Werbung

Hund und Pizza

Darf mein Hund Pizza essen oder ist das gefährlich?

© KatrinZ888 / Shutterstock

Dürfen Hunde Pizza essen?

von Kim Mackowiak Redakteurin

Am veröffentlicht

Sie öffnen den Karton mit der duftenden Pizza und schon steht der geliebte Vierbeiner mit großen Augen neben Ihnen. Aber darf der Hund Pizza essen?

Es gibt kaum jemanden, der keine Pizza mag. Das italienische Essen ist kaum mehr von unserem Speiseplan wegzudenken. Und unsere Hunde finden allein den Geruch von Pizza offenbar schon klasse. Denn kaum öffnet sich der Ofen mit der frisch gebackenen Pizza oder der Pizzabote bringt die bestellte Pizza, steht der Hund vor dem Pizzakarton. Seinen Augen sprechen Bände: „Ich möchte auch etwas davon.“

Aber sollten Sie dem bettelnden Blick Ihres Lieblings nachgeben? Dürfen Hunde Pizza essen oder ist das eher gefährlich für sie? Wir haben hier die Antwort für Sie.

Ist Pizza giftig für Hunde?

Hunde lieben „Menschenessen“. Das, was Herrchen und Frauchen essen, ist immer besonders toll. Dass der ein oder andere dem bettelnden Blick nicht widerstehen kann, ist allzu normal. Aber bei Pizza sollten Sie auf keinen Fall nachgeben.

Schau dir das an:

Per se ist Pizza nicht giftig für Hunde. Aber zum einen können spezielle Zutaten im Teig oder auf dem Belag giftig sein. Und zum anderen können manche Zutaten einem Hund mit empfindlichem Magen oder Darm schwer zusetzen. Zudem ist Pizza sehr fettreich und salzig. Beides ist nicht gesund für den Hund.

Hund Pizza essen
Anschauen ist erlaubt (milatiger / Shutterstock)

Pizza hat für Hunde außerdem entschieden zu viele Kalorien. Ein kleines Stück Pizza würde den ganzen Tagesbedarf eines Hundes komplett oder sogar darüber hinaus decken.

Diese Pizzazutaten sollte der Hund nicht essen

Im Teig und auf der Pizza sind eine Menge Zutaten verarbeitet, ganz gleich, ob wir eine Pizza selbst machen oder kaufen. Hier haben wir einige Zutaten, die erklären, warum der Hund keine Pizza essen sollte.

  • Knoblauch: Die Knolle ist für Hunde absolut tabu. Sie sorgt für ordentlich Magen-Darm-Probleme und in gewissen Mengen ist Knoblauch giftig für den Hund.
  • Tomaten: An sich sind reife Tomaten für Hunde in Ordnung. Der Säuregehalt kann aber empfindlichen Hunden auf den Magen schlagen.
  • Gewürze: Besonders das viele Salz ist für Hunde ein absolutes No-Go. Es kann zu Blähungen, Durchfall oder Erbrechen führen. Auch andere Gewürze für Hunde wie Basilikum sind mit Vorsicht zu genießen. Einige Hunde reagieren allergisch.
  • Öl: Davon ist reichlich enthalten. Der Fettgehalt ist für die Hunde viel zu hoch und das wirkt sich schlecht auf Magen und Darm aus.
  • Käse: Auch hier von gibt es viel auf der Pizza. Das, was wir lieben, ist für den Hund in der Menge schlecht, zu viel Fett. Ganz besonders schlimm ist es, wenn die Hunde keine Lactose (Milchzucker) vertragen.
  • Zwiebeln: Hier ist es das Gleiche wie beim Knoblauch. Zwiebeln sind für Hunde giftig.

Dürfen Hunde den Pizzarand essen?

Auch hier gilt ein klares „Nein“. In dem gebackenen Teig könnten Zutaten wie Knoblauch, Zwiebeln, Käse oder auch Kräuter, die für Hunde schädlich sein können, enthalten sein.

Noch brisanter wird es beim rohen Pizzateig. Der Teig enthält, Weizenmehl, Öl, Hefe und Salz. Das Mehl kann allergische Reaktionen oder eine Dermatitis auslösen. Die Hefe macht die größten Probleme. Sie sorgt für eine hohe Menge an Gas im Magen. Das kann eine Magendrehung beim Hund auslösen. Zudem kann bei der Verdauung von Hefe ein Ethanol-Nebenprodukt entsteht, welches Vergiftungserscheinungen auslöst.

Hund hat Pizza gegessen: Was tun?

Kaum haben Sie sich umgedreht, hat die freche Fellnase etwas von der Pizza geschnappt. Was tun? Es kommt ganz darauf an, wie viel der Hund gefressen hat und wie groß er ist. Für einen Zwergpinscher kann ein Bissen schon gefährlicher sein als für einen Rottweiler. Je mehr der Hund von der Pizza gegessen hat, desto gefährlicher kann es für ihn sein. Er verträgt es schlichtweg nicht oder bekommt sogar Vergiftungserscheinungen. Ist es dann noch ein kleiner Hund, gilt besondere Vorsicht. Suchen Sie Rat bei Ihrem Tierarzt. Er weiß, was dann zu tun ist.

Junger Mann nimmt ein Stück Pizza, an dem sein  Golden Retriever schnüffelt.
Schnüffeln ist ok, aber bitte nicht naschen lassen! (Kashaeva Irina /Shutterstock)

Hat der Hund rohen Pizzateig gegessen, suchen Sie auf jeden Fall Hilfe bei Ihrem Tierarzt.

Auch, wenn Ihr Hund Sie mit großen, treuen Augen anblickt, wenn Sie eine Pizza essen wollen, lassen Sie sich lieber nicht bezirzen. Pizza gehört nicht auf den Speiseplan Ihres Lieblings. Greifen Sie lieber zu dem Lieblings-Snack Ihres Vierbeiners als schöne Alternative. Dann ist Ihr Hund glücklich und gesund.

Mehr Ratschläge zu...

Was halten Sie von diesem Ratgeber?

Vielen Dank für das Feedback!

Vielen Dank für das Feedback!

Dein Kommentar:
EInloggen zum Kommentieren
Möchtest du diesen Artikel teilen?