❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Deutscher Wachtelhund

Deutscher Wachtelhund
Erwachsener Deutscher Wachtelhund © Shutterstock

Der deutsche Wachtelhund ist ein Stöberhund für Wildtiere, der als vielseitiger Jagdhund eingesetzt wird.

Wichtige Informationen

Deutscher Wachtelhund: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Anhänglich Verspielt Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Beim Deutschen Wachtelhund handelt es sich um eine ziemlich junge deutsche Hunderasse, aber dennoch ist nur wenig über die Kreuzungen bekannt, die seine Entstehung ermöglicht haben. Bei seiner Zucht verfolgten eine Gruppe Jäger und ein Züchter namens Frédéric Roberth, der als Erschaffer dieser Rasse angesehen wird, das Ziel, einen beweglichen und sehr widerstandsfähigen Hund zu kreieren. Das erzielte Ergebnis entspricht voll und ganz ihren Erwartungen.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 8 - Apportierhunde - Stöberhunde - Wasserhunde

Sektion

Sektion 2 : Stöberhunde

Aussehen des Deutschen Wachtelhunds

Größe

Weibchen : Zwischen 45 und 52 cm

Männchen : Zwischen 48 und 54 cm

Deutscher Wachtelhund: Gewicht

Weibchen : Zwischen 18 und 25 kg

Männchen : Zwischen 18 und 25 kg

Fellfarbe

Braun

Felltyp

Lang

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Er hat trotz seiner geringen Größe einen sehr langgezogenen Körper, sodass er auch beim Apportieren von großen Beutetieren das Gleichgewicht gut halten kann. Der Rumpf ist zwischen dem Widerrist und der Kruppe lang, mit starken, soliden Flanken. Der Knochenbau ist robust; die Muskulatur gut ausgebildet. Dieser Hund darf weder zu hoch- noch zu niederläufig sein. Der Kopf ist trocken: Der Schädel und die Schnauze sind fast gleichlang. Der Stop ist kaum sichtbar. Die Schnauze ist lang und robust. Die Augen sind mandelförmig und sehr ausdrucksstark. Die Ohren sind hoch angesetzt, stehen weit auseinander und fallen glatt und faltenlos dicht hinter den Augen herab. Wenn man sie nach vorn zieht, reichen sie bis zur Nase. Sie können aufgrund des Fells aber länger erscheinen. Die Gliedmaßen sind kräftig und vollkommen gerade.

Gut zu wissen

Der Deutsche Wachtelhund liebt Wasser. Es wird daher dazu geraten, so oft wie möglich mit ihm in der Nähe von Gewässern spazieren zu gehen.

Deutscher Wachtelhund: Charakter

  • 100%

    Anhänglich

    Der Deutsche Wachtelhund ist als Begleithund sehr sanft und anhänglich.

  • 100%

    Verspielt

    Es handelt sich um einen fröhlichen und verspielten Hund, der gern Zeit mit seinen Besitzern verbringt, und zwar insbesondere, wenn diese Suchspiele mit ihm machen.

  • 66%

    Ruhig

    Der Deutsche Wachtelhund ist von Natur aus friedlich, tobt sich aber aus, wenn er draußen ist.

  • 66%

    Intelligent

    Es handelt sich um einen vielseitigen Hund, was ihn zu einem wertvollen und zuverlässigen Arbeitsgehilfen macht.

  • 100%

    Deutscher Wachtelhund: Jagd

    Dieser Hund ist voller Tatendrang und ist sowohl als Vorsteh- und Apportier-, als auch als Laufhund geeignet. Da er insbesondere für die Jagd in Wäldern und Sumpfgebieten gezüchtet worden ist, wird er seltener im Feld eingesetzt.

  • 33%

    Scheu

    Es handelt sich um einen freundlichen Hund, der sich gegenüber Menschen weder ängstlich noch aggressiv verhält.

  • 66%

    Unabhängig

    Er ist mutig und selbstsicher. Dieser Hund kann autonom arbeiten, braucht aber im Alltag Kontakt zu Menschen.

    Deutscher Wachtelhund: Wesen

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Er kann die Abwesenheit seiner Besitzer nur ertragen, wenn sein Bedürfnis nach Bewegung zuvor befriedigt worden ist.

    • 66%

      Gehorsam

      Die Erziehung dieses Hundes muss streng sein, aber es darf dabei niemals Gewalt angewendet werden. Seine Energie muss von seinen ersten Lebensmonaten an unter Kontrolle gebracht werden, um einen angenehmen Gefährten aus ihm zu machen.

    • 100%

      Bellen

      Er bellt häufig, während er die Spuren von Wildtieren verfolgt.

    • 66%

      Ausreißer

      Wenn er eine Spur wittert, seine Umgebung nicht gesichert ist und er nie spazieren geführt wird, verfolgt er sie, ohne auch nur eine Sekunde lang zu zögern.

    • 66%