❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Exot im Hundenapf: Kamelfleisch für Hunde

Kamelfleisch für Hunde advice

Kamelfleisch versorgt den Hund mit vielen wichtigen Nährstoffen

© Shutterstock

Das Kamel oder Trampeltier ist bekannt für seine zwei großen Höcker auf dem Rücken und gilt als das Wüstentier schlechthin. In der europäischen Küche kommt Kamelfleisch zwar selten auf den Tisch, doch unter Hundebesitzern gilt das magere Fleisch längst als Geheimtipp. Wir verraten Ihnen, warum Kamelfleisch für Hunde so gesund ist.

von Kristin Barling

am 06.10.20, 11:08 aktualisiert

Dürfen Hunde Kamelfleisch essen?

Zart, mager und schmackhaft: Kamelfleisch ist für Hunde eine wahre Delikatesse. Kamel ist für alle Hunde geeignet, denn sogar Welpen, Senioren und verdauungsempfindliche Vierbeiner vertragen das exotische Fleisch des Huftiers. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen Kost für Ihren Hund sind oder wenn Ihr Hund unter Verdauungsbeschwerden oder Allergien leidet, ist Kamelfleisch eine gute Wahl. Hinzu kommt, dass die meisten Hunde das Fleisch gerne mögen, da es geschmacklich an Wild- und Rindfleisch erinnert und dennoch eine ganz eigene Geschmacksnote mit sich bringt.

Ist Kamelfleisch für Hunde gesund?

Kamelfleisch hat eine außergewöhnliche Proteinstruktur, die das Lebensmittel von anderen Fleischsorten unterscheidet. Diese Besonderheit bringt mit sich, dass das Fleisch als gut verträglich und nicht allergen gilt. Hinzu kommt, dass besonders das Muskelfleisch und Herzfleisch vom Kamel eine hervorragende Proteinquelle sind. Hundefutter mit Kamelfleisch versorgt den Hund somit mit gesunden Eiweißen, aber auch mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen.

Vorteile von Kamelfleisch für Hunde

  • Herz- und Muskelfleisch vom Kamel haben einen hohen Proteingehalt.
  • Durch die besondere Proteinstruktur ist Kamel für Hunde besonders gut verträglich.
  • Kamelfleisch eignet sich für eine Ausschlussdiät bei Futtermittelallergien.
  • Dank des geringen Fett- und Cholesteringehalts ist Kamel für Hunde in jedem Alter geeignet.
  • Kamel enthält viel Eisen, das für die Blutbildung unverzichtbar ist.
  • Selen unterstützt den Muskelaufbau sowie die Leber- und Nierenfunktion.
  • Das Spurenelement Zink ist wichtig für Haut und Fell sowie für das Immun- und Nervensystem.

Ist Kamelfleisch zum Barfen geeignet?

Die Rohfütterung ist vor allem bei Hunden mit Unverträglichkeiten beliebt, denn durch die Auswahl der einzelnen Zutaten kann optimal gesteuert werden, welche Fleisch- und Gemüsesorten der Hund zu sich nimmt.

Kamelfleisch ist zum Barfen optimal geeignet, denn selbst verdauungsempfindliche Hunde oder Hunde mit Allergien vertragen das Fleisch.

Wenn Sie Ihrem Hund rohes Kamelfleisch geben möchten, wählen Sie am besten das proteinreiche Muskel- und Herzfleisch aus und verfeinern Sie das Menü für eine vollwertige Ernährung mit bekömmlichen Gemüse- oder Obstsorten.

Wie kann man Kamelfleisch für den Hund zubereiten?

Da Kamele bei uns nicht heimisch sind, ist Kamelfleisch in der Regel nur gefroren erhältlich. Für die Rohfütterung tauen Sie das Fleisch auf und servieren Sie es Ihrem Hund frisch portioniert. Eine weitere Möglichkeit ist es, auf fertige Hundefuttersorten zurückzugreifen, die Kamelfleisch enthalten. Einige Hersteller setzen auf allergiearme Futtersorten aus Kamel, Büffel oder anderen exotischen, gut verträglichen Fleischsorten. Da es mager und fettarm ist, eignet sich das Fleisch auch als gesunder Snack für übergewichtige Hunde oder Vierbeiner mit einem erhöhten Cholesterinspiegel. Kauprodukte aus Kamelfleisch, Kamelhaut oder Kamelinnereien sind ein gesunde Belohnung für zwischendurch.

Fleisch für Hunde von A bis Z

Leseempfehlung