News :
wamiz-v3_1

Werbung

Zu welcher Rasse gehört Snoopy, der Hund von Charlie Brown?

Snoopy und Charlie Brown advice
© Shutterstock

Die Kultserie gefällt Erwachsenen und Kindern, denn diese hat einen hohen Unterhaltungswert. Besonders der glückliche Vierbeiner Snoopy begeistert die Zuschauer mit seinen lustigen Tänzen und seinem fröhlichen Charakter. Möchten Sie sich „Die Peanuts“ ansehen, gibt es neben der Serie auch einen Film und ein Comic.

von Carina Petermann,

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Hund bei den Peanuts heißt Snoopy und ist ein Beagle
  • Das Familienmitglied ist eine fröhliche Schnuppernase, die Fressen liebt
  • Der Vierbeiner spricht nicht, verständigt sich jedoch mit seiner Körpersprache

Snoopy: Der schwarz-weiße Beagle

Wer sich Snoopy von den Peanuts auf Bildern ansieht, erkennt die Rasse des Vierbeiners schnell. Der Hund ist ein Beagle mit schwarz-weißem Fell.

Neben der runden Schnauze sind auch die hängenden Schlappohren charakteristisch für diese Hunderasse.

Der Charakter von Snoopy: Stur, lebensfroh und sportlich

Der treue Begleiter ist ein lebensfrohes Tier. Besonders glücklich ist die Fellnase, wenn es Futter gibt. Typisch für einen Beagle hat auch Snoopy seine eigenen Ideen. Er muss immer seinen Kopf durchsetzen und treibt so manches Mal seinen Besitzer zur Weißglut. In der Freizeit liebt es Snoopy, sich sportlich zu betätigen. Neben Baseball mag der Hund auch Tennis. Freut sich der Vierbeiner über einen Sieg beim Sport, beginnt er einen charakteristischen Freudentanz aufzuführen. Er reckt die Nase hoch in die Luft und tänzelt im Kreis - ein sehr erheiternder Anblick für Betrachter.

„Peanuts - Der Film“: Die Komödie für die ganze Familie

Im Film erfahren Sie mehr über das Leben des Beagles und seiner Familie. Der Besitzer, Charlie Brown, ist die zentrale Figur im Comic. Er lernt ein rothaariges Mädchen kennen und entwickelt Gefühle für sie. Mit der Hilfe seiner Fellnase versucht er das Herz der Frau zu erobern und bemerkt dabei nicht, dass Marcy und Peppermint Patty in ihn verschossen sind.

Charlie Brown wird von Snoopy unterstützt und beide geraten dabei immer wieder in lustige Turbulenzen.

„Peanuts – Der Comic“ mit farbenfrohen Bildern

Die bekannten und bunten Bildergeschichten der kleinen Familie gibt es seit dem Jahr 1950. Die Comics entsprangen bis zum Jahr 2000 der Feder des Zeichners Charles M. Schulz. Bereits 1969 war der erste Kinofilm „Charlie Brown und seine Freunde“ zu sehen. Es folgten die Kinofilme „Snoopy“, „Lauf um dein Leben, Charlie Brown!“ und „Gute Reise, Charlie Brown!“. Im Jahr 2015 konnten Zuschauer den ersten computeranimierten Peanuts-Film mit dem Titel „Die Peanuts - Der Film“ sehen.

Tipp: Suchen Sie nach einem unterhaltsamen Comic auf Deutsch, stöbern sie in den vielen Bänden, die bereits erschienen sind. Die Geschichten sind witzig - auch für Erwachsene - und erheitern Sie mit spannenden Geschichten rund um Charlie Brown und seinen kleinen Beagle Snoopy.

Erinnern Sie sich außerdem an die Hunde von Heidi, Lucky Luke, Obelix, den Simpsons oder Loriot? Wir verraten Ihnen ihre Namen und Rassen.