❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Schwarzwildbracke

Andere Namen: Slovensky Kopov, Kopov Bracke, Slowakische Schwarzwildbracke

Schwarzwildbracke
Erwachsene Schwarzwildbracke © Shutterstock

Die Schwarzwildbracke ist ein Laufhund mit slowakischen Wurzeln, der stundenlang eine Spur verfolgen kann, ohne zu ermüden. Er wird für die Jagd auf Wildschweine und Raubwild verwendet, da er eine unglaubliche Schärfe besitzt.

Wichtige Informationen

Schwarzwildbracke: Lebenserwartung :

6

18

11

13

Charakter :

Verspielt Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Seine Wurzeln reichen weit zurück und sind vollkommen unbekannt. Anscheinend stammt er von osteuropäischen Laufhunden ab. Seine Rasse wurde nach dem Zweiten Weltkrieg offiziell anerkannt, existierte aber schon Jahrhunderte zuvor.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 6 - Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

Sektion

Sektion 1 : Laufhunde

Schwarzwildbracke: Eigenschaften und Größe

Größe

Weibchen : Zwischen 40 und 45 cm

Männchen : Zwischen 45 und 50 cm

Schwarzwildbracke: Gewicht

Weibchen : Zwischen 15 und 20 kg

Männchen : Zwischen 15 und 20 kg

Fellfarbe

Schwarz

Felltyp

Kurz

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Die Schwarzwildbracke hat einen soliden Knochenbau, obwohl ihr Körperbau insgesamt eher leicht ist. Ihr Körper hat die Form eines länglichen Rechtecks. Die Augen sind dunkel und liegen tief in den Höhlen. Sie haben einen lebendigen, mutigen Ausdruck und sind mandelförmig. Die Ohren sind leicht oberhalb der Augenlinie angesetzt. Sie sind mittellang und an den Spitzen abgerundet. Sie fallen flach am Kopf entlang herab. Die Rute ist säbelförmig und reicht bis zum Sprunggelenk.

Gut zu wissen

Es handelt sich um einen Hund, der für ein Leben in den Bergen geeignet ist.
 

Schwarzwildbracke: Charakter

  • 66%

    Anhänglich

    Der Slovensky Kopov, wie dieser Hund in seinem Heimatland heißt, ist in erster Linie ein Jagdhund mit einem ziemlich starken Charakter, der nicht gerade der ideale Kandidat für einen Begleithund ist.

  • 100%

    Verspielt

    Er ist sehr verspielt und verbringt gerne Zeit damit, mit seinen Besitzern zu spielen, um seine überschüssige Energie herauszulassen.

  • 33%

    Ruhig

    Es handelt sich um einen überaus lebendigen Hund, der immer rennen, sich austoben und spielen will.

  • 66%

    Intelligent

    Er ist für seinen herausragenden Orientierungssinn bekannt, der unter allen Hunderassen als der beste gilt.

  • 100%

    Jagdfreudig

    Es handelt sich um einen überaus leistungsstarken Arbeitsgehilfen. Sein unglaublicher Geruchssinn, seine zuverlässige Schärfe und sein sehr gut entwickelter Orientungssinn machen ihn zu einem ausgezeichneten Teamkollegen. Er jagt vor allem Wildschweine.

  • 66%

    Scheu

    Dieser Hund kann sich Menschen gegenüber, die er als Bedrohung wahrnimmt, unruhig verhalten. Da er mutig und entschlossen ist, zeigt er sich absolut nicht zurückhaltend.

  • 100%

    Unabhängig

    Die Schwarzwildbracke ist ein überaus unabhängiger Hund, was sie aber nicht davon abhält, zugleich auch ihren Besitzern sehr treu zu sein.

    Verhalten der Schwarzwildbracke

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Diese Bracke kann problemlos allein zu Hause bleiben (wo sie übrigens mit großem Mut ihre Rolle als Wachhund erfüllt), aber die Phasen der Abwesenheit ihrer Besitzer dürfen weder zu häufig vorkommen, noch zu lang sein: Es handelt sich um einen Hund, der regelmäßig Stimulationen braucht.

    • 33%

      Gehorsam

      Die unabhängige Seite dieses Hundes erschwert seine Erziehung. Er gilt als ein schwer zu verstehender und daher auch schwer zu erziehender Hund.

      Es müssen schon bei der Ankunft der Schwarzwildbracke in ihrem neuen Zuhause klare Grenzen gesetzt werden. Dieser Hund braucht eine kohärente, strenge Erziehung, bei der keinerlei Gewalt angewendet wird.

    • 100%

      Bellen

      Der Slovensky Kopov bellt bei der Arbeit sehr viel.

    • 66%

      Ausreißer

      Sein Jagdinstinkt kann dazu führen, dass er ausbüxt, aber sein guter Orientierungssinn ermöglicht es ihm, immer wieder nach Hause zurückzufinden.

    • 66%