wamiz-v3_1

Britisch Kurzhaar

Andere Namen: British Shorthair

Britisch Kurzhaar
Erwachsene Britisch Kurzhaar © Shutterstock
Britisch Kurzhaar
Britisch Kurzhaar Kätzchen © Shutterstock
Kätzchen

Diese Katze ist der Liebling der Briten: Ihr rundes Gesicht und ihr teddybärenartiges Aussehen sowie ihr nobler Charme werden Ihr Herz im Sturm erobern. Als sie in Großbritannien ankam, hatte diese Katze die Aufgabe, die Ratten im Land zu bekämpfen. Ihr wunderschönes Aussehen und ihr blaues Fell führen häufig dazu, dass sie mit der Kartäuser Katze verwechselt wird. Die Britisch Kurzhaar erfreut sich stets großer Beliebtheit. Sie ist übrigens als britische „Streunerkatze“ bekannt. Es gibt auch eine Varietät mit langem Fell, die British Longhair heißt.

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : Zwischen 14 und 18 Jahren
  • Charakter : Anhänglich, Ruhig
  • Felltyp : Kurz
  • Preis : Zwischen 900 € und 1200 €

Aussehen der Britisch Kurzhaar

Größe

Katze Ungefähr 28 cm
Kater Ungefähr 30 cm

Sie erreicht ihre ausgewachsene Größe im Alter von etwa zwei Jahren.

Gewicht

Katze Zwischen 3 und 4 kg
Kater Zwischen 5 und 8 kg

Fellfarbe

Schwarz, Weiß, Schokolade, Rot, Zimt, sowie alle Abstufungen von Grau/Blau, Lilac, Cremefarben, Fawn, etc.

Alle Farben und Fellvarianten sind bei dieser Rasse zulässig. Allerdings ist eine blaue Fellfarbe bei Besitzern am beliebtesten.

Fellmotiv

Einfarbig, Tabby, Zweifarbig, Dreifarbig, Colourpoint.

Bei dieser Rasse sind alle Fellvarianten zulässig.

Felltyp

Kurz.

Augenfarbe

Blau/Aquamarin, Gold/Gelb, Grün, Glasaugen

Die Augenfarbe ist intensiv und passt gut zur Farbe des Fells.

Beschreibung des Aussehens

Diese wunderschöne Katze hat einen kraftvollen, majestätischen Körper. Ihr dickes, weiches Fell ist sehr dicht und schützt sie gut vor Kälte. Ihr rundes Gesicht verleiht ihr ein unverwechselbares, charakteristisches Teddybären-Aussehen. Sie hat große, weit auseinanderstehende Augen, an denen man sie sofort erkennen kann. Auch wenn Perserkatzen eingekreuzt worden sind, um diese Rasse zu erhalten, trägt die Britisch Kurzhaar nicht das Gen, das zu einer flachen Schnauze führt.

Charakter

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese Teddybären-Katze ist nicht nur fürchterlich niedlich, sondern auch noch sehr liebenswert. Sie lässt Sie gern regelmäßig ihr weiches Fell genießen, indem sie sich ausgiebig streicheln lässt.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Um die starke Muskulatur dieser Miezekatze zu erhalten und zu vermeiden, dass sie übergewichtig wird, ist es wichtig, dass sie genug Bewegung bekommt. Aufgrund ihres schweren Körperbaus steht sie nicht in dem Ruf, eine dynamische Katze zu sein.

Ruhig

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese Wohnzimmerkatze wird Ihnen immer wieder beweisen, dass sie weiß, wo es am bequemsten ist. Da es sich nicht um eine leichte, schlanke Katze handelt, ist es nicht allzu überraschend, dass diese Rasse im Erwachsenenalter in der Regel ruhig ist.

Intelligent

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Sie weiß, was sie will und gibt es ihren Menschen eindeutig zu verstehen, sobald sie die Motivation dazu gefunden hat.

Scheu

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Die British Shorthair, wie sie auf Englisch heißt, mag die Anwesenheit von den Mitgliedern ihrer Adoptivfamilie, braucht aber etwas Zeit, um sich an eine neue Person zu gewöhnen. Je nachdem, wie schüchtern ein Individuum ist, kann diese Rasse verschiedene Verhaltensweisen an den Tag legen. Wenn man sie allmählich an den Kontakt zu Fremden gewöhnt, ohne zu abrupt vorzugehen, hat diese Katze bessere Chancen, sich anzupassen.

Unabhängig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Wenn Sie Ihrer Katze in Phasen, in denen Sie nicht zu Hause sind, verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten bieten, wird ihre Neugierde gegenüber der Langeweile überwiegen. Bei Ihrer Rückkehr kommt die Britisch Kurzhaar zu Ihnen, um zu schauen, was Sie machen und was Sie ihr vielleicht mitgebracht haben.

Verhalten der Britisch Kurzhaar

Gesprächig

yellow-paw grey-paw grey-paw

Der ausdrucksstarke Blick dieser Katze reicht für sie aus, um zu kommunizieren. Sie hat keine so laute Stimme wie andere Rassen. Wenn Sie aber viel mit ihr reden und sie jedes Mal belohnen, wenn sie miaut, dann wird ihre Katze beginnen mit Ihnen zu sprechen.

Sportlich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Es geht nichts über Spiele mit ihren Menschen, um ihre körperlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, wenn es erforderlich ist.

Ausreißer

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Rasse ist von Natur aus neugierig und geht gern auf Entdeckungstour. Daher wird dazu geraten, Fenster und Türen gut zu sichern.

Gierig

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der starke, muskulöse Körper dieser Mieze kann dazu führen, dass sie mehr frisst als nötig, anstatt sich zu bewegen. Man kann sie durchaus mit Spielen beschäftigen, zum Beispiel mit einem interaktiven Fressnapf, und sie dadurch auch dazu bringen, langsamer zu fressen.

Geselligkeit

Verträgt sich mit Katzen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Katzen sind gegenüber Artgenossen in der Regel nicht allzu gesellig, aber Ihre Britisch Kurzhaar kann sich durchaus freundlich gegenüber einer anderen Katze verhalten, sofern sie sie nach und nach kennenlernen konnte. Wenn man die beiden Katzen einander auf die richtige Art und Weise vorstellt, erhöht man damit die Chancen, dass sich die beiden Miezen gut verstehen!

Verträgt sich mit Hunden

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Bei ersten Begegnungen kann Ihre Katze Schwierigkeiten haben, mit einem Hund zu kommunizieren und seine Absichten zu verstehen. Wenn Sie geduldig bleiben und den Hund gut erziehen, kann eine gute Beziehung zwischen den beiden Tieren entstehen. Dazu müssen Sie sicherstellen, dass Ihrer Katze ein Rückzugsort zur Verfügung steht.

Geeignet für Kinder

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Katze hat einen Teddybären-Kopf und einen weichen Kuscheltier-Körper, sodass sie wirklich aussieht wie ein Stofftier. Allerdings dürfen Kinder sie natürlich keinesfalls als solches ansehen. Bei einer guten Sozialisierung und gut erzogenen Kindern, die gelernt haben, respektvoll mit Tieren umzugehen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihre Kinder sich gegenüber dieser Teddybären-Katze richtig verhalten und eine schön Beziehung zwischen ihnen zustandekommt.

Geeignet für Senioren

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Der Umstand, dass die Britisch Kurzhaar einen Körperbau hat, der sie gelassener macht als andere Katzen, führt dazu, dass sie im Erwachsenenalter durchaus zu einer Personen mit einem sehr ruhigen Lebensstil passen kann.

Preis einer Britisch Kurzhaar

Im Schnitt liegt der Kaufpreis einer Britisch Kurzhaar aus einer Zucht bei zwischen 900 € und 1.200 €. Der Preis variiert je nach der Abstammungslinie des Kätzchens, der Zucht, aus der es stammt, dem Alter zum Zeitpunkt des Kaufs und dem Geschlecht.

Als monatliches Budget muss man im Schnitt 30 €/Monat einplanen, um den Bedürfnissen dieser Katze in Form von Katzenstreu und hochwertiger Nahrung gerecht zu werden.

Pflege der Britisch Kurzhaar

Es wird empfohlen, diese Katze regelmäßig zu bürsten und zu kämmen, um ausgefallene Haare zu beseitigen. Beim Fellwechsel im Frühjahr verliert die Britisch Kurzhaar viele Haare aus ihrem dichten Fell. Es ist daher ratsam, Ihre Katze an eine regelmäßige Fellpflege zu gewöhnen, um diese für Sie und Ihre vierbeinige Freundin angenehmer zu gestalten.

Haarausfall

Da das Fell dieser Katze kurz ist, reicht es außerhalb des Fellwechsels aus, es einmal pro Woche zu pflegen.

Ernährung der Britisch Kurzhaar

Es ist wichtig, dass ihre Ernährung an ihre Lebensweise und ihre individuellen Bedürfnisse angepasst wird. Da diese Miezekatze einen schweren Körperbau hat, kann sie leichter übergewichtig werden, was ihrer Beweglichkeit und ihrer Gesundheit schaden würde. Man sollte daher die Ratschläge eines Tierarztes befolgen.

Gesundheit der Britisch Kurzhaar

Lebenserwartung

Ihre Lebenserwartung liegt im Durchschnitt bei zwischen 14 und 18 Jahren.

Robust

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese Katze ist von Natur aus ziemlich robust. Ihr dichtes Fell bietet ihr einen besseren Schutz vor Kälte, als es bei anderen Rassen mit weniger dicker Haarpracht der Fall ist.

Neigt zu Übergewicht

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Ihr Teddybären-Gesicht kann schnell einmal mit einem dicklichen Körper einhergehen. Ihr ruhiges Temperament kann leicht dazu führen, dass diese Katze übergewichtig wird. Es ist überaus wichtig, das Gewicht der Britisch Kurzhaar im Auge zu behalten und ihren Tierarzt zu informieren, falls sie zunimmt.

Häufige Krankheiten

Die British Shorthair kann die Krankheiten bekommen, die bei allen Hauskatzen vorkommen, wie zum Beispiel Zahnprobleme.

Manche Krankheiten sind bei dieser Rasse häufiger:

  • Die polyzystische Nierenerkrankung. Es handelt sich um eine Krankheit, bei der sich Zysten entwickeln, welche dazu führen, dass die Niere nicht mehr normal funktioniert. In der Folge kommt es zu einer unheilbaren Niereninsuffizienz. Das Fortschreiten dieser Erkrankung kann lediglich durch eine tierärztliche Behandlung und eine spezielle Ernährung hinausgezögert werden, damit die Katze eine bessere Lebensqualität hat und länger leben kann.
  • Die hypertrophe Kardiomyopathie löst eine Verdickung des Herzmuskels aus. Diese Krankheit führt zu einer Herzinsuffizienz, welche sich in Form von Herzrhythmusstörungen, einem Lungenödem oder sogar einer Thrombose in einer Arterie bemerkbar machen kann. Die Diagnose wird durch eine Echokardiographie gestellt, die in der Regel einmal pro Jahr durchgeführt werden muss. Es kann eine Behandlung verschrieben werden, um dem Tier das Leben angenehmer zu machen.

Fortpflanzung

Die Anzahl der Kätzchen pro Wurf ist durchschnittlich, d.h. sie beläuft sich auf ca. vier. Die Katzen kommen in einem Alter von sechs Monaten bei den Weibchen und zwischen sieben Monaten und einem Jahr bei den Männchen in die Pubertät.

Die TICA („International Cat Association“) autorisiert Kreuzungen mit der Schottischen Faltohrkatze und der Manx. Von der FFF („Fédération Féline Française”) werden auch andere Kreuzungen, zum Beispiel mit der Cymric oder der American Wirehair, anerkannt.

Gut zu wissen

Die endgültige Augenfarbe der Kätzchen steht erst nach einem Alter von zweieinhalb Monaten fest. Auch ihren ausgewachsenen Körperbau und ihr dichtes Fell entwickeln die kleinen Katzen erst nach und nach.

Geschichte

Diese Rasse erschien erstmals 1871 bei einer Ausstellung in London im Crystal Palace. Sie erhielt sofort den Namen Britisch Kurzhaar, um sie von anderen, langhaarigen Rassen zu unterscheiden, die bei der Ausstellung ebenfalls zu sehen waren.

Nach dem Zweiten Weltkrieg standen viele Rassen kurz vor dem Aussterben. Um der Britisch Kurzhaar neues Leben einzuhauchen, wurden Katzen dieser Art mit Perserkatzen gekreuzt. Dies führte dazu, dass das Fell dieser Katzen dichter wurde und die Rasse sich deutlicher von anderen wie der Kartäuser Katze unterschied. Ende der 1970er Jahre wurde die Britisch Kurzhaar offiziell durch die „American Cat Fanciers‘ Association“ (CFA) und die TICA als eigenständige Katzenrasse anerkannt.

Namen

Gute Namen für eine Britisch Kurzhaar: Cody, Floss, Nut, Sun

Entdecken Sie hier alle Namensideen für Ihre Katze