News :
wamiz-v3_1

Japan Chin

Andere Namen : Chin

Japan Chin
Erwachsener Japan Chin © Shutterstock
Japan Chin

Der Japan Chin ist ein kleiner, aufgeweckter Hund, der ausgesprochen sanft und freundlich ist. Er kann ausschließlich als Begleithund gehalten werden und erfreut Groß und Klein mit seiner guten Laune und seiner legendären sympathischen Art.

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : Zwischen 12 und 14 Jahren
  • Charakter : Anhänglich, Verspielt, Intelligent
  • Größe : Klein
  • Felltyp : Lang
  • Preis : Zwischen 1000 € und 1600 €

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 9 - Gesellschafts und Begleithunde

Sektion

Sektion 8 : Japanische Spaniel und Pekingesen

Aussehen des Japan Chins

Größe

Weibchen Zwischen 22 und 24 cm
Männchen Zwischen 24 und 26 cm

Gewicht

Weibchen Zwischen 3 und 4 kg
Männchen Zwischen 3 und 4 kg

Fellfarbe

Sein Fell ist zweifarbig: Weiß/Schwarz oder Weiß/Rot.

Felltyp

Das Fell ist lang.

Das Haarkleid ist seidig, glatt und üppig. An den Ohren, am Hals, den Hinterläufen und der Rute ist es länger als am restlichen Körper.

Augenfarbe

Sie sind schwarz und glänzend.

Beschreibung des Aussehens

Der Chin, wie er auch genannt wird, ist ein kleiner Hund mit üppigem Fell, das ihm ein elegantes, unverwechselbares Aussehen verleiht. Sein Kopf ist relativ groß, der Schädel breit und nach vorne hin abgerundet. Der Stop ist deutlich ausgeprägt. Die Schnauze ist kurz, die Nase breit und je nach Fellfarbe schwarz oder braun. Die Augen sind sehr groß, rund, stehen deutlich auseinander und leicht hervor. Sie sind sehr ausdrucksstark. Die Ohren sind klein, V-förmig und mit langem Fell bedeckt. Sie hängen herab und liegen dicht an den Seiten des Schädels an. Die Brust ist breit und tief. Zu den Rippen hin wird der Hund etwas schmaler. Der Rücken ist kurz und gerade. Die Gliedmaßen sind gerade und schlank. Die Rute liegt auf dem Rücken auf.

Charakter

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser kleine Hund hängt in der Regel sehr an seinen Besitzern und den Mitgliedern seiner sozialen Gruppe.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er ist sehr aufgeweckt und er verbringt gern Zeit damit, mit seinen Menschen zu spielen.

Ruhig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Dieser Hund kann sich auch zurückhaltend und sanft verhalten.

Intelligent

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Seine Intelligenz ist so groß, dass er manchmal menschliche Verhaltensweisen an den Tag legt.

Jagdfreudig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Zwar hat er die Wurzeln eines Spaniels, aber er ist ein reiner Begleithund.

Scheu

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Er kann sich Fremden gegenüber misstrauisch verhalten, ist aber niemals grundlos ängstlich oder aggressiv.

Unabhängig

yellow-paw grey-paw grey-paw

Dieser Hund steht seiner sozialen Gruppe sehr nahe und ist seinen Besitzern treu.

Verhalten des Japan Chins

Kann alleine bleiben

yellow-paw grey-paw grey-paw

Er ist nicht gern allein. Der Japan Chin braucht die Anwesenheit seiner Besitzer, um sich voll zu entfalten.

Gehorsam

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser Hund ist nicht schwer zu erziehen, denn er ist folgsam und intelligent. Sein aufgewecktes Wesen und seine Vorliebe für‘s Spielen ermöglichen ein positives, spielerisches Lernen. Geduld, Sanftheit und eine konstante Erziehung sind erforderlich, um mit ihm Ergebnisse zu erzielen.

Bellen

yellow-paw grey-paw grey-paw

Er bellt nicht viel, sondern ist eher zurückhaltend.

Ausreißer

yellow-paw grey-paw grey-paw

Dieser kleine Spaniel bleibt bei seinen Besitzern und büxt nicht aus.

Zerstörerisch

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Wenn er zu lange allein gelassen wird und keinerlei Beschäftigungsmöglichkeiten hat, können sich seine Angst und/oder Langeweile darin äußern, dass er Dinge zerstört.

Gierig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Leckerchen können dabei helfen, seine Erziehung zu verbessern.

Wachhund

yellow-paw grey-paw grey-paw

Der Chin bellt nicht nur selten, sondern ist noch dazu absolut nicht angsteinflößend für mögliche Eindringlinge.

Ersthund

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er ist sehr gut als Ersthund geeignet, wenn seine künftigen Besitzer ihn tatsächlich als Hund und nicht als Spielzeug oder Modeaccessoire ansehen.

Lebensstil

Japan Chin in der Wohnung

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er ist wie dafür geschaffen, in einer Wohnung zu leben. Ein Haus mit Garten ist aber ebenfalls für ihn geeignet.

Sportlich

yellow-paw grey-paw grey-paw

Es reicht aus, zwei Mal pro Tag mit diesem kleinen Hund spazieren zu gehen, damit er genug Auslauf bekommt. Allerdings müssen die Spaziergänge reich an Eindrücken und ausreichend lang sein, um diesem asiatischen Spaniel die Möglichkeit zu bieten, seine Energie herauszulassen.

Reisen

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dank seiner geringen Größe und seiner zurückhaltenden Art kann der Japan Chin überallhin problemlos mitgenommen werden, und zwar zum Beispiel in einer Hundetransporttasche.

Geselligkeit

Verträgt sich mit Katzen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Er kann sich mit einer Katze gut verstehen, wenn er mit ihr aufgewachsen ist und sein (wenn auch nicht stark ausgeprägter) Verfolgungsinstinkt unter Kontrolle gebracht wird.

Verträgt sich mit Hunden

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Eine frühe Sozialisierung ist unerlässlich, damit dieser kleine Hund seine Kenntnisse der Verhaltensregeln unter Hunden entwickeln und verbessern kann. Nur so kann er auch mit größeren Hunden gefahrlos interagieren.

Geeignet für Kinder

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Er mag Kinder und spielt gern mit ihnen. Man muss aber gut darauf achten, dass die Kinder (vor allem, wenn sie noch ganz klein sind) nicht zu unsanft mit ihm umgehen.

Geeignet für Senioren

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er hat gern immer seine Besitzer um sich, weshalb er gut zu älteren Menschen passt.

Preis eines Japan Chins

Der Preis eines Japan Chins variiert je nach seiner Herkunft, seinem Alter und seinem Geschlecht. Ein Hund mit Zuchtbucheintrag kostet im Schnitt 1.000 €. Die wertvollsten Abstammungslinien können für bis zu 1.600 € verkauft werden.

Das durchschnittliche Budget, das für die körperlichen Bedürfnisse eines Hundes dieser Größe erforderlich ist, liegt bei ca. 20 €/Monat.

Pflege des Japan Chins

Die Pflege dieses kleinen Hundes mit langem Fell ist nicht schwierig, muss aber regelmäßig erfolgen (einmal Bürsten pro Woche reicht aus).

Die Hygiene seiner Augen und Ohren ist sehr wichtig, denn dieser Spaniel neigt an diesen Stellen zu Infektionen.

Haarausfall

Der Haarausfall ist bei ihm moderat, verstärkt sich aber beim Fellwechsel.

Ernährung des Japan Chins

Zwar ist hochwertiges Trockenfutter durchaus für ihn geeignet, aber es ist besser, diesem kleinen, japanischen Hund eine traditionelle Ernährung mit rohem Fleisch, Gemüse, Getreide und Reis zu bieten.

Gesundheit des Japan Chins

Lebenserwartung

13 Jahre.

Robust

yellow-paw grey-paw grey-paw

Dieser Hund hat eine hohe Lebenserwartung, ist aber dennoch empfindlich und zu mehreren Erbkrankheiten veranlagt.

Hitzeverträglich

yellow-paw grey-paw grey-paw

Er verträgt Hitze sehr schlecht und muss unbedingt davor bewahrt werden, um zu vermeiden, dass er im schlimmsten Falle stirbt.

Kälteverträglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Schlechtem Wetter und Kälte kann er hingegen sehr gut trotzen, auch wenn er nicht danach aussieht.

Neigt zu Übergewicht

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Begleithunde tendieren dazu, übergewichtig zu werden, wenn sie nicht genug Bewegung bekommen.

Häufige Krankheiten

Gut zu wissen

Eine typische Eigenschaft der Rasse ist, dass sie „tanzen“ kann. Dabei dreht sich der Hund in schnellem Tempo im Kreis. Der Chin tut dies häufig, wenn er spielt oder sich freut.

Geschichte

Anscheinend kommt dieser Hund ursprünglich eigentlich aus China. Wahrscheinlich ist er aus Kreuzungen von tibetischen Spaniels und kleinen, chinesischen Hunden (darunter vermutlich der Pekinese) entstanden. Anderen Autoren zufolge soll er aus Korea stammen. Die FCI erkannte die Rasse 1957 offiziell an.

Namen

Gute Namen für einen Japan Chin: Luise, Kinny, Kleopatra, Mäxchen