News :
wamiz-v3_1

Werbung

Alles rund um die beliebten Malteser Mischlingshunde

Malteser Mix advice
© Shutterstock

Was ist ein Malteser Mischlingshund? Der Malteser Mix Welpe hat einen Elternteil, das ein Malteser ist. Der andere Elternteil ist häufig ein Yorkshire, ein Zwergpinscher oder ein Havaneser. Deshalb sind Fellnasen dieser Art eher klein und haben helles, längeres Fell. Abhängig vom anderen Elternteil ergeben sich optisch und charakterlich Verschiedenheiten.

von Philipp Hornung

Das Wichtigste in Kürze

  • Lebenserwartung: Malteser Mischlinge werden zwischen 12 und 15 Jahre alt
  • Größe: Das Haustier wird üblicherweise zwischen 20 und 40 cm groß
  • Preis: Die Mixtiere kosten zwischen 500 und 1000 Euro
  • Kauf und Adoption: Malteser Mix Hunde gibt es aus dem Tierheim oder von Züchtern.

Was ist ein Malteser Mix?

Wer Malteser Mischlinge als Welpen beim Züchter kaufen möchte, findet diese in verschiedenen Erscheinungsbildern. Das liegt daran, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, einen Malteser zu verpaaren. Besonders häufig sind folgender Mixtiere:

  • Malteser Pudel Mix
  • Malteser Yorkshire Mix
  • Zwergpinscher Malteser Mischlinge
  • Havaneser Malteser Mix

Tipp: Malteser Mischlinge gibt es von seriösen Züchtern im Saarland, in Bayern, NRW und Bremen. Wer einen Malteser Mischling im Raum Hannover sucht, wird ebenso schnell fündig. Es lohnt sich, einen weiteren Weg zum Züchter in Kauf zu nehmen, um einen gesunden Hund zu kaufen.

Malteser Mix: der kleine Mischling

Malteser Mischlinge gibt es in unterschiedlichen Optiken und mit verschiedenen Charaktereigenschaften. Neben der Farbe des Fellkleids kann auch die Größe des Begleiters stark variieren. Viele Malteser Mixe, wie jene mit Pudeln, eignen sich für Anfänger. Auch Malteser Labrador oder Golden Retriever Mixe sind gute Hunde für Anfänger, die besonders pflegeleicht sind.

Die Optik des Malteser Mischlings

Ein Malteser Mischling ist kein großer, sondern eher ein kleiner Hund. Auch wenn das Tier mit Fellnasen größerer Rassen kombiniert wird, übersteigt der Begleiter eine Widerristhöhe von 40 cm selten. Typisch für einen Mischling dieser Art ist das weiße Fell, welches halblang bis lang ist. Es gibt andere Varianten, bei denen das Fell eher cremefarben oder bräunlich ist.

So ist der Charakter eines Malteser Mix

Ein Malteser Mix zeichnet sich durch einen verspielten, anhänglichen und freundlichen Charakter aus. Fremden gegenüber ist das Tier meist skeptisch, was sich jedoch nach einem Kennenlernen schnell legt. Die kleine Hunderasse benötigt weniger Auslauf als beispielsweise ein Australian Shepherd oder ein Deutscher Schäferhund. Wer einen Malteser dreimal täglich für jeweils eine bis zwei Stunden ausführt, lastet den Hund körperlich aus. Wird das Tier nicht ausgelastet und erzogen, neigt es zu Bellverhalten.

Tipp: Neben einer körperlichen ist auch eine geistige Auslastung wichtig. Mit Intelligenzspielzeug für den Hund wird dieser auch mental gefordert.

Die Gesundheit eines Malteser Mix

Aufgrund der längeren Haare des Haustiers können Augenentzündungen auftreten. Eine regelmäßige Fellpflege beugt dem vor. Außerdem neigt die eher kleine Hunderasse zu Problemen mit der Kniescheibe. Seltener kommt es zu Hautproblemen oder Erkrankungen der Zähne, die jedoch bei vielen Fellnasen auftreten.

Unsere Empfehlung: So wird häufiges Bellen bei Maltesern reduziert oder verhindert

Bellt die Fellnase bei Begegnungen mit Mensch, Hund oder in der Wohnung, ist dies störend. Deshalb ist es wichtig, dieses Verhalten zu verhindern. Das ist auf diese Weisen möglich:

  • Eine frühe Sozialisierung mit Artgenossen ist in der Hundeschule möglich.
  • Das Alleinsein in der Wohnung ist langsam und in kleinen Schritten durchzuführen.
  • Eine Gewöhnung an Menschen ist bereits im Welpenalter wichtig.
  • Das Kennenlernen vieler Gegenstände, wie Autos oder Fahrräder, ist im Welpenalter sinnvoll.
  • Bei Erziehungsproblemen ist ein Hundetrainer der erste Ansprechpartner.