wamiz-v3_1

Werbung

Kiwis für Hunde - eine gute Idee?

Kiwis für Hunde advice © Shutterstock

Hundehalter fragen sich immer wieder, welches Obst und Gemüse Hunde ohne Probleme fressen können. Ob dazu auch die Kiwi gehört, verraten wir in folgendem Beitrag.

von Carina Petermann

Ja, Hunde dürfen Kiwis fressen. Wichtig ist, dass die Fellnases nur überreifes Obst bekommt. Das liegt daran, dass es sonst bei Früchten in zu rohem Zustand zu Beschwerden mit der Verdauung wie Durchfall kommen kann.

Warum sind Kiwis gut für Hunde?

Das Obst stellt einen gesunden Snack dar, der wertvolle Nährstoffe enthält. Diese Inhaltsstoffe unterstützen meist die Gesundheit des Vierbeiners und sind daher eine tolle Nahrungsergänzung. Im Vergleich zu Leckerlis hat die Beerenfrucht deutlich weniger Kalorien und ist deshalb ein guter Ersatz.

Das Obst enthält zudem Vitamine und Mineralstoffe wie:

  • Vitamin C zur Unterstützung der Immunabwehr und somit zur Infektvorbeugung
  • Folsäure, die ein gesundes Wachstum fördern kann und den Stoffwechsel anregt
  • Beta Carotin, das als Zellschutz die Körperfunktionen unterstützt
  • Vitamin B1, 2 und 6 für ein gesünderes Herz sowie eine verbesserte Nervenfunktion
  • Vitamin E fungiert als Fänger von freien Radikalen, die sonst den Körper schädigen können
  • Magnesium hilft den Nervenzellen bei der Verarbeitung von Signalen

Dürfen Hunde Kiwi Schale essen?

Die Antwort auf diese Frage hängt von der Frucht selbst ab.

Bei einem Bio-Produkt kann Ihr Liebling die Schale bedenkenlos verspeisen.

Diese enthält ebenso Nährstoffe und sollte daher am Fruchtfleisch bleiben. Früchte, die mit Pestiziden eingesprüht wurden, sind ohne die Schale zu geben. Aufgrund der möglichen Giftstoffe kann es sonst zu gefährlichen Reaktionen kommen, die die Gesundheit des Haustiers gefährden.

Dürfen Hunde Kiwi Beeren essen?

Hunde vertragen Kiwi Beeren meist gut. Auch hier sollten Herrchen und Frauchen allerdings darauf achten, die Frucht nur überreif zu verfüttern. Im Vergleich zur normalen Kiwi enthält dieses Obst weniger Fruchtzucker, was Ihrem Vierbeiner natürlich doppelt gut tut.

Mehr Infos dazu, welche Obst- und Gemüsesorten Hunde fressen dürfen, finden Sie in den entsprechenden Artikeln.

Obst für Hunde von A bis Z

Leseempfehlung