❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Porcelaine

Porcelaine

Der Porcelaine ist ein ausgezeichneter Suchhund und für die Jagd auf jedes Wild geeignet. Er vereint einen willensstarken Charakter, ausdauernde Energie während und eine unerschütterliche Ruhe nach der Jagd. Im Familienleben zeigt er seinen zärtlichen und freundlichen Charakter, auch bei Kindern. Er sollte jedoch als Arbeitshund und nicht ausschließlich als Begleithund eingesetzt werden.

Wichtige Informationen

Porcelaine: Lebenserwartung :

5

17

10

12

Charakter :

Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Er ist wahrscheinlich der älteste der französischen Laufhunde. Während der Französischen Revolution wäre er beinahe ausgestorben, doch im Jahr 1845 wurde er dank einiger Schweizer Züchter gerettet. Früher wurde dieser Hund Briquet Francs genannt, sein heutiger Name (den er vom Maquis de Foudras erhalten hat) hat sich erst im Laufe des 19. Jahrhunderts durchgesetzt.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 6 - Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

Sektion

Sektion 1 : Laufhunde

Aussehen des Porcelaines

Größe

Weibchen : Zwischen 53 und 56 cm

Männchen : Zwischen 55 und 58 cm

Porcelaine: Gewicht

Weibchen : Zwischen 20 und 25 kg

Männchen : Zwischen 30 und 25 kg

Fellfarbe

Weiß
Schwarz

Felltyp

Kurz
Hart

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Der Porcelaine ist ein sehr edler, französischer Hund. Alle Details seines Körperbaus zeugen von einer hochgezüchteten Rasse. Die Augen erscheinen dunkel unter dem Wimpernbogen. Der Blick ist intelligent und zärtlich. Die Ohren sind fein, schön gefaltet, verlaufen eher spitz und treffen sich am unteren Ende der Schnauze. Sie sind schmal am Ansatz, der sich niemals unter der Augenlinie befinden darf. Die Rute ist gut angesetzt, sehr robust an der Wurzel und schmal am Ende. Sie hat genau die richtige Länge, niemals Fransen und wird leicht gekrümmt getragen.

Gut zu wissen

Sein Name bezieht sich auf rosafarbene Reflexe in seinem Fell, die an einen Porzellanhund erinnern.

Charakter

  • 66%

    Anhänglich

    Der Porcelaine ist vor allem ein Arbeitshund, der im Allgemeinen draußen im Rudel lebt. Er ist demnach nicht der anhänglichste seiner Kategorie, aber wenn er im Haus als sportlicher Begleithund erzogen wird, dann kann er sich auch anhänglich zeigen.

  • 66%

    Verspielt

    Dieser Laufhund ist sehr aktiv und braucht regelmäßige stimulierende Bewegungseinheiten. Spiele ermöglichen ihm einerseits, sich zu verausgaben (körperlich wie geistig) und gleichzeitig die Beziehung zu seinem Besitzer zu stärken.

    Aufpassen sollte man bei Apportierspielen, die den von Natur aus schon sehr ausgeprägten Jagdinstinkt dieses Hundes noch weiter fördern.

  • 66%

    Ruhig

    Wenn er sich gerade ausruht, dann ist dieser Laufhund besonders zärtlich und ruhig. Ist er aber in Aktion, dann ist er ausdauernd und zielstrebig, egal ob bei der Jagd oder in einer sportlichen Disziplin.

  • 66%

    Intelligent

    Die Intelligenz dieser Rasse zeigt sich in Aktion, wenn er an der Seite seines Besitzers arbeitet. Sein Orientierungs- und Geruchssinn sowie die Tatsache, dass er selbst die Initiative ergreift, zeigen sein geistiges Vermögen.

  • 100%

    Jagdfreudig

    Er ist einer der ältesten französischen Laufhunde und einer der ersten, die bei der Hasenjagd eingesetzt wurden. Der Porcelaine ist ein Arbeitshund erster Wahl und es wäre schade, sein Potential nicht auszuschöpfen.

    Er ist ein Suchhund mit einem unglaublichen Orientierungssinn und einem feinen Geruchssinn. Er wird generell bei der Hetzjagd eingesetzt, aber auch bei der Drückjagd wird er geschätzt.

  • 33%

    Scheu

    Dieser Hund ist weder grundlos ängstlich noch aggressiv, er zeigt sich freundlich gegenüber Fremden, die ihn respektvoll behandeln.

  • 66%

    Unabhängig

    Wenn er in Aktion ist, dann ergreift der Porcelaine oft die Initiative und genau dieser Wesenszug wird an ihm sehr geschätzt.

    Verhalten des Porcelaines

    • 33%

      Kann alleine bleiben

      Er ist ein Hund, der grundsätzlich im Rudel lebt, allein zu sein ist daher nicht ideal für ihn. Zusätzlich langweilt er sich als Arbeitshund schnell, wenn er nicht stimuliert wird.

      Wenn er als Begleithund adoptiert wird, vor allem in der Stadt, dann ist es wichtig, den Welpen schon sehr früh an Abwesenheiten seines Besitzers zu gewöhnen.

    • 100%

      Gehorsam

      Er ist von Natur aus fügsam, vor allem für einen Laufhund, deshalb ist es überhaupt nicht schwierig ihn zu trainieren, solange seine Bedürfnisse erfüllt werden. Wenn er seinen körperlichen Bewegungsdrang jedoch nicht auslassen kann, braucht man gar nicht darauf hoffen, seine Aufmerksamkeit zu bekommen.

    • 100%

      Bellen

      Der Porcelaine kündigt seinem Besitzer stolz und mit tiefer Stimme an, dass er Wild jagt. Ein Jäger, der seinen Hund gut kennt, weiß unterschiedliche Tonlagen je nach Fortschritt der Verfolgung zu deuten.

    • 100%

      Ausreißer

      Wie bei jedem guten Jagdhund ist sein Instinkt sehr ausgeprägt. Bei Spaziergängen ist es besser, ihn an der Leine zu führen, wenn das Gebiet nicht eingezäunt ist. Im Garten braucht es einen hohen und soliden Zaun, der ihn davon abzuhält, einer Spur zu folgen.

    • 66%