❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

English Pointer

Andere Namen: Pointer, Englischer Pointer

English Pointer
Erwachsener English Pointer © Shutterstock

In seiner Familie ruhig, bei der Arbeit extrem ausdauernd: Der English Pointer ist ein sehr guter Jagdhund und besonders für seine Geschwindigkeit bekannt. Bei der Jagd ist er immer im Sprint unterwegs, kann aber auf der Stelle einfrieren, wenn es nötig ist. Auch Zuhause gibt der English Pointer einen tollen Begleithund ab: Er ist freundlich, ausgeglichen und leicht zu trainieren. Gegenüber Fremden ist er teilweise etwas schüchtern - seine ganze Liebe hebt er sich schließlich für seine Halter auf.

Wichtige Informationen

English Pointer: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Der English Pointer ist einer der weltweit bekanntesten und am meisten verbreiteten Hunde, seine Herkunft bleibt aber ungewiss. Einigen Autoren zufolge stamme der Pointer vom Italienischen Vorstehhund ab, nach Meinung anderer eher vom Perdiguero von Burgos oder dem Portugiesischen Vorstehhund. Aller Wahrscheinlichkeit nach hat der Pointer („pointer“ bedeutet „anzeigen“) seinen Ursprung in Frankreich, wurde dann nach England gebracht, wo die Züchtung der englischen Hunderasse ständig verbessert wurde. Die Einkreuzung vom Foxhound scheint wahrscheinlich.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 7 - Vorstehhunde

Sektion

Sektion 2 : Britische und Irische Vorstehhunde

Aussehen des English Pointers

    Größe

    Weibchen : Zwischen 61 und 66 cm

    Männchen : Zwischen 63 und 69 cm

    English Pointer: Gewicht

    Weibchen : Zwischen 20 und 30 kg

    Männchen : Zwischen 20 und 30 kg

    Fellfarbe

    Schwarz
    Weiß
    Braun

    Felltyp

    Kurzhaarig

    Augenfarbe

    Braun

    Aussehen

    Der English Pointer ist ein mittelgroßer Hund. Sein gesamtes Erscheinungsbild vermittelt sowohl große Kraft als auch Geschmeidigkeit in den Bewegungen. Die Linienführungen von Fang und Schädel sind zusammenlaufend. Die Länge des Schädels ist in Proportion zu der des Gesichts. Der Fang ist quadratisch, der Nasenspiegel hochgezogen. Der Stop ist deutlich ausgeprägt. Die Augen sind groß und rund. Die Ohren sind hängend, weich, dünn, fast dreieckig und flach. Der Hals ist elegant, leicht gebogen, trocken, lang und anmutig. Die Gliedmaßen sind gut entwickelt und muskulös und in perfektem Gleichgewicht. Die Rute ist dick an der Wurzel und verjüngt sich zur Spitze hin.

    Gut zu wissen

    Auch wenn sich dieser Hund gut als Begleithund eignet, vermeiden Sie bei der Auswahl Züchtungslinien, die zu sehr auf die Jagd getrimmt sind. Ein English Pointer mit sehr stark ausgebildeten Instinkten kann im Alltag sehr schwierig zu händeln sein.

    Charakter

    • 66%

      Anhänglich

      Dieser Hund liebt seinen Besitzer und täte alles, um seiner Adoptivfamilie zu gefallen. Gegenüber Personen, die er nicht kennt, verhält er sich dagegen sehr viel zurückhaltender.

    • 66%

      Verspielt

      Als Welpe mag der Pointer gerne spielen. Diese Spiele sind zudem sehr hilfreich für seine weitere Erziehung. Für den erwachsenen Gebrauchshund eignen sich vor allem Intelligenzspiele, die seine Wachsamkeit fördern.

    • 66%

      Ruhig

      Wenn es darauf ankommt, ist dieser Hund trotz seiner überschäumenden Energie ein ruhiger und umgänglicher Hausgenosse, immer vorausgesetzt all seine Bedürfnisse sind erfüllt.

    • 66%

      Intelligent

      Dieser Hund ist lebhaft und leidenschaftlich bei der Arbeit und wird für seine zahlreichen Qualitäten geschätzt. Er ist außergewöhnlich folgsam und sehr gelehrig.

    • 100%

      Jagdfreudig

      Der English Pointer (wie auch der Setter) ist bei Jägern unter anderem aufgrund seines hoch entwickelten Geruchssinns, seiner großen Ausdauer, seiner Schnelligkeit und seiner bemerkenswerten Anpassungsfähigkeit sehr beliebt. Er wird überwiegend für die Jagd auf Federwild eingesetzt. Erstarrt er in der für ihn charakteristischen Pose, scheint er wie in Stein gehauen.

    • 66%

      Scheu

      Wenn er sein Gegenüber nicht kennt oder unsicher ist, verhält er sich Fremden gegenüber sehr zurückhaltend.

    • 66%

      Unabhängig

      Dieser Hund kann sich bei der Arbeit als recht unabhängig erweisen und sogar für Stunden im Garten „untertauchen“, ohne dass man ihn zu Gesicht bekommt.

      Zu Hause kann er dagegen sehr anhänglich sein. Sein Bemühen, alles richtig zu machen, fördert eine gewisse Nähe.

      Verhalten des English Pointers

      • 66%

        Kann alleine bleiben

        Sofern der English Pointer schon als Welpe daran gewöhnt wurde, die Abwesenheit seines Halters als etwas Positives zu erleben, kann er als erwachsener Hund problemlos ein paar Stunden alleine bleiben. Jedoch darf er nicht zu lange alleine gelassen werden und sich vorher und nachher körperlich verausgaben können.

      • 100%

        Gehorsam

        Der Pointer gehört mit Sicherheit zu den gutmütigsten Jagdhunden. Er ist ungewöhnlich folgsam und darum macht es Spaß, mit diesem Hund zu arbeiten.

        Wie bei jedem Hund muss natürlich früh mit der Erziehung begonnen werden, um so ein echtes Vertrauensverhältnis aufzubauen, das Hund und Besitzer eng zusammenschweißt.

      • 66%

        Bellen

        Der English Pointer bellt selten ohne Grund.

      • 100%

        Ausreißer

        Seinem Jagdinstinkt und seiner unglaublich feinen Nase folgend verfolgt er häufig Fährten, ohne sich dabei ein einziges Mal um zu blicken. So kann er sich aufgrund seiner Schnelligkeit und seiner Ausdauer manchmal weit entfernt von seinem Zuhause wiederfinden. In seiner gewohnten Umgebung sollte man deshalb alles absichern und auf Spaziergängen immer wachsam bleiben.

      • 66%