Wamiz Logo

Werbung

Ungewöhnlich farbenfroh: Diese Hunderassen haben eine blaue Zunge

Chow Chow mit blauer Zunge advice © Shutterstock

So manch ein Vierbeiner hat markante Besonderheiten, die ihn noch einzigartiger machen als er sowieso schon ist. Dazu gehört beispielsweise unumstritten eine blau-, lila- oder schwarzgefärbte Zunge. Nicht viele Hunderassen sind mit diesem besonderen Merkmal ausgestattet. Deshalb verrät dieser Beitrag, welche Hunde schon mit blauer Zunge geboren werden.

von Nina Brandtner

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine blaue Zunge wirkt sich nicht negativ auf die Gesundheit des Tieres aus
  • Die wohl bekannteste Rasse mit einer blauen Zunge ist der Chow-Chow
  • Es gibt verschiedene Theorien zu den blauen Zungen, aber keine einheitliche Erklärung

Ein Hund mit blauer Zunge: Kann das sein?

Eigentlich ist eine verfärbte Zunge bei Ihrem Liebling ein Grund zum Tierarzt zu fahren. Wird der Hund als Welpe mit blauer Zunge geboren, liegt der Fall etwas anders. Inzwischen wurde diese besondere Zungenfarbe bei Chow-Chow, Eurasier und Shar Pei als Rassestandard durchgesetzt. Hier besteht kein Grund zur Sorge, denn das Tier ist gesund. Die verfärbte und nicht rosa Zunge ist ein Phänomen, das zwar nur bei ganz wenigen Rassen auftritt, aber im Bereich des Möglichen liegt.

Gründe und Erklärungen für die blaue Zunge

Es gibt verschiedene Gründe, warum Hunde eine blaue Zunge haben können. Experten gehen davon aus, dass es eine genetische Veränderung ist. Das würde erklären, warum nur wenige Rassen keine rosafarbene Zunge aufweisen. Theorien kreisen beispielsweise um eine erhöhte Melanin-Produktion. Bekanntlich ist Melanin für die Hautfärbung zuständig. Dies könnte eine Erklärung für die blauen Zungen bei den Hunderassen sein.

Allerdings ist das nur eine ungesicherte Annahme und das heißt, es könnte ebenso genau andersherum sein. Zu wenig Tyrosin sorgt für eine Unterproduktion von Melanin, was zu einer Hautverfärbung führt. Des Weiteren vermuten Experten Probleme mit der Durchblutung oder bei der Regulierung der Körpertemperatur.

Die Legenden um die Zunge des Chow-Chows

Bei Chow-Chows gibt es allerdings noch weitere Ideen. Da er als eine der urtümlichen Hunderassen eine lange Tradition hat, ursprünglich aus Asien stammt und schon zu Zeiten der Han-Dynastie existierte, ranken sich Legenden um seine blaue Zunge. Angeblich soll der Chow-Chow Stücke des blauen Firmaments von der Erde aufgeschleckt haben. Diese sind bei der Erschaffung der Welt und bei der Befestigung der Sterne am Himmel nämlich heruntergefallen.

Eine andere Legende, die sich um den Chow-Chow rankt, erzählt von ihm als Drachenhund, der den Tag liebte. In einer Nacht beschloss er deshalb den Himmel abzuschlecken, damit die Dunkelheit für immer wegbliebe. Die Götter bestraften ihn angeblich mit einer dunklen Zunge, um ihn an seine Tat zu erinnern.

Hunderassen mit blauer Zunge: Rasse, Beschreibung und Charakter

Der Chow-Chow 

Der Chow-Chow, auch aufgeplusterter Löwenhund genannt, ist nicht nur die bekannteste der Hunderasse mit blauer Zunge. Er gehört zudem als chinesischer Hund mit blauer Zunge auch zu den ältesten Rassen auf der ganzen Welt. Erste Darstellungen seiner Gestalt gehen bis zur chinesischen Han-Dynastie zurück. Interessant ist, dass das „blaue Gen“ so ausgeprägt ist, dass die Zungen auch violett oder schwarz sein können. Die Kosten für einen Chow-Chow Welpen belaufen sich auf bis zu 1.000 Euro. Der Chow-Chow ist ein ruhiger Hund, aber er ist auch eigenwillig. Er braucht viel Auslauf und hat einen starken Freiheitsdrang. Er hat eine dichte Unterwolle und der Schwanz wird auf dem Rücken getragen. Sowohl ein Chow-Chow in Schwarz als auch eine Fellnase in Braun sind keine geeigneten Anfängerhunde.

Chow-Chow mit schwarzer Zunge
Chow-Chow mit schwarzer Zunge© Shutterstock

Der Eurasier

Der Eurasier gehört ebenfalls zu den Hunderassen mit einer blaugefärbten Zunge. Häufig ist sie jedoch gescheckt also ein Mix aus Blau und Rosa. Ursprünglich kommt der Vierbeiner aus Deutschland. Er wurde von Julius Wipfel in den 1960igern aus den Rassen Wolfsspitz, Chow-Chow und Samojeden gezüchtet. Der Eurasier ist sehr ruhig und anpassungsfähig. Seine Lernbereitschaft und das intelligente Wesen machen ihn zu einem idealen Familienhund.

Eurasier mit schwarzer Zunge
Eurasier mit schwarzer Zunge© Shutterstock

Der Shar-Pei

Der Shar-Pei hat gleich zwei besondere Merkmale. Zum einen ist er auch ein Hund mit blauer Zunge. Zum anderen hat er unheimlich viele Falten, die eigentlich sein charakteristischstes Erkennungszeichen sind und sein Fell so besonders machen. In der Vergangenheit waren die Preise für einen Shar-Pei sehr hoch, sodass die Rasse durch ein zeitweises Zuchtverbot verschwand. Dies führte dazu, dass der Shar Pei in den 70igern ins Buch der Weltrekorde als seltenste Hunderasse weltweit aufgenommen wurde. Mittlerweile ist das nicht mehr der Fall und die Rasse wird wieder gezüchtet. Der Shar Pei liebt es sich zu entspannen, bewacht aber stets seine Familie. Seine Eigensinnigkeit klassifiziert ihn nicht als Anfängerhund. Ein erfahrener Besitzer kommt gut mit ihm zurecht.

Shar Pei mit schwarzer Zunge
Shar Pei mit schwarzer Zunge© Shutterstock

Fazit: Hunde mit blauer Zunge als besondere Haustiere

Wer sich für einen Hund mit blauer Zunge interessiert, weiß nun über Name, Charakter und Ursprung Bescheid. Ein großer Hund mit blauer Zunge wäre der Chow Chow mit einer Schulterhöhe von 56 Zentimetern. Sein löwen- oder teddybärähnliches Aussehen lässt ihn oft noch ein bisschen beeindruckender wirken. Wenn es ein schwarzer Hund mit blauer Zunge sein soll, ist der faltige Shar Pei vielleicht genau richtig. Seine Falten werden durch die dunkle Farbe richtig betont. Wer sich hingegen einen weißen Hund mit blauer Zunge wünscht, setzt auf den Eurasier.