❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Fliegen mit Hund: Alle Bestimmungen bei Lufthansa im Überblick

Hund im Flugzeug advice
© Shutterstock

Mit dem eigenen Haustier zu verreisen ist schon längst Trend geworden. Immer öfter sollen Hund und Katze auch im Flugzeug mit an Bord. Die deutsche Airline Lufthansa geht mit der Zeit und erlaubt Tiere im Flugzeug, jedoch unter strengen Auflagen.

von Nina Brandtner

am 09.06.20, 10:05 aktualisiert

Lufthansa: Hunde erlaubt?

Grundsätzlich ist die Mitnahme von Hunden und Katzen auf Flügen der Lufthansa gegen Gebühr erlaubt. Dennoch müssen Halter beim Transport von Tieren genau hinsehen. Nicht alle Vierbeiner sind in der Kabine willkommen, manche müssen im Frachtraum mitreisen. Außerdem verschärft die deutsche Airline ab 2020 die Bestimmungen zur Mitnahme von stumpfnasigen Rassen.

Wamiz-Ratgeber: Hund im Flugzeug

Lufthansa: Hund in Kabine mitnehmen

Die Lufthansa transportiert in der Kabine nur kleine Hunde wie auch Katzen, die zusammen mit ihrem Transportbehälter nicht mehr als 8 Kilo wiegen. Sie verreisen mit zwei oder mehr Tieren? In der Kabine müssen ihre Vierbeiner gemeinsam in eine einzelne Transportbox passen.

Außerdem sollten Ihre Vierbeiner wohlerzogen sein: Die Airline behält es sich vor, die Beförderung zu verweigern oder Ihre Fellnase kostenpflichtig in den Laderaum zu verladen, wenn sie durch Bellen oder Knurren negativ auffällt. Hunde wie auch Katzen, die in der Kabine mitreisen, müssen während des gesamten Flugs in ihrer Tasche bleiben.

Lufthansa Flugzeug
Lufthansa tranportiert Hunde entweder in der Kabine oder im Frachtraum
© Shutterstock

Alle anderen Tierarten sind in der Kabine übrigens nicht erlaubt. Um problemlos gemeinsam mit dem Vierbeiner zu fliegen, müssen Sie beim Check-In dieses Formular ausgefüllt vorlegen. Außerdem gelten für die im Flugzeug beförderten Tiere die allgemeinen Ein- und Ausreisebestimmungen des Ziellandes. Für die Einhaltung sind Sie selbst verantwortlich. Lufthansa akzeptiert nur Hunde und Katzen mit einem Mindestalter von 12 Wochen, bei Reisen von oder in die USA muss Ihr Tier mindestens 16 Wochen alt sein.

Lufthansa: Hund im Frachtraum transportieren

Alle Vierbeiner, die mit ihrer Transportbox schwerer als 8 Kilogramm sind, müssen im klimatisierten Frachtraum mitfliegen. Pro Passagier dürfen maximal zwei Vierbeiner die Reise antreten, gegebenenfalls auch in getrennten Boxen. Auch hier gibt es eine Einschränkung: Die Transportbox darf maximal eine Größe von 105x75x79cm aufweisen. Hunde, die größere Boxen benötigen, müssen per Lufthansa Cargo transportiert werden (siehe unten).

Lufthansa: Assistenzhunde werden kostenlos transportiert

Anerkannte Assistenzhunde wie Blindenhunde, Signalhunde, Diabetikerwarnhunde und Epilepsiehunde dürfen bei Lufthansa kostenlos in der Kabine mitfliegen. Dafür müssen Sie beim Check-In ein entsprechendes Formular vorlegen und die Mitnahme ihres Vierbeiners 48 Stunden vorher bei der Lufthansa anmelden. Auch ein Assistenzhund muss wohl erzogen sein und darf nicht negativ auffallen. 

Wamiz-Ratgeber: Blindenhund
Blindenhund
Blindenhunde wie auch andere Assistenzhunde werden kostenlos transportiert
© Shutterstock

Kampfhunde unterliegen strengen Regeln

Wer bei einem Lufthansa-Flug einen in Deutschland als Kampfhund eingestuften Vierbeiner mitnehmen will, muss sich auf Sonderregelungen gefasst machen. Sie werden aussschließlich im Frachtraum und nur in speziellen Käfigen transportiert. Kampfhunde im Alter von 3 bis 6 Monaten sind von dieser Regelung ausgeschlossen. Folgende Rassen stehen bei Lufthansa auf der Rasseliste:

Rottweiler
Rottweiler gelten als Kampfhunde - Ihr Transport unterliegt strengen Regeln
© Shutterstock

Neue Regelung zu stumpfnasigen Tieren 2020

Weil Tiere mit verkürzten Nasen besonders temperatur- stressempfindlich sind und oft unter Atemnot leiden, kann eine Flugreise für sie im schlimmsten Fall sogar tödlich enden. Lufthansa reagiert darauf mit einer neuer Regelung: Hunde wie auch Katzen, die zu den stumpfnasigen Rassen gehören, dürfen nicht mehr im Frachtraum transportiert werden. Die betroffenen stumpfnasigen Hunde sind:

Mops
Der wohl prominenteste Vertreter der kurzschnäuzigen Rassen ist der Mops
© Shutterstock

Lufthansa: Hund buchen

Damit der Hund mit ins Flugzeug darf, muss er spätestens 24 Stunden vor Abflug angemeldet und durch Lufthansa bestätigt worden sein. Am besten, Sie buchen ihn jedoch sofort, wenn Sie Ihren Flug auswählen - denn die Anzahl an Tieren an Bord ist begrenzt. Buchen können Sie das tierische Gepäck entweder in ihrem Reisebüro oder über das Lufthansa Service Center. Das Service Center erreichen Sie rund 24 Stunden unter +49 69 86 799 799.

Lufthansa mit Hund: Kosten bzw. Preis

Wenn Sie Ihr Tier auf einen Flug gebucht haben, bezahlen Sie den entsprechenden Preis direkt am Flughafen, entweder am Check-In Schalter oder am Lufthansa Service Schalter. 

Mitnahme in der Kabine
Inlandsstrecken in Deutschland 50€
Strecken in Europa 60€
Nordafrika, Zentralasien und östliche Mittelmeerküste 80€
Kurze Interkontinalstrecken 90€
Mittlere Interkontinalstrecken 110€
Lange Interkontinalstrecken 110€
Strecken von/nach Japan 70€

 

Mitnahme im Frachtraum
Maximale Größe der Transportbox bis zu 60x45x40cm bis zu 105x75x79cm
Inlandsstrecken in Deutschland 80€ 160€
Strecken in Europa 100€ 200€
Nordafrika, Zentralasien und östliche Mittelmeerküste 130€ 260€
Kurze Interkontinalstrecken 150€ 300€
Mittlere Interkontinalstrecken 170€ 340€
Lange Interkontinalstrecken 190€ 380€
Strecken von/nach Japan 150€ 300€

Lufthansa Cargo: Hund reist allein

Wenn sich Ihr Vierbeiner alleine auf die Reisen machen soll, können Sie ihm einen Flug per Lufthansa Cargo buchen. Das Tier wird dann als Luftfracht befördert. Die Reise Ihres Hundes buchen Sie über einen Tierspediteur. Lufthansa bietet auf seiner Website eine Suche nach dem passenden Spediteur in Ihrer Nähe an. Bei Lufthansa Cargo werden die Hunde und Katzen artgerecht untergebracht und während des gesamten Transports versorgt.

Gleich weiterlesen: Hunde bei Condor und Eurowings