Werbung

Hundesteuer in Frankfurt: So viel müssen Hundehalter zahlen

© Shutterstock

Hundehalter in Frankfurt am Main müssen jährlich in die Tasche greifen. Jedoch wird hier nicht zwischen Ersthund und Zweithund unterschieden. Wie hoch die Hundesteuer in der Mainmetropole ist und wie viel Listenhunde kosten, lesen Sie hier.

von Nina Brandtner

Hundsteuer Frankfurt: Kosten 2020

In Frankfurt am Main wird nicht wie in vielen anderen Städten zwischen einem Ersthund und einem Zweithund entschieden. Lediglich für Listenhunde wird ein deutlich höherer Betrag erhoben. So viel kostet die Hundesteuer in Frankfurt am Main pro Jahr:

  • Jeder Hund: 102 €
  • Gefährliche Hunde: 900 €

Wer mit einem Listenhund eine Begleithundeprüfung ablegt, kann sich über eine Steuerermäßigung freuen. Mit der Vorlage eines Prüfungszeugnisses kostet der sog. gefährliche Hund nur noch 225 € im Jahr.

Listenhunde in Frankfurt bzw. Hessen

Die Liste der gefährlichen Hunderassen wird vom Bundesland geregelt. Für folgende Rassen müssen Halter aus Frankfurt deshalb die erhöhte Steuer von 900 € pro Jahr zahlen:

Ausnahmen von der Hundesteuer in Frankfurt

Wie in den meisten Kommunen sind auch in Frankfurt Hunde teilweise von der Steuer ausgenommen. In diesen Fällen gibt es eine Steuererleichterung- oder befreiung:

  • Für Assitenzhunde wie Blindenhunde oder Signalhunde
  • Für Menschen in besonders schlechter wirtschaftlicher Situation
  • Dienst- und Polizeihunde sowie Rettungshunde
  • Für Hunde, die vom Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung e.V. übernommen werden (Steuerbefreiung für 2 Jahre)

Hundesteuer in Frankfurt anmelden

Sie müssen einen neuen Hund innerhalb von zwei Wochen, nachdem er bei Ihnen eingezogen ist, anmelden. Sie können das entweder persönlich oder schriftlich beim Steueramt oder bei einem Bürgeramt machen. 

Sobald Ihr Vierbeiner registriert ist, erhalten Sie eine Hundesteuermarke sowie den Hundesteuerbescheid vom Finanzamt.

Hundesteuer in Frankfurt abmelden

Sobald Sie kein Hundehalter mehr in Frankfurt sind, müssen Sie sich auch wieder abmelden - es gilt die gleiche Frist von zwei Wochen. 

Hundesteuer in Deutschlands größten Städten