❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Épagneul Français

Andere Namen: Französischer Spaniel

Épagneul Français
Erwachsener Épagneul Français

Der Épagneul Français ist intelligent und erreicht sehr früh seine ausgewachsene Größe: Bei manchen Exemplaren ist dies schon mit drei Monaten der Fall. Es handelt sich um einen sehr sanften, leicht zu erziehenden Begleithund, der sich seinen Artgenossen gegenüber sehr gesellig verhält und überaus lieb zu Kindern ist. Außerdem ist er ein ausgezeichneter Arbeits- und Gesellschaftshund für die ganze Familie.

Wichtige Informationen

Épagneul Français: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Er stammt direkt vom Wachtelhund ab, von dem im „Livre de la Chasse“ (Dt.: Buch über die Jagd) von Gaston Phoebus die Rede ist. Seine Ursprünge reichen also mindestens bis ins 13. Jahrhundert zurück - eine Zeit, in der er vor allem als Jagdhund für Wildvögel eingesetzt wurde. Seitdem wird der English Setter bevorzugt, da er deutlich schneller ist. Im vergangenen Jahrhundert wäre der Épagneul Français beinahe ausgestorben und wurde vom Pfarrer Fournier gerettet. Die FCI erkannte die Rasse 1955 offiziell an.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 7 - Vorstehhunde

Sektion

Sektion 1 : Kontinentale Vorstehhunde

Aussehen des Épagneul Français

Größe

Weibchen : Zwischen 54 und 61 cm

Männchen : Zwischen 55 und 63 cm

Épagneul Français: Gewicht

Weibchen : Zwischen 24 und 26 kg

Männchen : Zwischen 24 und 26 kg

Fellfarbe

Weiß
Braun

Felltyp

Lang
Wellig

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Der Französische Spaniel ähnelt dem Epagneul Breton leicht, ist aber höher (teilweise um 10 cm). Er ist stark und robust, ohne jedoch schwer gebaut zu sein, und hat einen schön gezeichneten Kopf, der weder zu kräftig, noch zu trocken ist. Die Augen haben einen sanften Ausdruck und sind oval. Die Ohren, welche dicht am Körper anliegen, setzen etwas nach hinten versetzt an. Die Gliedmaßen sind gerade. Die Rute reicht bis zum Sprunggelenk.

Gut zu wissen

Es handelt sich um einen Hund, der außerhalb von Frankreich nur selten vorkommt. Sogar in seinem Ursprungsland ist es nicht einfach, Welpen zu finden. Dabei handelt es sich um eine sehr gute Rasse, die es sich kennenzulernen lohnt.

Charakter

  • 66%

    Anhänglich

    Es handelt sich um einen angenehmen Begleithund, der sich gut mit allen Mitgliedern seiner sozialen Gruppe versteht.

  • 66%

    Verspielt

    Er spielt sehr gern, wenn man ihn dazu auffordert. Achtung jedoch mit Wurfspielen, denn diese verstärken seinen Verfolgungsinstinkt.

  • 66%

    Ruhig

    Er ist eher zurückhaltend und hat einen ziemlich sanften Charakter. Wenn die Bedürfnisse des Épagneul Français erfüllt werden, ist er drinnen ein ruhiger Hund.

  • 66%

    Intelligent

    Er ist ein folgsamer Hund, der schnell begreift, was man von ihm erwartet.

  • 100%

    Jagdfreudig

    Dieser Spaniel ist ein Vollblut-Jagdhund und sowohl für die Jagd am Wasser, als auch im Unterholz geeignet. Er hat einen guten Geruchssinn, ist aber weniger schnell als andere Vorstehhunde.

  • 33%

    Scheu

    Er ist sehr gesellig und Gästen gegenüber immer freundlich, auch wenn er sie noch nicht kennt.

  • 66%

    Unabhängig

    Es handelt sich bei diesem Hund zwar um einen sehr angenehmen Gefährten, aber er ist trotzdem auch ein Jagdhund, der durchaus selbst Initiativen ergreifen und seinen Beschäftigungen nachgehen kann, ohne dass er dazu seine Besitzer bräuchte.

    Verhalten des Épagneul Français

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Dieser Hund mag es nicht allzu gern allein zu sein, aber er kommt mit Phasen der Abwesenheit seiner Besitzer zurecht, wenn er von klein auf daran gewöhnt worden ist.

    • 100%

      Gehorsam

      Da er sehr folgsam und aufnahmebereit ist, ist es einfach und macht sogar Spaß, diesen Hund zu erziehen - sowohl als Begleit-, als auch als Jagdhund.

      Die Erziehung muss sanft und streng zugleich sein. Er akzeptiert Gewalt nicht.

    • 33%

      Bellen

      Der Épagneul Français ist ein eher schweigsamer Hund.

    • 100%

      Ausreißer

      Wenn er eine Spur wittert und seine Umgebung nicht gesichert ist, kann es passieren, dass er ausbüxt, ohne darauf zu achten, dass er sich immer weiter von seinen Besitzern entfernt.

    • 66%