Finnischer Spitz

Andere Namen: Finnen-Spitz, Suomenpystykorva

Finnischer Spitz
Erwachsener Finnischer Spitz © Shutterstock

Der Finnische Spitz ist ein nordischer Hund, der für die Jagd auf Federwild, Nagetiere, Wasserwild und Elche verwendet wird. Es handelt sich um einen Hund, der bei der Arbeit mit großer Begeisterung ans Werk geht und dabei unabhängig und zugleich sehr kooperationsfähig ist.

Wichtige Informationen

Finnischer Spitz: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Intelligent Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Diese Rasse ist sehr alt und findet sogar in der finnischen Nationalhymne „Kalevala” Erwähnung. Sie ist vor allem in Finnland und Karelien verbreitet und wurde ursprünglich von lappischen Völkern gezüchtet, die sie vor allem für die Jagd auf Auerhähne verwendeten.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp

Sektion

Sektion 2 : Nordische Jagdhunde

Aussehen des Finnischen Spitzes

Größe

Weibchen : Zwischen 39 und 45 cm

Männchen : Zwischen 44 und 50 cm

Finnischer Spitz: Gewicht

Weibchen : Zwischen 7 und 10 kg

Männchen : Zwischen 12 und 13 kg

Fellfarbe

Felltyp

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Der Finnen-Spitz ist fast quadratisch gebaut. Sein gesamtes Erscheinungsbild und insbesondere die Augen, die Ohren und die Rute verleihen ihm einen überaus lebhaften Ausdruck. Der Kopf ist mittelgroß, trocken, mit einer leicht gewölbten Stirn. Der Stop ist ausgeprägt. Die schmale Schnauze verjüngt sich zur Spitze hin. Die Augen sind mittelgroß. Die Ohren sind aufgerichtet, spitz und sehr beweglich. Die Gliedmaßen sind kräftig und vollkommen gerade. Die Rute ist vom Ansatz eng anliegend stark nach vorne gekrümmt.

Gut zu wissen

In seinem Heimatland wird er als Jagdhund verwendet, aber in Deutschland wird er ausschließlich als Begleithund gehalten.

Finnischer Spitz: Charakter

  • 66%

    Anhänglich

    Dieser fröhliche und liebenswerte Hund ist gut für Familien geeignet, auch wenn er überaus jagdbegeistert und sehr unabhängig ist.

  • 66%

    Verspielt

    Er ist ein beliebter, lebendiger Gefährte, der gern mit Kindern spielt, auch wenn er unabhängig ist.

  • 66%

    Ruhig

    Es handelt sich um einen sehr aktiven Hund. Er kann keine Ruhe geben, bis ihm eine physisch oder mental stimulierende Aktivität angeboten wird. 

  • 100%

    Intelligent

    Dieser Jagdhund ist sehr klug, lebendig und entschlossen. Er ist überaus aufgeweckt und auch sehr kooperationsfähig.

  • 100%

    Jagdfreudig

    In seinem Land ist die Aufgabe dieses Jagdhundes die Verfolgung eines Beutetiers mithilfe seines Geruchssinns. Er stöbert das Wild selbst auf und verbellt es so lange, bis sein Besitzer kommt, um die Beute zu erlegen.

  • 100%

    Scheu

    Gegenüber Menschen, die er nicht kennt, ist er sehr misstrauisch und braucht Zeit, um jemandem sein Vertrauen zu schenken.

  • 100%

    Unabhängig

    Wie viele nordische Hunde ist auch dieser Spitz überaus unabhängig, auch wenn er sehr an seiner sozialen Gruppe hängt und ihr treu ist.

    Verhalten des Finnischen Spitzes

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Dieser Hund kann mit Phasen der Abwesenheit seiner Besitzer umgehen, aber diese dürfen nicht zu lang ausfallen und nicht zu häufig vorkommen. Es handelt sich um einen Arbeitshund, der sich sehr schnell langweilt, wenn er keinerlei Stimulationen bekommt.

    • 100%

      Gehorsam

      Trotz seines unabhängigen Naturells ist dieser Hund sehr kooperationsfähig, wenn man respektvoll mit ihm kommuniziert und seine Bedürfnisse erfüllt werden.

      Aber Achtung: Es handelt sich hier um einen sensiblen Hund, der keine Gewalt verträgt.

    • 100%

      Bellen

      Dieser nordische Hund bellt extrem viel, und zwar insbesondere bei der Arbeit. Sein Gebell klingt allerdings eher nach einer Art Gurren.

    • 100%

      Ausreißer

      Sein Jagdinstinkt führt dazu, dass er Fährten von Wildtieren verfolgt, wenn seine Umgebung nicht gesichert ist.

    • 66%

      Zerstörerisch

      Wenn er sich langweilt, kann sich dieser Arbeitshund (wie auch viele andere Hunde) Beschäftigungsmöglichkeiten suchen, was zur Zerstörung von Gegenständen führt.

    • 66%

      Gierig

      Leckerchen können eine große Hilfe bei der Erziehung dieses aktiven Hundes sein.

    • 100%

      Finnischer Spitz als Wachhund

      Sein natürliches Misstrauen gegenüber Menschen, die er nicht kennt, führt dazu, dass er ein sehr guter Wachhund ist. Zusätzlich macht ihn seine Neigung dazu, häufig zu bellen, zu einem Hund, der gut dazu geeignet ist Alarm zu schlagen.

    • 100%

      Finnischer Spitz als Ersthund

      Er ist eine gute Wahl für eine erste Adoption, aber man darf sich nicht nur von der Schönheit dieser Rasse beeinflussen lassen. Ihre Vorzüge wie auch ihre „Fehler” müssen beachtet werden, um böse Überraschungen oder Kombinationen aus Besitzern und Hunden, die nicht zusammenpassen, zu vermeiden.

      Welcher Hund soll es sein? Ihnen gefallen alle? Wamiz hilft bei der Auswahl der richtigen Hunderasse!

      Lebensstil

      • 66%

        Finnischer Spitz in der Wohnung

        Dieser finnische Hund kann sich an das Leben in einer Wohnung gewöhnen, aber Achtung: Er darf nicht zu lange allein eingesperrt werden und braucht mehrere Spaziergänge am Tag, die reich an Stimulationen sein müssen.

      • 100%

        Sportlich

        Der Finnen-Spitz braucht einen aktiven oder sogar sportlichen Besitzer, denn sein Bedürfnis nach Bewegung ist fast unendlich, was ihn für einen guten Kandidaten für verschiedene Hundesportarten macht. Kurze Spaziergänge um den Block am Morgen und am Abend sind für ihn nicht ausreichend.

      • 66%

        Reisen

        Dank seiner mittleren Größe kann er seine Besitzer überallhin begleiten, aber dazu sind eine gute Erziehung und eine frühe Sozialisierung erforderlich.

        Geselligkeit

        • 33%

          Finnischer Spitz und Katzen

          Sein Jagdinstinkt erschwert das Zusammenleben mit kleinen Haustieren wie zum Beispiel Katzen erheblich.

        • 33%

          Finnischer Spitz und Hunde

          Die Beziehung dieses Hundes zu Artgenossen kann manchmal schwierig sein. Eine umfassende, positive und frühe Sozialisierung des Finnen-Spitz-Welpen ist unerlässlich, um auf angenehme Begegnungen mit anderen Hunden hoffen zu dürfen.

        • 100%

          Finnischer Spitz mit Kindern

          Es handelt sich um einen lebendigen, fröhlichen Hund, der sich in der Regel gut mit Kindern versteht, wenn diese respektvoll mit ihm umgehen und nicht permanent Kontakt zu ihm suchen.

        • 33%

          Geeignet für Senioren

          Diese Rasse passt überhaupt nicht zu älteren Menschen. Sportliche Besitzer sind absolut notwendig.

          %}

          Finnischer Spitz: Preis

          Der Preis eines Finnen-Spitzes variiert je nach seiner Herkunft, seinem Alter und seinem Geschlecht. Seine geringe Verbreitung außerhalb seiner Herkunftslandes führt dazu, dass keinerlei verlässliche Informationen zum Durchschnittspreis eines Welpen mit Zuchtbucheintrag verfügbar sind.

          Als durchschnittliches Budget muss man ca. 30 €/Monat einplanen, um den Bedürfnissen eines Hundes dieser Größer gerecht zu werden.

          Fellpflege vom Finnischen Spitz

          Sein Fell ist zwar dicht, aber nicht schwierig zu pflegen. Man muss ihn nur regelmäßig bürsten, damit sein Haarkleid glänzend und dessen Schutzeigenschaften erhalten bleiben. Ansonsten handelt es sich um einen reinlichen Hund, der keine Besuche beim Hundefriseur braucht.

          Haarausfall

          Für einen nordischen Hund ist der Haarausfall ziemlich moderat.

          Ernährung des Finnischen Spitzes

          Seine Ernährung ist sehr wichtig, denn es handelt sich um einen sportlichen Hund, der sich viel bewegt. Industriell hergestelltes Futter reicht für ihn aus, aber aufgrund seines ziemlich naturbelassenen Charakters zieht er eine Ernährung mit rohem Fleisch vor.

          Gesundheit des Finnischen Spitzes

          Finnischer Spitz: Lebenserwartung

          13 Jahre.

          Robust

          Der Finnische Spitz ist ein sehr mutiger und robuster Hund, der sich einer guten Gesundheit erfreut.

          Hitzeverträglich

          Dieser kräftige Hund verträgt Hitze relativ gut.

          Kälteverträglich

          Seine doppelte Behaarung bietet ihm sehr guten Schutz vor Kälte und Nässe.

          Neigt zu Übergewicht

          Seine tägliche Bewegung ermöglicht es ihm, sein Wohlfühlgewicht zu halten. Allerdings muss man seine Bedürfnisse erfüllen und ihm eine gesunde, ausgewogene Ernährung bieten.

          Finnischer Spitz: Krankheiten

          Diese Rasse neigt nicht zu bestimmten Erkrankungen.

          Hinterlassen Sie einen Kommentar zu dieser Rasse
          0 Kommentare
          Löschen bestätigt

          Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

          EInloggen zum Kommentieren