wamiz-v3_1

Werbung

Was tun, wenn der Hund Eicheln im Wald frisst?

Eicheln advice
© Shutterstock

Die Eichel ist eine unterschätzte Gefahr für den Hund im Herbst! Grüne Eicheln, die von bestimmten Eichelbäumen fallen, sind giftig und können bei Hunden Gastritis und Nierenversagen verursachen.

von Christina Werner

Wenn die Temperaturen mild sind und die Bäume im Herbst ihr buntes Blätterkleid tragen, ist es schön, mit seinem Hund spazieren zu gehen. Dieser Spaziergang kann jedoch einen schlimmen Ausgang haben, wenn ihr Hund dazu neigt, alles, was er auf dem Boden findet, zu fressen. Der Verzehr von Fremdkörpern kann durchaus sehr gefährlich sein. Auch bei Eicheln trifft dies zu, daher gehören sie zu den Gefahren des Herbstes.

Eicheln sind die Frucht der Eichelbäume. Vor allem bei starkem Wind fallen sie im Herbst von den Bäumen und man findet sie vor allem im Wald in großen Mengen auf dem Boden. Ihr Hund kann mit ihnen spielen und sie fressen.

Ist es gefährlich, wenn mein Hund Eicheln frisst?

Die grüne Frucht ist ein giftiges Fressen für den Hund. Genauer gesagt, die in ihr enthaltenen Tannine führen zu einer giftigen Reaktion während der Verdauung. Folgen können sein:

Symptome, die auf eine Vergiftung hinweisen

Bei Welpen, alten oder kranken Hunden kann der Verzehr von Eicheln sogar tödlich enden.
Es gibt Symptome, die darauf hindeuten können, dass ihr Hund von der giftigen Frucht gefressen hat.
Daher sollten Sie ihren Vierbeiner auf folgende Symptome überwachen, wenn er ein oder mehrere Eicheln verschluckt hat:

Wenn eines der Symptome auftritt, wenden Sie sich sofort an einen Arzt!

Eine unterschätze Gefahr für Ihren VierbeinerFacebook

Behandlung und Vorbeugung

Es gibt zwar kein Wundermittel, aber man kann die Symptome behandeln. Wenn ihr Hund ein oder mehrere der genannten Symptome zeigt, sollten Sie nicht zögern einen Arzt aufzusuchen. Ihr Hund könnte in Gefahr sein! Komplikationen können in den schwersten Fällen sogar zum Tod des Tieres führen.

Das ihr Hund Eicheln frisst, können Sie besten verhindern, wenn  außerhalb von Bereichen zu laufen, in denen es viele Eicheln gibt.
Vermeiden sie Eichelbäume und bringen Sie ihrer Fellnase bei, kein Futter zu fressen, das er im Freien findet.  

Wenn Sie spazieren gehen, beobachten Sie Ihren Hund so gut wie möglich, besonders wenn er sich frei und ohne Leine bewegt.

Leseempfehlung