Einsamer Hund am Strand sucht verzweifelt nach menschlicher Aufmerksamkeit. Dann lockt sie ihn in ihr Auto

Als Valia Orfanidou eine sechs-Monate-alte, streunende Hündin sah, die am Strand in einem kleinen Dorf in Griechenland spazierte, wusste sie, dass sie sie retten musste. Valia konnte sehen, dass es etwas Besonderes an diesem Hund gab, aber sie hätte nie gedacht, dass der süße Welpe der perfekte Therapiehund werden würde.

- Anzeigen -
Facebook

Valia rettet und pflegt oft streunende Hunde, aber weil es so viele Streuner in Griechenland gibt, kann sie in der Regel nur kranke oder schwangere Tiere aufnehmen, die es nicht auf der Straße schaffen würden. Der Hund, den sie am Strand fand, war gesund, aber Valia bemerkte, dass sie verzweifelt nach menschlicher Aufmerksamkeit suchte. Valia wusste, dass sie die perfekten Besitzer für sie finden musste.

Zwei Tage nachdem Valia den Hund gesehen hatte, ging sie zurück und rettete ihn. Der Hund, den sie Blue nannte, war ganz ruhig, als sie in Valias Wagen saß. Sie hat keinen Ton gemacht, als Valia sie nach Athen fuhr. Valia hatte einen Freund, der Blue pflegte, bis sie nach Athen zurückkehrte, und Blue lebte sich schnell bei ihrer neuen Pflegefamilie ein.

Facebook

Valia brachte Blue bald in ihr Haus, und begann, das richtige Zuhause für diesen speziellen Hund zu suchen. Mit Hilfe der Second Chance Animal Rescue Society fand sie schnell eine Familie in den Niederlanden, die perfekt für Blue war. Also brachte Valia Blue zum Flughafen und verabschiedete sich in Tränen.

- Anzeigen -
Facebook

In den Niederlanden wurde Blue glücklich mit ihrer großen neuen Familie von acht Rettungshunden und fünf Rettungskatzen. Sie hat sogar eine Facebook-Seite, die zeigt, wie sie ihr neues Leben genießt.

Facebook

Blue ging oft mit ihrer Mutter Karin zur Physiotherapie. Einmal, als Karin fiel, tröstete Blue sie. Blue war entspannt und gar nicht nervös, was Karin zeigte, dass Blue ein erstaunlicher Therapiehund wäre. Viele von Karins Hunden arbeiten als Therapiehunde und helfen Menschen mit Demenz oder Alzheimer. Die Hunde bieten Trost für diese Patienten, und sie können ihnen auch helfen, besser zu reden oder sogar einfach nur wieder zu lächeln.

Facebook

Im Januar besuchte Blue ein Pflegeheim für ihren ersten großen Test als Therapiehund. Sie war sanft und liebevoll, als die Pflegeheimbewohner sie streichelten, und sie hatte keine Angst vor Menschen, die laut sprachen oder wütend wurden. Blue bestand diesen Test mit Bravur, und es war klar, dass es ihr Schicksal war ein Therapiehund zu sein.

- Anzeigen -

Jetzt arbeitet Blue weiterhin als Therapiehund und sie ist so glücklich wie sie es nur sein kann!

Facebook

Bitte teile das mit deinen Freunden und deiner Familie.