News :
wamiz-v3_1

Werbung

Wenn der Hund beim Spielen beißt und kneift: So reagieren Sie richtig

Hund beißt beim Spielen advice
© Shutterstock

Beim Kuscheln oder Spielen mit dem Welpen kommt es häufig vor, dass man ein wenig von ihm gekniffen wird. Zu Beginn kann uns dieses Verhalten zwar noch lustig erscheinen, aber wenn der Hund es beibehält, wenn er ausgewachsen ist, kann es deutlich störender und sogar gefährlich werden.

von Nina Brandtner

Wie kann man seinem Hund oder Welpen das Beißen oder Kneifen abgewöhnen, wenn er aufgeregt ist? Ein Hundetrainer und Verhaltensexperte für Hunde gibt gegenüber Wamiz Ratschläge, um Probleme mit Beißen oder Kneifen bei vierbeinigen Freunden bestmöglich zu beheben:

Ihr Hund beißt Sie in die Hände, wenn Sie mit ihm spielen?

Er benutzt seine Zähne, um Ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken? Er knabbert an Ihnen, um Ihnen seine Zuneigung zu zeigen? Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass nicht nur Welpen oder junge Hunde solche Verhaltensweisen an den Tag legen, sondern auch ältere Tiere.

Warum beißt mein Hund beim Spielen oder wenn ich ihn streichle?

Um dieses Verhalten bei erwachsenen Hunden besser zu verstehen, müssen wir einmal zurückblicken. In der Wachstumsphase verbringen Welpen viel Zeit damit, mit ihren Geschwistern zu spielen. Dabei kneifen Sie sich immer wieder einmal gegenseitig in die Pfoten, den Nacken,... So entdecken und erkunden Sie die Verwendung ihrer Kiefer.

Aber wie lernen die Hunde untereinander mit dem Beißen und Kneifen umzugehen? Die Natur hat für alles eine Lösung: Wenn ein Welpe seine Geschwister zu fest beißt, jaulen diese kurz auf, was bedeutet, dass sie Schmerzen haben und was zum sofortigen Ende des Spiels führt. Durch Wiederholungen lernt der jeweilige Schuldige dann, dass immer ein Jaulen kommt, wenn er sich beim Beißen nicht zurückhält.

Man spricht hier von einer Beißhemmung, die sich ganz natürlich entwickelt.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihren Hund so früh wie möglich mit respektvollen Artgenossen in Kontakt sein lassen, damit er selbst und auf natürliche Art und Weise lernt, sich beim Beißen zurückzuhalten. Es ist nicht seine Schuld, sondern die seiner Besitzer! Ich bin mir sicher, dass Sie in Hundeparks schon ausgewachsene Hunde gesehen haben, die sich der Kraft ihrer Kiefer nicht bewusst sind! Eigentlich ist dieses Verhalten normal, denn manche Hunde, die nicht richtig erzogen worden sind, sind sich nicht darüber im Klaren, dass sie ihr Gegenüber verletzen.

Das ist der Grund dafür, dass es die Aufgabe der Besitzer ist, die Beißhemmung beim Welpen von klein auf zu fördern und in der gesamten Wachstumsphase darauf zu achten, dass sie erhalten bleibt.

Welpen spielen
Beim Spielen mit ihren Geschwistern erlernen Welpen die sogenannte Beißhemmung© Shutterstock

Wie sollte man mit dem Beißen und Kneifen seines Hundes umgehen?

Man muss darauf achten, die Intensität der Bisse seines vierbeinigen Gefährten zu regulieren. Dafür gibt es verschiedene Vorgehensweisen. Diese Übung zum Beispiel zielt darauf ab, Ihrem Hund beizubringen, dass unsere Haut überaus sensibel ist.

Das Grundprinzip ist, dass Sie in die Rolle eines anderen Hundes schlüpfen und das natürliche Verhalten eines Welpen imitieren.

Wie macht man das?

Gehen Sie an einen Ort, der zum Spielen gedacht ist und beginnen Sie mit Ihrem Hund zu spielen, ohne dabei eine strafende Haltung ihm gegenüber einzunehmen, denn darauf wird er auf immer dieselbe Art reagieren. Denken Sie daran, dass es die Besitzer sind, die entscheiden, dass jetzt gespielt wird.

Machen Sie ruhig Bewegungen mit den Händen. Sobald Ihr Hund Sie beißt oder kneift, stoßen Sie einen lauten, hohen Schrei aus, wie es auch Welpen tun. Ziehen Sie sich dann für ca. 40 Sekunden zurück, ohne dem Hund die geringste Aufmerksamkeit zu schenken, und nehmen Sie das Spiel dann wieder auf. Wiederholen Sie diese Übung. Ihr Schrei soll ihm zeigen, dass er Ihre Toleranzschwelle überschritten hat.

Mein Hund ist ein Dickschädel!

Wenn Ihr Hund Ihnen trotz dieser Übung weiter fröhlich in die Hände beißt, dann stoppen Sie die Übung wieder mit einem Schrei und machen Sie mehrere Stunden Pause, bevor Sie sie wiederholen. Zur Prävention empfehle ich Ihnen wärmstens, Ihrem Hund spezifische Hundespielzeuge oder interaktive Spiele zu besorgen, damit er sich nicht langweilt.