Angst bei Haustieren: Umfrage & Test

Drever

Andere Namen: Schwedische Dachsbracke

Drever

Der Drever, der auch als Schwedische Dachsbracke bezeichnet wird, ist ein kleiner Laufhund, der vor allem bei der Jagd auf Rotwild, Hasen und Füchse als Schweißhund eingesetzt wird.

Wichtige Informationen

Drever: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Intelligent Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Er stammt von der Westfälischen Dachsbracke ab, der er auch stark ähnelt. Außerdem wurden andere lokale Laufhunde und eventuell Bassets eingekreuzt. Diese schwedische Hunderasse wurde 1947 unter dem Namen Drever anerkannt.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 6 - Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

Sektion

Sektion 1 : Laufhunde

Aussehen des Drevers

    Größe

    Weibchen : Zwischen 30 und 36 cm

    Männchen : Zwischen 32 und 38 cm

    Drever: Gewicht

    Weibchen : Zwischen 15 und 17 kg

    Männchen : Zwischen 15 und 17 kg

    Fellfarbe

    Felltyp

    Augenfarbe

    Braun

    Aussehen

    Der Drever ist ein kleiner Hund mit einem langgezogenen, aber massiven Körper und einer kräftigen Stimme. Die Augen haben einen lebendigen Ausdruck und sind mit dünnen Augenlidern ausgestattet, die gut straff am Augapfel anliegen. Die Ohren sind mittellang, breit, an den Spitzen abgerundet und fallen dicht am Kopf entlang herab. Die Rute ist hoch angesetzt und relativ lang. Ist der Hund in Ruhe, so hängt sie herab; in der Bewegung wird sie säbelförmig getragen.

    Gut zu wissen

    Während der Drever in seinem Heimatland Schweden sehr beliebt ist, ist er andernorts weitgehend unbekannt.

    Charakter

    • 66%

      Anhänglich

      Es handelt sich eher um einen Arbeits- als um einen Begleithund. Wenn er allerdings schon von klein auf an ein Leben im Kreise seiner Adoptivfamilie gewöhnt wird, kann er ein angenehmer Gefährte werden.

    • 66%

      Verspielt

      Vor allem Spiele, die olfaktive Stimulationen mit sich bringen, sind für diesen Schweißhund gut geeignet.

    • 33%

      Ruhig

      Es handelt sich um einen Hund mit einem feurigen und entschlossenen Charakter, der stets aufmerksam ist.

    • 100%

      Intelligent

      Er ist ein kleiner, sehr kluger Hund, der sich sehr gut darauf versteht, all seine Energie und seine Fähigkeiten in den Dienst seiner Besitzer zu stellen.

    • 100%

      Jagdfreudig

      Ursprünglich wurde dieser Laufhund für das Verfolgen der Spuren von Rotwild verwendet. Er kann aber auch für die Verfolgung von Hasen, Füchsen und manchmal sogar Wildschweinen eingesetzt werden.

    • 33%

      Scheu

      Dieser Hund ist in der Regel gesellig. Fremden gegenüber zeigt er sich nie zurückhaltend.

    • 66%

      Unabhängig

      Er ist bei der Arbeit autonom und legt vor allem jede Menge Mut und Entschlossenheit an den Tag. Es handelt sich um einen willensstarken und jagdbegeisterten Spurenleser.

      Verhalten des Drevers

      • 66%

        Kann alleine bleiben

        Er kann allein bleiben, zieht aber die Gesellschaft von anderen Hunden oder den Mitgliedern seiner Adoptivfamilie eindeutig vor.

      • 66%

        Gehorsam

        Dieser Hund ist von Natur aus sehr freundlich und nicht allzu schwer zu erziehen. Allerdings muss man früh genug mit der Erziehung beginnen, um zu vermeiden, dass der Drever kein kleiner Dickschädel wird, der alles nur so macht, wie er es für richtig befindet. Da er manchmal stur ist, muss die Erziehung streng und sanft zugleich sein.

      • 66%

        Bellen

        Er bellt sehr laut, aber nie übermäßig viel.

      • 100%