❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Shikoku

Andere Namen: Kochi-Ken

Shikoku
Erwachsener Shikoku © Shutterstock

Dieser japanische Hund ist ein sehr guter Gehilfe bei der Jagd und auch ein exzellenter Gefährte für sportliche Besitzer. Er ist nicht für jeden geeignet, denn sein unabhängiger Charakter kann seine Erziehung erschweren. Der Shikoku ist fröhlich, liebenswert und treu, was ihn zu einem guten Begleithund macht.

Wichtige Informationen

Shikoku: Lebenserwartung :

8

20

13

15

Charakter :

Ruhig Intelligent

Größe :

Geschichte

Er kommt aus der Bergregion der Präfektur Kochi und wurde früher übrigens auch Kochi-Ken genannt. Unter den drei ursprünglichen Varietäten dieser Rasse Awa, Hata und Hongawa ist es Letztere, die die reinrassigsten Exemplare hervorbringt, denn sie kommt aus einer Gegend, die nur sehr schwer zugänglich ist. Die Rasse wurde 1937 zu einem „Naturdenkmal“ erklärt.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp

Sektion

Sektion 5 : Asiatische Spitze und verwandte Rassen

Aussehen des Shikokus

    Größe

    Weibchen : Zwischen 46 und 52 cm

    Männchen : Zwischen 49 und 55 cm

    Shikoku: Gewicht

    Weibchen : Zwischen 15 und 20 kg

    Männchen : Zwischen 15 und 20 kg

    Fellfarbe

    Schwarz
    Rot
    Sandfarben

    Felltyp

    Kurz

    Augenfarbe

    Braun

    Aussehen

    Der Shikoku ist ein mittelgroßer, wohlproportionierter Hund mit klar gezeichneten und gut entwickelten Gliedmaßen. Seine Augen sind relativ klein, dreieckig und stehen deutlich auseinander. Seine Ohren sind klein, dreieckig, werden aufrecht getragen und sind leicht nach vorn geneigt. Die Rute ist hoch angesetzt, dick und auf dem Rücken kräftig aufgerollt oder wird sichelförmig getragen. Wenn sie herabhängt, reicht sie bis zum Sprunggelenk.

    Gut zu wissen

    Es handelt sich um eine sehr seltene Rasse, die nur in Japan wohlbekannt und beliebt ist. Die seltenen Exemplare, die in anderen Ländern leben, sind alle Ausstellungshunde.

    Charakter

    • 66%

      Anhänglich

      Es handelt sich um einen Hund, der den Kontakt zu Menschen mag, auch wenn er sehr unabhängig ist.

    • 66%

      Verspielt

      Er ist sehr fröhlich und immer zum Spielen aufgelegt.

    • 100%

      Ruhig

      Dieser Hund ist zu Hause sehr ruhig, aber er hat ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Bewegung.

    • 100%

      Intelligent

      Er ist sehr klug und begreift schnell, was man von ihm erwartet, aber nur, wenn die Kommandos für ihn Sinn machen.

    • 66%

      Jagdfreudig

      Ursprünglich wurde er insbesondere für die Jagd auf Wildschweine gezüchtet. Seine Instinkte sind auch heute noch ziemlich präsent.

    • 100%

      Scheu

      Wie viele ursprüngliche Hunde kann er sich gegenüber Menschen, die er nicht kennt, zurückhaltend zeigen.

    • 100%

      Unabhängig

      Dieser Hund ist naturbelassen, unabhängig und wagemutig.

      Shikoku Hunderasse: Temperament

      • 100%

        Kann alleine bleiben

        Seine Unabhängigkeit ermöglicht es ihm, sehr gut mit der Abwesenheit seiner Besitzer umzugehen, sofern all seine Bedürfnisse erfüllt werden.

      • 33%

        Gehorsam

        Er ist von Natur aus dickköpfig und ziemlich selbstsicher, weshalb seiner Erziehung Strenge, Kohärenz und Durchhaltevermögen erfordert, um gute Ergebnisse zu erzielen. Eine strenge, aber liebevolle Erziehung ist bei diesem Hund unerlässlich.

      • 66%

        Bellen

        Er kann bellen, um eventuelle Eindringlinge zu vertreiben.

      • 100%

        Ausreißer

        Sein Verfolgungsinstinkt kann dazu führen, dass er Spuren nachläuft, wenn seine Umgebung nicht eingezäunt ist und/oder man nicht genug mit ihm spazieren geht.

      • 33%