News :
wamiz-v3_1

Werbung

Mundgeruch bei Hunden: Was tun, wenn der Vierbeiner aus dem Maul stinkt?

Hund hat Mundgeruch advice
© Shutterstock

Die Behandlung von schlechtem Atem bei Tieren hängt von deren Ursache ab. Sind Sie sich unsicher, weshalb Ihr Hund einen starken Geruch aus dem Maul hat, ist es sinnvoll, den Tierarzt aufzusuchen. Dieser kann gegen Mundgeruch beim Hund homöopathische Mittel oder Arzneien aus der Schulmedizin verschreiben.

von Nina Brandtner

Das Wichtigste in Kürze

Mundegeruch beim Hund: Futterwechsel oder Zähneputzen kann helfen

Wenn Ihr Hund aus dem Maul stinkt, könnten Sie die Ursachen für Mundgeruch im Futter des Hundes finden. Besonders Dosenfutter und Nassfutter kann oft Rückstände hinterlassen, die mit der Zeit unangenehm faulig riechen. Es gibt dann unterschiedliche Möglichkeiten, den Geruch zu reduzieren oder sogar komplett zu bekämpfen. Sie können Ihrem Hund beispielsweise nach der Mahlzeit die Zähne mit einer weichen Zahnbürste säubern. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass sich keine Speisereste sammeln, die den Atem verschlechtern. Zudem kann es helfen, Leckerlis zur Zahnpflege zu geben, diese haben eine reinigende Wirkung im Mundraum.

Hund mit Zahnbürste
Legen Sie selbst Hand an, um den Mundgeruch beim Hund zu bekämpfen© Shutterstock

Tipp: Wenn der Gestank aus dem Tiermaul Sie massiv stört, sollten Sie über einen Futterwechsel nachdenken. Hunde, die vorwiegend oder ausschließlich Trockenfutter bekommen, haben deutlich weniger Mundgeruch. Besonders Barfen löst dagegen oft den Gestank aus. Oft kann auch eine Futterunverträglichkeit hinter dem Gestank stecken, dann tut eine Futterumstellung dem Hund doppelt gut.

Hund stinkt aus dem Maul nach Verwesung: Eine Krankheit ist schuld

Als Begleiterscheinung einer anderen Krankheit, oftmals der inneren Organe, entwickelt sich manchmal ein schlechter Geruch, der symptomatisch mit Mitteln aus der Homöopathie oder der Schulmedizin behandelbar ist. Welche Arznei in einem spezifischen Fall helfen kann, entscheidet der Veterinär. Den Besuch beim Tierarzt sollten Sie nicht hinauszögern, wenn Sie schlechten Atem bei Ihrem Hund feststellen. Dann kann dieser gezielt handeln und das passende Präparat verabreichen. Er befreit Ihren Hund so nicht nur von dem Mundgeruch, sondern kann auch gegen die zugrunde liegende Erkrankung, etwa Magenschleimhautentzündungen oder Magen-Darm-Infektionen, aktiv werden.

Bekommt der Hund bereits Medikamente, kann eine Dosisanpassung oder der Umstieg auf ein anderes Produkt sinnvoll sein. Sprechen Sie mit dem Veterinär darüber, damit er die ideale Medizin auswählen kann.

Hausmittel gegen Mundgeruch beim Hund: Natron, Chlorophyll und Co.

Gibt es kein Mittel, welches den Mundgeruch beim Hund reduziert, probieren Sie Natron und Heilerde aus. Diese Stoffe wirken beruhigend auf den Magen, der eine Ursache für das Problem sein könnte. Ebenso empfehlenswert ist die Fütterung mit Minze und Petersilie. Beide Kräuter neutralisieren unangenehme Gerüche und sind tolle Hausmittel gegen Mundgeruch.

Hund mit Petersilie
Petersilie neutralisiert im Hundemaul unangenehme Gerüche© Shutterstock

Probleme mit den Zähnen und dem Zahnfleisch – Hund riecht nach Verwesung

Schlechte Zähne, Entzündungen am Zahnfleisch oder Zahnstein sind die häufigste Ursache für faule Gerüche. Die Beseitigung dieser Probleme hat deshalb Priorität. Kaputte Zähne oder ein lockerer Zahn sollten behandelt sofort werden. Zusätzlich helfen entzündungslindernde Medikamente dabei, Geruchsentwicklung aufgrund von Eiter im Maul zu unterbinden. Liegt die Ursache bei den Zähnen, hilft dem Hund bei Mundgeruch auch Chlorophyll. Dieser natürliche Farbstoff, der in Form von Tabletten im Handel erhältlich ist, bekämpft den störenden Gestank sofort und kann täglich verabreicht werden.

Unsere Empfehlung: Diese schmackhaften Hausmittel helfen gegen Mundgeruch bei Hunden

Wenn Sie auf der Suche nach pflanzlichen Mitteln sind, um Ihrem Hund zu helfen, probieren Sie diese aus:

  • Reduzieren Sie den Mundgeruch, indem Sie Basilikum unter das Futter mischen
  • Zimt und Thymian beseitigen stinkenden Atem
  • Rohe Karotten neutralisieren Schnauzengeruch
  • Äpfel helfen dabei, den Gestank rasch zu beseitigen
  • Es kann sinnvoll sein, Hundekekse mit Kräutern zu kaufen oder selbst zu backen und diese als Snack zu verfüttern