❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Kurzhaarige Istrianer Bracke

Andere Namen: Istrische Bracke, Istrien Bracke, Istrianer Bracke

Kurzhaarige Istrianer Bracke

Die Kurzhaarige Istrianer Bracke ist ein Jagdhund, der für die Verfolgung von Hasen und Füchsen, sowie für die Nachsuche von verletzten Wildtieren eingesetzt wird.

Wichtige Informationen

Kurzhaarige Istrianer Bracke: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Anhänglich Verspielt Intelligent Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Es handelt sich um eine lokale Laufhundrasse, deren Wurzeln sehr weit zurückreichen. Im Jahr 1924 wurden die ersten Exemplare ins kroatische Zuchtbuch eingetragen (aus diesem Land stammt sie). Die FCI erkannte die Rasse 1949 offiziell an. Der erste Rassestandard wurd 1973 publiziert. Dieser Hund kommt in Istrien und den umliegenden Regionen dank seiner zahlreichen Qualitäten als Jagdhund recht häufig vor.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 6 - Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

Sektion

Sektion 1 : Laufhunde

Aussehen der Kurzhaarigen Istrianer Bracke

Größe

Weibchen : Zwischen 46 und 58 cm

Männchen : Zwischen 46 und 58 cm

Kurzhaarige Istrianer Bracke: Gewicht

Weibchen : Zwischen 46 und 58 kg

Männchen : Zwischen 46 und 58 kg

Fellfarbe

Weiß

Felltyp

Hart
Kurzhaarig

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Die Kurzhaarige Istrianer Bracke ist ein Hund mit noblem Erscheinungsbild. Sie hat einen länglichen, schmalen und trockenen Kopf, einen elastischen Körper und eine dünne Rute, die leicht säbelförmig getragen wird. Ihre Augen sind oval und ausdrucksstark, stehen aber nicht hervor. Die Ohren sind dünn, breit am Ansatz und leicht unter der Augenlinie angesetzt. Zur Spitze hin werden sie relativ schmal. Sie werden als lang bezeichnet, wenn sie bis zu den Eckzähnen reichen, wenn sie langgezogen werden. Reichen sie darüber hinaus, werden sie als zu lang angesehen. Die Rute ist hoch angesetzt und kräftig. Sie verjüngt sich nach und nach zur Spitze hin. Je dünner sie ist, als desto edler gilt der Hund. Die Rute wird leicht nach oben gebogen getragen.

Gut zu wissen

Er gibt auch eine Rauhhaarige Istrianer Bracke, welche etwas größer ist.

Charakter

  • 100%

    Anhänglich

    Dieser sanfte, liebevolle und fröhliche Hund ist ein sehr guter Gefährte für den Alltag.

  • 100%

    Verspielt

    Suchspiele sind für ihn ein angenehmer Zeitvertreib. Am liebsten spielt er mit seinen Besitzern.

  • 66%

    Ruhig

    Es handelt sich um einen Hund, der sich in seinem Zuhause relativ ruhig verhält, wenn er tagsüber genug Auslauf bekommt.

  • 100%

    Intelligent

    Dieser passionierte Arbeitshund ist in seinem Heimatland aufgrund seiner guten Fähigkeiten als Jagdhund sehr beliebt.

  • 100%

    Jagdfreudig

    Es handelt sich um einen sehr guten Laufhund, der vor allem für die Hasen- und Fuchsjagd eingesetzt wird, aber er ist auch für die Nachsuche auf der Schweißfährte geeignet.

  • 33%

    Scheu

    Dieser Laufhund ist von Natur aus gesellig und verhält sich Fremden gegenüber weder ängstlich, noch aggressiv.

  • 66%

    Unabhängig

    Es handelt sich um einen Arbeitsgehilfen mit vielen Fähigkeiten, der die Initiative ergreifen kann, wenn dies erforderlich ist.

    Verhalten der Kurzhaarigen Istrianer Bracke

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Dieser Hund hängt an seinen Besitzern, kann aber mit deren Abwesenheit umgehen, wenn sie sein Bedürfnis nach Bewegung im Voraus hinreichend gestillt haben und er schon von klein auf an das Alleinsein gewöhnt worden ist

    • 100%

      Gehorsam

      Dieser Hund ist folgsam und geht mit Enthusiasmus ans Werk, wenn es darum geht, Neues zu lernen. Es handelt sich um einen Wauwau, der sehr einfach zu erziehen ist.

      Er begreift schnell, was man von ihm erwartet und behält gut was er gelernt hat, wenn die angewandten Methoden respektvoll sind und die Prinzipien der positiven Erziehung befolgen.

    • 100%

      Bellen

      Diese Bracke bellt sehr, sehr viel.

    • 66%

      Ausreißer

      Es handelt sich um einen Lauf- und Suchhund, was dazu führt, dass es keine Seltenheit ist, dass dieser Hund ausbüxt. Das gilt vor allem, wenn seine Umgebung nicht gesichert ist und sein Bedürfnis nach Bewegung nicht hinreichend erfüllt wird.

    • 66%