu kümmern, und den als Cavaliers bezeichneten Truppen von König Charles I. Der erste Rassestandard dieser Hunderasse wurde 1928 aufgestellt. Vom Kennel Club anerkannt wurde sie dann aber erst 1945. Von der FCI ist der Cavalier King Charles seit 1955 als Rasse anerkannt.

Namen

Gute Namen für einen Cavalier King Charles Spaniel: Achilles, Fiona, James, Olympia

Hier finden Sie alle Ideen für Hundenamen