wamiz-v3_1

Langhaarcollie

Andere Namen: Langhaarcollie, Scottish collie, Rough Collie

Langhaarcollie
Erwachsener Langhaarcollie © Shutterstock
Langhaarcollie
Langhaarcollie-Welpe © Shutterstock
Welpe

Der Langhaarcollie ist ein Schäferhund. Er hat dieselben Eigenschaften wie sein naher Verwandter, der Kurzhaarcollie - abgesehen von der Felllänge natürlich.

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : Zwischen 11 und 13 Jahren
  • Charakter : Anhänglich, Verspielt, Intelligent
  • Größe : Mittelgroß
  • Felltyp : Lang
  • Preis : Zwischen 1000 € und 1500 €

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 1 - Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)

Sektion

Sektion 1 : Schäferhunde

Aussehen des Langhaarcollies

Größe

Weibchen Zwischen 51 und 56 cm
Männchen Zwischen 56 und 61 cm

Gewicht

Weibchen Zwischen 17 und 26 kg
Männchen Zwischen 20 und 28 kg

Fellfarbe

Zobel, zweifarbig Zobel und Weiß, dreifarbig oder Blue Merle.

Felltyp

Lang, dicht, gerade und hart, mit einer weichen und sehr dichten Unterwolle.

Augenfarbe

Dunkelbraun.

Beschreibung des Aussehens

Der Langhaarcollie, der in seinem Heimatland „Rough Collie” genannt wird, ist ein wunderschöner, mittelgroßer Hund, dessen Körperbau Kraft und Beweglichkeit ausstrahlen muss, ohne jede Grobheit. Der Kopf ist keilförmig. Die obere Linie des Schädels und die des Vorgesichts verlaufen parallel zueinander. Der Stop ist nur leicht ausgeprägt, aber doch vorhanden. Die Augen haben einen sanften Ausdruck, stehen schräg und sind dunkelbraun, außer bei Blue Merle-Exemplaren, bei denen ein oder beide Augen blau sein können (Glasaugen). Die Ohren sind klein und sind etwa zu einem Drittel aufgerichtet. Das letzte Drittel fällt nach vorn.

Charakter

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Langhaarcollie ist ein sanfter und freundlicher Hund, der für die ganze Familie ein idealer Begleiter ist.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Rough Collie, wie er in seinem Heimatland heißt, ist stets für ein Spiel mit seinen Besitzern zu haben.

Ruhig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Es handelt sich um einen Hund, der voller Energie ist, wenn es darum geht sich draußen auszutoben, aber zugleich auch immer zu Streicheleinheiten auf dem Sofa bereit ist.

Intelligent

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er ist sehr intelligent und vielseitig. Daher ist er für jede Art von Arbeit geeignet - sogar als Blindenhund.

Jagdfreudig

yellow-paw grey-paw grey-paw

Er hat keinen Jagdinstinkt.

Scheu

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Manchmal kann er etwas schüchtern sein, weshalb er von klein auf sozialisiert werden muss, um zu vermeiden, dass diese Eigenschaft problematisch wird.

Unabhängig

yellow-paw grey-paw grey-paw

Es handelt sich um einen Hund, der regelmäßigen Kontakt zu seinen Menschen braucht, um sich voll entfalten zu können.

Verhalten des Collies

Kann alleine bleiben

yellow-paw grey-paw grey-paw

Dieser Hund kann nicht allzu gut mit Phasen der Abwesenheit seiner Besitzer umgehen - es ist besser, ihm jedes Mal davor und danach jede Menge Bewegung zu bieten und ihm vor allem auch Beschäftigungsmöglichkeiten in Form von Spielzeugen zur Verfügung zu stellen.

Gehorsam

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Der Langhaarcollie ist etwas weniger folgsam als sein kurzhaariger Cousin, aber er ist dennoch ziemlich leicht zu erziehen, wenn die Grundlagen der Erziehung schon vom Zeitpunkt der Ankunft des Hundes in seinem neuen Zuhause an vermittelt werden.

Bellen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Die langhaarige Varietät bellt seltener als die kurzhaarige.

Ausreißer

yellow-paw grey-paw grey-paw

Der Langhaarcollie ist nicht allzu abenteuerlustig. Er bleibt in der Regel lieber bei seinen Lieben.

Zerstörerisch

yellow-paw grey-paw grey-paw

Dieser Hund steht nicht in dem Ruf Dummheiten anzustellen, sofern seine Bedürfnisse erfüllt werden.

Gierig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Leckerchen sind oft eine große Hilfe bei der Erziehung dieses Hundes, denn sie ermöglichen es ihn zum Training zu motivieren.

Wachhund

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er kann sich in Bezug auf seine Adoptivfamilie besitzergreifend verhalten, was ihn zu einem guten Wachhund macht. Zudem ist er Fremden gegenüber argwöhnisch.

Ersthund

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser Hund besitzt alle charakterlichen Vorzüge, die für einen Ersthund erforderlich sind: Er ist anhänglich, ziemlich folgsam, aktiv und ruhig zugleich.

Lebensstil

Langhaarcollie in der Wohnung

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Er kann sich ohne größere Probleme an das Leben in der Stadt und in einer Wohnung anpassen, aber nur, wenn seine Besitzer genug Zeit haben, um jeden Tag lange mit ihm spazieren zu gehen.

Sportlich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Der Rough Collie ist ein ausdauernder Hund, mit dem man gut Hundesportarten wie Agility, Dogdance, CaniCross, Objekt- und Spurensuche usw. betreiben kann.

Reisen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Sein guter Charakter und seine große Anpassungsfähigkeit führen dazu, dass er seine Besitzer relativ leicht überallhin begleiten kann.

Geselligkeit

Verträgt sich mit Katzen

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Es handelt sich um einen sehr geselligen Hund, für den die Anwesenheit von Katzen in der Regel vollkommen unproblematisch ist.

Verträgt sich mit Hunden

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Langhaarcollie-Welpe muss unbedingt schon von klein auf sozialisiert werden, aber dieser Prozess verläuft in der Regel problemlos, denn er kann schon von Natur aus ziemlich gut mit seinen Artgenossen kommunizieren.

Geeignet für Kinder

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er ist ein idealer Spielgefährte für Kinder, denn er ist lebendig und ruhig zugleich.

Geeignet für Senioren

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser Hund kann sich ziemlich leicht an verschiedene Lebensweisen anpassen. Das führt dazu, dass er auch bei älteren Menschen leben kann, die noch aktiv sind.

Preis eines Langhaarcollies

Der Preis eines Langhaar-Collies variiert je nach seiner Herkunft, seinem Alter und seinem Geschlecht. Im Schnitt kostet ein Hund mit Zuchtbucheintrag 1.000 €. Die wertvollsten Abstammungslinien können für bis zu 1.500 € verkauft werden.

Als durchschnittliches Budget muss man ca. 40 €/Monat einplanen, um den Bedürfnissen eines Hundes dieser Größe gerecht zu werden.

Pflege und Haltung des Collies

Die Fellpflege ist bei diesem Hund nicht allzu schwierig, aber schon ziemlich langwierig, weil sein Haarkleid überaus voluminös ist. Bei Exemplaren, die bei Ausstellungen vorgeführt werden, ist die Pflege des Fells sehr umfangreich und erfordert ca. zwei Stunden.

Haarausfall

Der Haarausfall ist beim Langhaarcollie moderat.

Ernährung des Collies

Die Tagesrationen müssen an das Maß der täglichen Aktivität des Langhaarcollies angepasst werden.

Hochwertiges Trockenfutter ist für ihn ausreichend.

Eine Mahlzeit am Tag genügt. Diese sollte ihm am besten abends verabreicht werden.

Gesundheit des Langhaarcollies

Lebenserwartung

12 Jahre.

Robust

yellow-paw grey-paw grey-paw

Auf den ersten Blick wirkt dieser Hund robust, aber in Wirklichkeit ist er unter medizinischen Gesichtspunkten ziemlich empfindlich.

Hitzeverträglich

yellow-paw grey-paw grey-paw

Sein üppiges Fell wird bei sehr hohen Temperaturen zum Problem. Deshalb muss man ihn vor Hitze schützen.

Kälteverträglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Sein doppeltes Haarkleid bietet ihm guten Schutz vor schlechtem Wetter.

Neigt zu Übergewicht

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Er kann dazu tendieren, überschüssiges Gewicht anzusetzen, wenn er nicht genug Bewegung bekommt.

Häufige Krankheiten

Gut zu wissen

Aufgrund seines langen Fells (das Pflege erfordert) ist der „pflegeleichtere” Deutsche Schäferhund dem Langhaarcollie für die Erfüllung von Aufgaben stets vorgezogen worden.

Geschichte

Diese Rasse stammt ursprünglich aus Großbritannien. Sie wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts in England und Schottland erschaffen. Königin Victoria machte sie 1860 bekannt, denn sie hatte eine echte Schwäche für diese Hunde. 1881 legte das Komitee des Collie Clubs den ersten Rassestandard („Breed Standard”) für Langhaar- („Rough Collies”) und Kurzhaarcollies („Smooth Collie”) fest. Diese Hunde sollen durch Kreuzungen zwischen Barsois (russische Windhunde) und einem irischen Setter entstanden sein. Erstere sind der Ursprung des feingliedrigen Erscheinungsbilds und des leichtfüßigen Gangs des Langhaarcollies. Bei Kurzhaarcollies ist die Ähnlichkeit frappierend. Diese Rasse hat sich mit der Zeit stark weiterentwickelt, um den ästhetischen Standards gerecht zu werden. In Deutschland wurde der Club für Britische Hütehunde, der unter anderem die Collies betreut, 1889 gegründet.  

Namen

Für eine Langhaarcollie-Hündin sind Namen wie Daisy, Bella, Lassy oder Maureen gut geeignet. Namen wie Robby, Prince, Onyx oder Jacky stehen einem Rüden dieser Rasse sehr gut.

Hier finden Sie alle Ideen für Hundenamen