wamiz-v3_1

Werbung

Obdachloser verliert geliebten Labrador-Pitbull. Dann geschieht ein Wunder!

Anthony und Bobo © MAS / Facebook

Anthony hat in seinem Leben wirklich alles verloren, zuletzt auch noch seinen Hund Bobo. Als der Obdachlose alle Hoffnung aufgegeben hat, passiert etwas. Diese Überraschung treibt uns die Freudentränen in die Augen. 

von Stefanie Gräf, 28.09.2019

Anthony hat schon viel Schlimmes in seinem Leben durchgemacht. Früher hat er als Künstler gearbeitet, doch nach mehreren Schicksalsschlägen lebt er nun als Obdachloser auf den Straßen von Memphis (USA). Nur sein geliebter Hund Bobo, ein Labrador-Pitbull-Mix, ist ihm noch geblieben. Anthony spart sich alles vom Mund ab, damit es Bobo gut geht und er genug zu fressen hat.

Doch als der Mann eines Morgens Ende August aufwacht, ist sein Labrador-Mix verschwunden. Spurlos. Anthony ist verzweifelt, macht sich extreme Sorgen. Er kontaktiert Freunde und gemeinsam setzen sie alle Hebel in Bewegung, um Bobo wiederzufinden. Überall verteilen sie die selbstgemachten Suchplakate, sprechen Menschen an – ohne Erfolg.

Wunderbare Wendung

Aber dann passiert das Wunder: Bei den Tierschützern des Memphis Animal Service wird ein Hund abgegeben, der der Mitarbeiterin Emily bekannt vorkommt. Ist das vielleicht Bobo? Sofort ruft sie die Telefonnummer auf dem Suchplakat an und es wird ein Treffen organisiert.

Was dann passiert, zeigt das Video bei YouTube – und diese Wiedersehensszene geht einem direkt zu Herzen! Denn die beiden treuen Kumpels sind einfach nur glücklich, endlich wieder vereint zu sein. Die große Freude berührt einen zutiefst.

Großzügig ausgestattet mit Halsband, Leine, Geschirr und Hundefutter sowie einem Ausweis verließ das überglückliche Gespann das Tierheim.