🐶 Gewinne ein Jahr Futter gratis! 🐱

Werbung

Warum riechen Hunde und Hündinnen manchmal nach Fisch?

Frau mag Geruch von Hund nicht

Warum riechen Hunde manchmal nach Fisch?

© Shutterstock

Die meisten Hunde verströmen einen leichten Eigengeruch. Müffelt der Vierbeiner aber deutlich, sollten Hundehalter den Ursachen nachgehen. Dies gilt auch, wenn der Hund nach Fisch stinkt. Finden Sie hier mögliche Ursachen rund um Fischgeruch bei Hunden und was Sie dagegen tun können.

von Philipp Hornung

am 08.02.21, 16:06 aktualisiert

Warum ein Hund nach Fisch riecht

Plötzlich stößt Ihnen ein unangenehmer Fischgeruch in die Nase. Je mehr Sie schnuppern, desto sicherer sind Sie: Ihr Hund stinkt nach Fisch! Jetzt gilt es, die Ursache hierfür herauszufinden. Riecht der ganze Hund nach Fisch oder einzelne Körperbereiche? Riecht der komplette Hund nach Fisch, können folgende Ursachen dahinter stecken:

1. Hund dünstet den Geruch über die Haut aus

Unverträglichkeiten gegen Nahrungsmittel oder Krankheiten können dazu führen, dass der Hund über die komplette Haut unangenehme Dünste abgibt. Nach einer gewissen Zeit fällt das auch Menschennasen auf. Krankheiten des Stoffwechsels oder Tumore können dazu führen, dass ein Hund unangenehme Gerüche ausdünstet. Dann entwickelt der Fischgeruch sich meist langsam, so dass viele Hundehalter ihn erst spät bemerken. Ihr Hund stinkt plötzlich nach Fisch? Dann könnte eine Fischmahlzeit dahinterstecken.

2. Fischgestank im Fell vom Hund

Eine harmlose Ursache für Fischgeruch beim Hund ist: Er hat sich in etwas Stinkendem gewälzt. Dann tritt der Geruch plötzlich auf. So können Kot oder Urin von Wildtieren wie Füchsen sehr unangenehm und manchmal fischig riechen.

Warum stinkt die Hündin nach Fisch?

Eine gesunde Hündin sollte nicht nach Fisch riechen. Riechen weibliche Hunde im Genitalbereich nach Fisch, können Erkrankungen der Geschlechtsorgane die Ursache sein.

Hündin riecht aus der Scheide nach Fisch

Riecht eine Hündin unangenehm aus der Scheide, kann dies ein Zeichen für eine Gebärmutterentzündung (Pyometra) sein. Besonders oft treten Gebärmutterentzündungen rund vier bis zehn Wochen nach einer Läufigkeit auf. Weitere Symptome einer Pyometra sind:

Riecht eine Hündin mit einem dieser Symptome aus der Scheide noch Fisch, sollten Sie einen Tierarzt kontaktieren. Denn eine Gebärmutterentzündung kann sich rasch verschlechtern und lebensgefährlich werden. Eine harmlosere Ursache für fischigen Geruch aus der Scheide ist eine Scheidenentzündung. Sie betrifft vor allem Junghündinnen und kann mit Juckreiz einhergehen. Häufig heilt eine Scheidenentzündung von selbst aus.

´Wenn die läufige Hündin nach Fisch riecht

Rüden riechen läufige Hündinnen sprichwörtlich kilometerweit gegen den Wind. Für Menschen hingegen gilt: Die meisten läufigen Hündinnen riechen während der Läufigkeit kaum anders als sonst. Allerdings ist möglich, dass eine läufige Hündin für feine Menschennasen anders riecht – zum Beispiel nach Fisch. Treten Symptome für eine Entzündung hinzu, sollten Sie Ihren Tierarzt um Rat fragen.

Hund riecht nach Fisch aus dem Maul

Gesunde Hunde riechen nicht aus dem Maul – auch nicht nach Fisch. Eine Ausnahme kann darin bestehen, dass Ihr Hund vor Kurzem eine Fischmahlzeit genossen hat. Futter mit hohem Fischanteil kann dazu führen, dass Ihr Vierbeiner eine Zeitlang fischig riecht – sogar über die Haut. Auch Kauartikel aus Fisch können dies verursachen. Riecht ein Hund jedoch permanent aus dem Maul nach Fisch, sollten Sie dies vom Tierarzt abklären lassen.

Gleich weiterlesen: Mundgeruch beim Hund

Hund riecht hinten aus dem Po nach Fisch

Sie haben den Eindruck, dass vor allem der Bereich rund um den After Ihres Hundes nach Fisch riecht? Hierfür kommen mehrere Gründe in Frage.

Analdrüsenentzündung beim Hund

Bei Hunden, die im Bereich des Afters nach Fisch riechen, kann eine Analdrüsenentzündung die Ursache sein. Die Analdrüsen sind Reste von „Stinkdrüsen“, die den Hundevorfahren zum Abschrecken von Feinden dienten. Kein Wunder also, dass ein unangenehmer Geruch aus ihnen kommen kann. Normalerweise entleeren sich die Analdrüsen beim Koten. Vor allem bei kleinen Hunderassen können Analdrüsen leicht verstopfen, so dass sie sich entzünden. Aus entzündeten Analdrüsen kann eine Flüssigkeit kommen, die sehr unangenehm riecht – manchmal nach Fisch. In diesem Fall ist der Besuch beim Tierarzt sinnvoll. Er kann feststellen, ob die Analdrüsen entzündet und verstopft sind. Ein professionelles Ausdrücken der Analdrüsen ist wichtig. Bei einer bakteriellen Entzündung sind Antibiotika nötig, um dem Hund zu helfen.

Gleich weiterlesen: Analdrüsen beim Hund

Hundekot, der nach Fisch stinkt

Stinkt Hundekot nach Fisch, hängt dies meist damit zusammen, dass der Hund eine Fischmahlzeit bekommen hat. In seltenen Fällen stecken Krankheiten hinter fischigem Kotgeruch. Dabei kann es sich um Darmerkrankungen oder in seltenen Fällen um Parasiten handeln. Riecht der Kot Ihres Hundes nach Fisch, ohne dass er Fisch gefressen hat, sprechen Sie Ihren Tierarzt darauf an. Mittels Kotproben oder Blutuntersuchungen kann er der Ursache für den Fischgeruch auf die Spur kommen.

Wie werde ich Fischgeruch beim Hund los?

Es handelt sich nicht um eine Entzündung, der Hund wirkt gesund und Sie kennen die Ursache für den Fischgeruch nicht? Dann können zwei Maßnahmen helfen.

Hund baden, um Fischgeruch loszuwerden

Riecht der Hund nach Fisch, kann Baden zu den ersten sinnvollen Maßnahmen gehören. Verwenden Sie hierfür ein Shampoo für Hunde, das auf den pH-Wert der Hundehaut abgestimmt ist. Wenn Sie keins zur Hand haben, können Sie ein Baby-Shampoo verwenden.

Gleich weiterlesen: Hunde mit Shampoo waschen

Futterumstellung gegen Fischgeruch beim Hund

Ist viel Fisch im Futter Ihres Hundes enthalten, füttern Sie eine Zeitlang fischfrei. Aber auch wenn kein Fisch im Futter enthalten ist, kann es zu Fischgeruch kommen. Vielleicht leidet der Hund unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit und kann das Futter nicht gut verdauen. Oft kommen weitere Symptome wie Blähungen oder Durchfall dazu. Eine Umstellung auf ein hochwertiges Futter ohne Getreide kann helfen.

Mein Hund stinkt nach Fisch – wann zum Tierarzt?

Immer dann, wenn Sie den Verdacht haben, dass eine Entzündung hinter dem Fischgeruch stecken könnte, sollten Sie den Tierarzt mit Ihrem Hund aufsuchen. Auch wenn der Vierbeiner nach einem ausgiebigen Bad weiter unangenehm riecht, kann der Tierarzt dabei helfen, die Ursache zu finden.