Islandhund

Anderer Name: Islandspitz

Islandhund
Erwachsener Islandhund © Shutterstock

Der Islandhund ist ein nordischer Hund, der für das Hüten von Herden verwendet wird. Er ist ein idealer Begleithund für die ganze Familie und ein ausgezeichneter Gehilfe bei der Arbeit.

Wichtige Informationen

Islandhund: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Anhänglich Verspielt Intelligent

Größe :

Dank Werbung ist Wamiz kostenlos

Werbung wird geladen ...

Geschichte

Es handelt sich hier um eine sehr alte Rasse: In Dänemark, Schweden und Norwegen wurden Skelette von Hunden aus der Steinzeit gefunden, die große Ähnlichkeit mit denen von Islandhunden aufweisen. 

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp

Sektion

Sektion 3 : Nordische Wach- und Hütehunde

Aussehen des Islandhunds

Islandhund

Größe

Weibchen : Zwischen 40 und 44 cm

Männchen : Zwischen 44 und 48 cm

Islandhund: Gewicht

Weibchen : Zwischen 10 und 15 kg

Männchen : Zwischen 10 und 15 kg

Fellfarbe

Felltyp

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Dieser Hund hat das typische Erscheinungsbild eines nordischen Spitzes: Die Ohren stehen aufrecht und die Rute ist eingerollt. Im Profil betrachtet ist sein Körper rechteckig; er ist also länger als hoch. Seine mittelgroßen Augen sind mandelförmig und haben einen lebendigen, intelligenten und niemals ängstlichen Ausdruck. Seine Ohren stehen aufrecht, sind dreieckig und am Ansatz breit. Sie sind sehr beweglich und reagieren sofort auf jede Art von Geräuschen. Die Rute ist hoch angesetzt und wird über den Rücken gerollt getragen. Sie ist mit sehr dichtem Fell bewachsen.

Gut zu wissen

Charakter

100%

Anhänglich

Dieser Hund hängt sehr an seiner sozialen Gruppe und seinen Besitzern. Er ist sanft und geizt nicht mit Zeichen der Zuneigung.

100%

Verspielt

Es handelt sich um einen ausgezeichneten Spielgefährten (vor allem für Kinder), denn er ist unermüdlich.

66%

Ruhig

Er ist ein sehr lebendiger Hund, der sich aber darauf versteht, sich an den Lebensrhythmus seiner Adoptivfamilie anzupassen.

100%

Intelligent

Es handelt sich um einen sehr angenehmen Begleithund, der aufgrund seines ausgewogenen und gutmütigen Charakters auch als Therapiehund eingesetzt werden kann.

33%

Jagdfreudig

Dieser nordische Hütehund interessiert sich in keinster Weise für die Jagd.

33%

Scheu

Fremden gegenüber ist er weder aggressiv, noch ängstlich.

33%

Unabhängig

Er ist ist ein sehr guter Gehilfe bei der Arbeit, richtet sich aber relativ stark nach seinen Besitzern.

Verhalten des Islandhunds

33%

Kann alleine bleiben

Dieser Hund braucht Gesellschaft und Aufmerksamkeit, denn er erträgt es nicht, allein zu sein.

100%

Gehorsam

Er ist überaus folgsam und begreift schnell, was man von ihm erwartet. Sein guter Charakter und seine beinahe grenzenlose Folgsamkeit machen ihn zu einem Hund, der sehr angenehm im Umgang ist.

100%

Bellen

Dieser nordische Hütehund bellt sehr leicht, was beim Hüten von Herden von Vorteil ist.

33%

Ausreißer

Der Islandhund neigt überhaupt nicht dazu auszubüxen.

66%

Zerstörerisch

Es handelt sich um einen Hund, der sich sehr leicht langweilen kann - vor allem, wenn er den ganzen Tag über allein gelassen wird. Er kann in Phasen der Abwesenheit seiner Besitzer zerstörerische Verhaltensweisen entwickeln.

66%

Gierig

Dieser Hund freut sich immer über Leckerchen zur Belohnung, wenn er sich so verhalten hat, wie seine Besitzer es sich wünschen.

33%

Islandhund als Wachhund

Der Islandhund könnte aufgrund seiner Hütehund-Gene und seiner Tendenz dazu, leicht zu bellen, ein guter Wachhund sein, aber er ist so fröhlich und gesellig, dass er niemandem Angst einjagt.

100%

Islandhund als Ersthund

Diese folgsame, gesellige und fröhliche Rasse ist ideal für eine erste Hundeadoption.
 

Dank Werbung ist Wamiz kostenlos

Werbung wird geladen ...

Oh nein...
Derzeit gibt es keine Adressen zur Adoption dieser Rasse: Islandhund ...

Tiere zur Adoption

Ist die Rasse Islandhund die Richtige für Sie?

Test machen

Lebensstil

33%

Islandhund in der Wohnung

Zwar kann dieser Hund sich an viele verschiedene Lebensweisen anpassen, aber das Leben in einer Wohnung ist nicht wirklich empfehlenswert für ihn. Er braucht Platz, damit er sich austoben kann.

100%

Sportlich

Dieser neugierige, dynamische, sportliche und lebendige Hund braucht so häufig wie möglich Stimulationen, um zu vermeiden, dass er sich langweilt. Er benötigt Besitzer, die viel Zeit für ihn haben, um hinreichend auf seine Bedürfnisse einzugehen.

Alle Hundesportarten sind gut für ihn geeignet, sofern er respektvoll und unter Verwendung positiver Methoden trainiert wird. Außerdem müssen seine Besitzer abwarten, bis er ausgewachsen ist, bevor sie ihn intensiveren körperlichen Aktivitäten nachgehen lassen.

66%

Reisen

Seine mittlere (oder sogar leicht unter dem Durchschnitt liegende) Größe ermöglicht es ihm, seine Besitzer bei all ihren Reisen problemlos zu begleiten - sei es mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug.

Geselligkeit

100%

Islandhund und Katzen

Ein Zusammenleben mit Katzen ist vollkommen problemlos. Das gilt vor allem, wenn die beiden Tierarten gemeinsam aufwachsen.

100%

Islandhund und Hunde

Er ist von Natur aus sehr gesellig und versteht sich in der Regel gut mit Artgenossen. Die Sozialisierung dieses Hundes ist sehr einfach und angenehm.

100%

Islandhund mit Kindern

Er ist ein perfekter Spielgefährte für Kinder.

100%

Geeignet für Senioren

Er kann problemlos bei älteren Menschen leben, denn er kann sich sehr leicht an den Lebensrhythmus seiner Besitzer anpassen.

%}

Preis eines Islandhunds

Der Preis eines Islandhunds variiert je nach seiner Herkunft, seinem Alter und seinem Geschlecht. Im Schnitt muss man für den Kauf eines Islandhund-Welpen mit Zuchtbucheintrag 1.000 € einplanen. Die wertvollsten Abstammungslinien können für bis zu 1.300 € verkauft werden.

Als durchschnittliches Budget muss man ca. 30 €/Monat einplanen, um den Bedürfnissen eines Hundes dieser Größe gerecht zu werden.

Pflege und Haltung des Islandhunds

Unabhängig davon, ob das Fell dieses nordischen Hundes kurz oder lang ist, ist es sehr dicht und erfordert daher regelmäßige Pflege. Es wird zu mindestens einem Mal Bürsten pro Woche geraten.

Haarausfall

Der Haarausfall ist moderat.

Ernährung des Islandhunds

Dieser Hund ist leicht zu ernähren, sofern die Lebensmittel hochwertig sind. Eine Mahlzeit pro Tag reicht für ihn aus. Sie sollte ihm am besten abends an einem ruhigen Ort verabreicht werden.

Gesundheit des Islandhunds

Islandhund: Lebenserwartung

13 Jahre.

Robust

Der Islandhund ist ein ziemlich naturbelassener und robuster Hund, der sich in der Regel einer guten Gesundheit erfreut.

Hitzeverträglich

Wenn es draußen zu heiß ist, müssen seine Aktivitäten reduziert werden.

Kälteverträglich

Dank seines dicken Fells kann er das ganze Jahr über draußen leben.

Neigt zu Übergewicht

Seine Energie ist so groß, dass sie es ihm ermöglicht, sein Idealgewicht zu halten.

Islandhund: Krankheiten

Diese Rasse neigt nicht zu größeren gesundheitlichen Problemen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar zu dieser Rasse
EInloggen zum Kommentieren