News :
wamiz-v3_1

Werbung

Darf der Hund mit zu IKEA?

Hund in IKEA Einkaufswagen advice
© Der Westen

Wie in vielen Geschäften gilt auch beim beliebten Möbelhaus IKEA: Hunde müssen draußen bleiben. Doch es gibt Ausnahmen und die schwedischen Hundefreunde haben sich in manchen deutschen Filialen etwas Kurioses einfallen lassen: den Hundeparkplatz.

von Tim Brinkhaus

Generelles Hundeverbot mit zwei Ausnahmen 

Auf seiner Website stellt IKEA mit gewohntem Duzen klar: „Viele Menschen haben Angst vor Hunden. Deswegen dürfen Hunde nicht mit ins Einrichtungshaus hinein. Vor den Häusern gibt es Hundeplätze mit frischem Wasser, wo dein Hund während deines Einkaufs verweilen kann.”

Die Begründung warum Hunde nicht ins Geschäft dürfen, liefert eine Sprecherin von IKEA gegenüber Der Westen: „Es gibt sehr viele Erwachsene und Kinder, die Angst vor Hunden haben. Aus diesem und auch aus hygienischen Gründen haben wir uns dazu entschlossen, keine Hunde in den IKEA Einrichtungshäusern zu erlauben, ausgenommen hiervon sind Assistenzhunde."

Ausgebildete Blindenführhunde und Assistenzhunde dürfen selbstverständlich mit ins Möbelhaus.

Originell: Der Hundeparkplatz

Für einen Besuch bei IKEA darf der Hund in manchen Filialen seit 2015 in einigen wenigen Filialen in Deutschland auf dem Hundeparkplatz warten. Wer keinen Hundesitter hat oder seinen Hund nicht zuhause lassen möchte oder kann, der kann für seinen Hund einen IKEA Hundeparkplatz in Koblenz, Köln, Rostock und Regensburg nutzen. 

Die Hundeplätze bieten den Hunden einen Platz, an dem sie angeleint werden können. Sie haben dort auch frisches Wasser. Natürlich sollten die Hunde nur für einen kurzen Besuch der Menschen im Möbelhaus geparkt werden. Wer den ganzen Tag im Einrichtungshaus verbringen möchte, sollte sich eine andere Lösung überlegen. 

Hund im Einkaufswagen

In einer Münchner Filiale wurde im Februar 2019 eine Ausnahme für einen Hund gemacht. Wie Der Westen berichtet, durfte er sein Herrchen ins Möbelhaus begleiten. Allerdings musste er brav in einem Einkaufswagen Platz nehmen. Die ganze Geschichte gibt es hier.