Hunderasse > Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Andere(r) Name(n)Terrier du Yorkshire, Zwerg-Yorkshire-Terrier, Zwerg-Langhaar-Terrier, Yorkshire-Toy-Terrier, Yorkie, York, Yorkshire
HerkunftGroßbritannien
GruppeTerrier
AbschnittSpielzeugterrier

Notationen

Zärtlich
Spielerisch
Ruhig
Klug
Gehorsam
Sauber
Robust (Gesundheit)
Erträgt es alleine zu sein
Braucht Auslauf
Rennt weg
Leicht zu pflegen
Einfach zu trainieren
Gut mit Kindern
Freundlich zu anderen Tieren
Wohnung
Erster Hund
Reise
Fähig zu beschützen
Originalität
Budget

Physische Eigenschaften

Der Yorkshire Terrier ist ein Hund mit einer kompakten, aufrechten und harmonischen Struktur, die ihm eine wichtige Erscheinung verleiht. Die allgemeine Struktur ist stark und gut proportioniert. Der Kopf ist eher klein und flach, mit einem leicht abgerundeten Schädel und einer nicht zu langen Schnauze. Die Augen sind mittelgroß, dunkel, glänzend und so geformt, dass sie nach vorne schauen. Die Ohren sind klein, in Form eines „V”, aufrecht und bedeckt mit kurzen, weniger intensiven rotbraunen Haaren. Die Pfoten sind gerade. Der Schwanz ist in der Regel halbe Länge geschnitten, ist gut mit Haaren bedeckt und reicht ein wenig höher als der Rücken.

Fell: mäßig lang am Körper, perfekt glatt und glänzend. Das Fell ist außerdem dünn und seidig und fühlt sich niemals wollig an. Das Fell des Yorkshire Terriers ist auch länger um den Kopf herum – es sollte an der Basis der Ohren und an der Schnauze sehr lang sein.

Farbe: stahlblau vom Hinterhaupt bis zum Schwanzansatz – niemals mit Rehhaar gemischt – dunkle oder helle Kupferfarbe. Die dunkle Leberfarbe kann auf der Brust gefunden werden. Die Leberhaare sind an der Basis immer dunkler und mit gleichmäßigem Gefälle heller.

Größe: 15 bis 25 cm.

Gewicht: maximal 3,1 kg für die Männchen und Weibchen.

Herkunft und Geschichte

Die Rasse ist ziemlich neu, aber es gibt keine offiziellen Dokumente über ihre Herkunft. Es ist jedoch fast sicher, dass andere Terrier wie der Skye, Cairn, Clydesdale und der „Terrier de Melita” (jetzt bekannt als die Malteser) zu seiner Bildung beigetragen haben.

Charakter und Fähigkeiten

Der Yorkshire Terrier ist ein wacher, fröhlicher und sehr intelligenter Hund. Er sollte nie wie ein Spielzeug behandelt werden, sondern eher wie ein echter Terrier. Er ist nur für Kinder geeignet, die ihn respektieren können. Obwohl er hauptsächlich als Begleiter und Ausstellungshund gehalten wird, ist er trotzdem ein leidenschaftlicher Rattenjäger, ein Job, für den er ausgewählt wurde. Er kann ein guter Wachhund sein, ein „Alarmsignal” Hund.

Lebensbedingungen

Der Yorkshire Terrier ist ein Wohnungshund. Wenn er ins Freie geht, nutze Lockenwickler, um die Haare zu pflegen und um zu vermeiden, dass der Mantel schmutzig oder verfilzt wird. Für Begleithunde, die keine Ausstellungen machen, können die Haare so geschnitten werden, dass sie den Boden nicht berühren. Dies hilft, die Gesundheit und Schönheit des Fells zu erhalten.

Gesundheit

Es ist ein kleiner, aber robuster Hund, auch wenn er aufgrund seiner Größe anfällig für Traumata ist.

Durchschnittliche Lebenserwartung: etwa 14 Jahre.

Informationen und Tipps

Trotz ihres Fells, das ständige und ziemlich langwierige Pflege erfordert, ist diese Rasse sehr beliebt. Seine Popularität hat jedoch zu einer hohen Produktion von Hunden mit schlechter Qualität geführt. Es ist zwingend notwendig, sich an die besten Züchter zu wenden, um einen guten Welpen zu bekommen und nicht einen Hund, der „nur” aussieht wie ein Yorkshire.

video

Der kleine Hund will Papas Aufmerksamkeit, und bekommt sie auch, das ist absolut niedlich

Obwohl wir nicht wollen, dass unsere Hunde betteln, ist es manchmal einfach nur total niedlich. Beobachte diesen winzigen Yorkshire Welpen dabei, wie er Papa nach Süßigkeiten anbettelt. Das ist das süßeste Video des Tages. ?https://www.facebook.com/dailypicksandflicks/videos/1429155563771170/

Verpasse Diese Nicht