❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Sabueso Español

Andere Namen: Spanischer Laufhund

Sabueso Español
Erwachsener Sabueso Español © Shutterstock

Der Sabueso Español wird in erster Linie für das Stöbern auf Niederwild verwendet. Er ist auf die Hasenjagd spezialisiert, kann aber auch als Bluthund für die Nachsuche von verletzten Wildtieren eingesetzt werden. 

Wichtige Informationen

Sabueso Español: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Es gab diese spanische Hunderasse schon im Mittelalter. Sie wird im „Buch über die Jagd“ des Königs Alfons XI. aus dem 14. Jahrhundert und in vielen weiteren Werken beschrieben.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 6 - Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

Sektion

Sektion 1 : Laufhunde

Aussehen des Sabueso Español

Größe

Weibchen : Zwischen 48 und 53 cm

Männchen : Zwischen 52 und 57 cm

Sabueso Español: Gewicht

Weibchen : Zwischen 24 und 25 kg

Männchen : Zwischen 24 und 25 kg

Fellfarbe

Schwarz
Rot

Felltyp

Kurz

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Dieser spanische Laufhund ist mittelgroß, wohlproportiniert und hat lange Körperlinien, einen schönen Kopf sowie langen Ohren. Der Brustumfang und die Länge seines Körpers sind groß: Sie überschreiten die Widerristhöhe um 7 bis 10 cm. Der Kopf ist lang, aber harmonisch gebaut und proportional zum restlichen Körper. Die Augen sind mandelförmig. Die Ohren sind groß, lang und fallen frei herab. Sie sind rechteckig, haben abgerundete Spitzen und sind korkenzieherförmig gedreht. Ohne langgezogen zu werden, müssen sie bis weit über die Nasenspitze hinausreichen. Der Knochenbau ist kompakt, mit robusten Gliedmaßen. Die Rute ist mittelhoch angesetzt und sehr dick am Ansatz. In Ruhestellung reicht sie bis über das Sprunggelenk hinaus.

Gut zu wissen

Während er in Deutschland weitgehend unbekannt ist, ist er in seinem Heimatland sehr beliebt und weit verbreitet.

Charakter

  • 66%

    Anhänglich

    Dieser Hund ist sanft und treu. Nur den Mitgliedern seiner sozialen Gruppe gegenüber geizt er nicht mit den Zeichen seiner Zuneigung.

  • 66%

    Verspielt

    Suchspiele gehören zu seinen Lieblingsbeschäftigungen, aber man sollte es damit nicht übertreiben.

  • 66%

    Ruhig

    Wenn alle seine Bedürfnisse erfüllt werden, zeigt sich der Sabueso Español in seinem Zuhause von seiner ruhigen Seite.

  • 66%

    Intelligent

    Es handelt sich um einen vielseitigen Hund, der in seinem Heimatland aufgrund seiner ausgezeichneten Eignung als Wachhund sogar von Sicherheitskräften und der Polizei eingesetzt wird.

  • 100%

    Jagdfreudig

    Es handelt sich um einen Jagdhund, der ursprünglich für Niederwild gezüchtet wurde, aber auch für die Jagd auf Hochwild (Wildschweine, Rehe, Hirsche, Wölfe, Bären) verwendet wird, denn er ist höchst erfolgreich auf der Schweißfährte und sein Mut ist wirklich bemerkenswert.  Er kann sogar als Bluthund Erfolge erzielen.

  • 100%

    Scheu

    Er kann sich aggressiv verhalten, wenn er spürt, dass seine Besitzer von Fremden bedroht werden.

  • 100%

    Unabhängig

    Dieser Hund hat einen unabhängigen und eigensinnigen Charakter.

    Verhalten des Sabueso Español

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Es ist schon im Welpenalter eine positive Gewöhnung an das Alleinsein erforderlich, um es diesem Hund zu ermöglichen, in den Phasen der Abwesenheit seiner Besitzer ruhig zu bleiben. Man muss allerdings trotzdem darauf achten, dass diese Phasen nicht zu lang ausfallen und sich dieser Arbeitshund nicht langweilt.

    • 33%

      Gehorsam

      Es handelt sich nicht um einen leicht zu erziehenden Laufhund, denn er ist sehr dickköpfig und braucht eine strenge Erziehung, bei der aber selbstverständlich niemals Gewalt angewendet werden darf.

      Geduld und vor allem Durchhaltevermögen ermöglichen es in der Erziehung, gute Ergebisse mit diesem Hund zu erzielen, aber man muss ihm die Lektionen regelmäßig wieder ins Gedächtnis rufen.

    • 100%

      Bellen

      Er kommuniziert den Jägern die Entwicklung seiner Suche durch Veränderungen in seiner Stimme.

    • 66%

      Ausreißer

      Wenn seine Umgebung nicht hinreichend gesichert ist und/oder er nicht jeden Tag spazieren geführt wird, besteht das Risiko, dass dieser Hund ausbüxt.

    • 66%