❗️ Wichtige Umfrage für Haustierhalter

Werbung

Rat Terrier: Ein aufgeweckter Hund aus den USA

Rat Terrier: Rasseportrait über die amerikanische Hunderasse

Der Rat Terrier ist eine nicht vom FCI anerkannte Hunderasse aus den USA.

© Shutterstock

Rat Terrier sind aktiv und wissbegierig. Erfahren Sie, welche Hunderassen bei der Zucht eingesetzt wurden und ob der kleine Hund zu Ihnen passt.

von Stephanie Klein

Am veröffentlicht

 

Ein bisschen Beagle und etwas vom Foxterrier – das sind nur einige der Vorfahren des Rat Terriers. Wie sein Name vermuten lässt, wurde er früher für die Rattenvernichtung verwendet. Heute lebt die amerikanische Hunderasse bei aktiven Menschen, die sein berüchtigtes Terriertemperament zu schätzen wissen.

Rat Terrier: Geschichte

Diese hierzulande seltene Hunderasse hat ihren Ursprung im England der 1820er-Jahre. Ein für Nagetiere grausamer Wettkampf, dem sogenannten Rattenpit, erforderte einen scharfsinnigen und robusten Hund. Dabei ging es darum, welcher Hund die meisten Ratten innerhalb eines kurzen Zeitraums töten konnte. Für diesen Zweck wurden Manchester Terrier mit Foxterrier (Glatthaar) miteinander verpaart. Es wird zudem angenommen, dass auch der Old English Terrier und der Bull Terrier bei der Zucht beteiligt waren. Aus dieser Konstellation ging zunächst ein kleiner bis mittelgroßer Mix mit lohfarbener Fellzeichnung hervor. 

Ende des 19. Jahrhunderts kamen die Rattenjäger von England in die Vereinigten Staaten von Amerika. Dort traf der Jagdhund auf einen prominenten Fan: Kein Geringerer als der 26. Präsident der USA, Teddy Roosevelt, taufte den Import auf vier Beinen auf den Namen Rat Terrier. 

Im weiteren Verlauf kreuzten die Amerikaner vermehrt den Glatthaar Foxterrier mit ein. Dadurch erhielt der Rat Terrier eine vorwiegend weiße Fellzeichnung. Je nach Region kamen weitere Hunderassen hinzu. So trägt der Rat Terrier Gene des Beagles, Whippets und Italienischen Windspiels in sich.

In den Vereinigten Staaten von Amerika sprach sich sein Können herum und der Rat Terrier etablierte sich als beliebter Farmhund. Bis ihm in den 1950er-Jahren chemische Rattengifte seinen Job streitig machten und seine Population zurückging.

Dank der Bemühungen von Rat Terrier Züchtern in den späten 1970er-Jahren erholte sich der Bestand. Heute gibt es in den USA längst wieder stabile Wurfzahlen. Auf einigen Bauernhöfen Nordamerikas ist der fleißige Terrier noch heute bei seinem Job anzutreffen. Die Mehrheit findet aber bei aktiven Menschen ein Zuhause. Der American Kennel Club (AKC) erkennt den Rat Terrier als eigenständige Hunderasse an.

Rat Terrier bei Sonnenaufgang im Wald © Shutterstock

Rat Terrier Zucht mit ungewöhnlichem Nachwuchs

Gut zu wissen: Eine etwas außergewöhnliche neue Hunderasse entstand aus einer Rat Terrier Zucht. 1972 kam bei einem Wurf per Zufall ein Welpe auf die Welt, der das Nacktheitsgen in sich trug. Dies war die Geburtsstunde des American Hairless Terriers. Diese ebenfalls nicht vom FCI anerkannte Hunderasse kommt zunächst wie der Rat Terrier behaart auf die Welt. Etwa nach acht Wochen verabschiedet sich das Fell jedoch und eine meist bräunliche, gepunktete Haut kommt zum Vorschein.

Im Gegensatz zu anderen Nackthunden besteht bei dieser Hunderasse keine nahe Verwandtschaft mit dem Peruanischen Nackthund, dem Xoloitzcuintle oder dem Chinesischen Schopfhund. Der American Hairless ist bis auf das Haarkleid nahezu identisch mit dem Rat Terrier.

Rat Terrier: Aussehen

Der Schwerpunkt bei der Rat Terrier Zucht lag auf der Arbeitsleistung – das Aussehen war demnach zweitrangig. Diese Hunderasse ist kompakt gebaut und gleichzeitig athletisch und elegant. Seine auffällig nach oben stehenden Ohren verleihen dem Terrier einen wachsamen Ausdruck. Auch Klappohren – sogenannte Button Ears – sind erlaubt. Der Rat Terrier ist mit einem ausgeprägten Kiefer ausgestattet, der für seine einstige Tätigkeit hilfreich war. Der ehemalige Farmhund kann eine angeborene Stummelrute aufweisen. Einige Vertreter sehen dem Jack Russell Terrier oder dem Ratonero Andaluz ähnlich.

Rat Terrier: Größe und Gewicht

Je nach Varietät gehört der Rat Terrier entweder zu den kleinen oder mittelgroßen Hunderassen. 

  • Medium: 25 bis 33 cm
  • Standard: 34 bis 46 cm

Rat Terrier: Fell

Weiß bildet die Grundfarbe des Rat Terriers. Dazu kommen Platten oder Scheckungen in unterschiedlichen Farben:

  • Schwarz
  • Braun
  • Apricot
  • Rot
  • Zobel
  • Blau

Das Fell ist kurz, glatt und mit Unterwolle versehen.  

Rat Terrier: Wesen und Temperament

Für seinen einstigen Verwendungszweck war ein starker Beutetrieb notwendig. Dieser ist bis heute erhalten geblieben. Interessenten können sich zudem auf weitere Wesensmerkmale einstellen:

  • lebendig
  • anhänglich
  • intelligent
  • eigensinnig
  • freundlich zu Familie und Freunden
  • misstrauisch gegenüber Fremden
  • wachsam
  • neugierig
  • mutig
  • Rat Terrier in der Natur © Shutterstock

     

Ist der Rat Terrier eine gesunde Hunderasse?

Wie viele Terrier ist auch dieses Kerlchen gesundheitlich robust. In seltenen Fällen kann es aber zu folgenden Krankheiten kommen:  

Verantwortungsvolle Züchter führen bei beiden Elterntieren Gentests durch, um das Risiko von Erbkrankheiten zu minimieren.

Wie alt wird ein Rat Terrier?

Typisch für einen Terrier ist auch dieser Hund mit einer hohen durchschnittlichen Lebenserwartung gesegnet. Rat Terrier können bei guter Pflege etwa 14 bis 18 Jahre werden. 

Pflegeaufwand

Dieser kurzhaarige Vierbeiner ist was sein Fell betrifft ein pflegeleichter Hund. Ein Mal pro Woche sollten seine Halter mit einem Fellpflegehandschuh durch das Haar gehen. Während des Fellwechsels freut sich der Rat Terrier über ein regelmäßiges Bürsten, um seinen Körper von losen Haaren zu befreien.

Insbesondere die Medium-Variante kann zu anatomisch bedingtem Zahnstein neigen. Hier hilft es, einen Rat Terrier Welpen von Anfang an das Zähneputzen zu gewöhnen. 

Passt ein Rat Terrier zu mir?

Wünschen Sie sich einen Hund an Ihrer Seite, mit dem Sie sich sportlich betätigen? Dann kann dieser kompakte Terrier Ihr Hund sein. Er ist nicht nur ausdauernd und bewegungsfreudig, sondern auch intelligent. Der Rat Terrier braucht Menschen, die ihn geistig und körperlich fordern. Seine Familie sollte offen für Hundesportarten wie Agility, Dogdance und Flyball sein.

Lange ausgedehnte Spaziergänge in der Natur runden einen Tag ganz nach dem Geschmack des aktiven Terriers ab. Wenn der Rat Terrier seinem Bewegungsdrang nachkommen darf, zeigt er sich zu Hause als ruhiges Familienmitglied. Auch, wenn der Terrier einen taffen Eindruck macht, kommt er mit dem Alleinbleiben nicht gut zurecht. Für Berufstätige ist die treue Fellnase nicht geeignet.

Ein großer, sicher eingezäunter Garten ist für den agilen Vierbeiner optimal. Wenn Sie sehr an Ihrer adretten Gartenidylle hängen, ist aber der Rat Terrier nicht der ideale Hund für Sie. Diese Hunderasse liebt es zu buddeln. Dabei gehen die Terrier äußerst hartnäckig vor, sodass sie sich mühelos einen Weg unter den Zaun graben. Die Zäune sollten auch hoch genug sein, denn der kleine Terrier kann mit seinen kräftigen Beinen gut springen. Einen Rat Terrier unbeaufsichtigt im Garten zu lassen, ist keine gute Idee.  

Rat Terrier Welpe © Shutterstock

Ist der Rat Terrier ein Anfängerhund?

Normalerweise reihen sich Terrier nicht in die Kategorie Anfängerhunde ein. Der Rat Terrier aber möchte seinem Menschen gefallen. Nur hin und wieder kommt sein eigensinniger Charakter durch. Es handelt sich um eine sehr clevere Hunderasse, die schnell versteht, was sein Mensch von ihm will. Daher ist sie auch für motivierte Hundeanfänger geeignet.

Was Interessenten ohne Hundeerfahrung wissen sollten: Der vorhandene Jagdtrieb darf nicht unterschätzt werden. Es gibt eine Geschichte von einem Rat Terrier, der innerhalb 7 Stunden 2.501 Ratten erlegte!

Einige Kenner der Hunderasse raten sogar ganz davon ab, den Rat Terrier von der Leine zu lassen. Sobald er ein Eichhörnchen oder eine Katze sieht, wird er auf Durchzug schalten und mit einer rasenden Geschwindigkeit davonrennen. Ein konsequentes Antijagdtraining kann helfen, das unerwünschte Verhalten im Zaum zu halten. 

Kann der aktive Hund in der Stadt leben?

Obwohl er in seiner Heimat als Bauernhofhund sein Leben genoss, kann sich der Hund durchaus mit einem Stadtleben arrangieren. Dank seines kleinen Formats gestaltet sich das Fahren mit Bus und Bahn als einfach. Viele Vermieter werden einen Hund von solcher Statur in der Regel nicht verbieten – solange er sich ruhig verhält.

Kommt Langeweile auf, kann sein schrilles Bellen die Nachbarschaft verärgern. Frust und Unterforderung gilt es demnach unbedingt zu vermeiden, indem dem agilen Hund ausreichend Beschäftigung geboten wird. 

Es handelt sich aber immer noch um einen Terrier, der nicht mit kleinen Spaziergängen auf Asphaltböden zufrieden zu stellen ist. Wenn Sie in der Stadt leben, aber gerne Ausflüge in das Umland unternehmen, ist das der perfekte Kompromiss.

Rat Terrier: Züchter und Preise

In Deutschland gibt es keine Rat Terrier Züchter. Bei Interesse können Sie in europäischen Ländern wie Großbritannien oder Dänemark fündig werden. In seinem Heimatland den USA werden Rat Terrier Welpen für 650 US-Dollar aufwärts angeboten. 

Falls Sie nicht den weiten Weg auf sich nehmen möchten und etwas flexibel hinsichtlich der Hunderasse sind, können Sie einem Terrier-Mix aus dem Tierschutz ein liebevolles Zuhause geben. Der Rat Terrier ist zwar eindeutig ein außergewöhnlicher Vierbeiner, hat aber viele Gemeinsamkeiten mit Jack Russell Terrier, Foxterrier und weiteren Hunden aus seiner Kategorie.

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren