❗️ Wichtige Umfrage für Haustierhalter

Australian Silky Terrier

Der Australian Silky Terrier wird in erster Linie als Begleithund gehalten und stammt vom Australian Terrier und vom Yorkshire Terrier ab. Mit Letzterem wird er auch häufig verwechselt. In Deutschland ist er nicht allzu bekannt, was aber sehr schade ist, denn es handelt sich um einen Hund voller positiver physischer und charakterlicher Eigenschaften. Außerdem ist sein Fell leichter zu pflegen als das des Yorkshire Terriers.

Australian Silky Terrier
Erwachsener Australian Silky Terrier © Shutterstock

Wichtige Informationen

Australian Silky Terrier: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Anhänglich Verspielt Intelligent

Größe :

icon dog-gauge
icon dog-gauge
icon dog-gauge
icon dog-gauge

icon breed/origins
Geschichte

Seine Geschichte ist noch nicht allzu lang: Der erste Verein für diese australische Rasse wurde 1908 gegründet. Er ist aus Kreuzungen zwischen Yorkshire-Terriern und Australian Terriern hervorgegangen. In den 1930er Jahren kam die Rasse nach Großbritannien, von wo aus sie um 1950 die USA eroberte. In Deutschland gibt es sie seit den 1960er Jahren. 

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 3 - Terrier

Sektion

icon breed/physic
Aussehen des Australian Silky Terriers

    Größe

    Weibchen : Zwischen 21 und 24 cm

    Männchen : Zwischen 23 und 26 cm

    Australian Silky Terrier: Gewicht

    Weibchen : Zwischen 3 und 6 kg

    Männchen : Zwischen 3 und 6 kg

    Fellfarbe

    Felltyp

    Augenfarbe

    icon breed/brown-eye
    Braun

    Aussehen

    Der Australian Silky Terrier ist ein kompakter, mäßig kurzläufiger Hund von mittlerer Länge und mit einem eleganten, aber robusten Körperbau. Der Kopf ist durchschnittlich lang. Der Schädel ist flach und zwischen den Augen nicht gewölbt. Er ist mit seidigem, langem Fell bedeckt, das nicht vor die Augen fallen darf. Die Augen sind klein und rund. Die kleinen, v-förmigen Ohren sind hoch angesetzt, aufgerichtet und weisen kein langes Fell auf. Die Gliedmaßen sind kurz, mit zierlichen, aber robusten Knochen ausgestattet und stehen stabil unter dem Körper. Sie weisen keinerlei Schwächen an den Fesseln auf. Die Rute ist hoch angesetzt, kann kupiert sein und ist ansonsten kurz. Sie wird gerade und nicht übermäßig fröhlich getragen.

    icon idea
    Gut zu wissen

    Es handelt sich um einen überaus reinlichen Hund, der nur wenig Haare verliert und nicht riecht.

    icon breed/personality
    Charakter

    • 100%

      icon breed/temperament/dog-affectionate

      Anhänglich

      Der Australian Silky Terrier ist ein sehr lebendiger Hund voller Lebensfreude, der eine sehr enge Beziehung zu den Mitgliedern seiner Adoptivfamilie hat.

    • 100%

      icon breed/temperament/dog-playful

      Verspielt

      Er kann sehr hoch springen und verwendet beim Spielen seine Hinterläufe zum Absprung, um nach Gegenständen zu schnappen. In diesem Punkt erinnert er an eine Katze.

    • 66%

      icon breed/temperament/dog-calmness

      Ruhig

      Wie viele Terrier ist auch der Australian Silky Terrier lebendig, aktiv und wagemutig.

    • 100%

      icon breed/temperament/dog-cleverness

      Intelligent

      Wenn er gut geführt wird, ist dieser kleine Hund zu Großem in der Lage. Allerdings kann seine Intelligenz auch problematisch werden, wenn er die Schwachstellen seines Gegenübers herausfindet.

    • 66%

      icon breed/temperament/dog-hunter

      Jagdfreudig

      Es handelt sich um einen Begleithund, aber er ist auch ein talentierter Mäusejäger.

    • 66%

      icon breed/temperament/dog-wariness

      Scheu

      Der Silky Terrier-Welpe braucht eine frühe Sozialisierung, damit er sich Fremden gegenüber nicht allzu ängstlich verhält.

    • 33%

      icon breed/temperament/dog-independence

      Unabhängig

      Dieser Terrier ist ein Begleithund, der sehr an seinen Besitzern hängt.

      icon breed/personality
      Verhalten des Australian Silky Terriers

      • 33%

        icon breed/behaviors/dog-loneliness-standing

        Kann alleine bleiben

        Es handelt sich um einen Hund, der nicht gern allein ist. Er braucht regelmäßigen Kontakt zu Menschen, um sich voll entfalten zu können.

      • 100%

        icon breed/behaviors/dog-obedience

        Gehorsam

        Die Erziehung dieses kleinen Hundes ist ziemlich einfach, aber man darf dabei niemals vergessen, dass es sich um einen Terrier handelt, der durchaus einmal dickköpfig sein kann.

        Man muss ein Gleichgewicht zwischen Strenge und Sanftheit finden, um eine gute Beziehung zu diesem Hund aufzubauen und ihm die Grundlagen der Erziehung zu vermitteln.

      • 100%

        icon breed/behaviors/dog-talkative

        Bellen

        Der Australian Silky Terrier kann sehr laut sein und ist daher gut dazu geeignet Alarm zu schlagen.

      • 33%

        icon breed/behaviors/dog-runaway

        Ausreißer

        Trotz seines Jagdinstinkts, der dazu führen kann, dass er kleine Beutetiere verfolgt, hängt dieser Hund sehr an seinen Besitzern und entfernt sich nur selten von ihnen.

      • 33%

        icon breed/behaviors/dog-destroyer

        Zerstörerisch

        Wenn dieser kleine Hund nicht zu lange allein gelassen wird und stets Beschäftigungsmöglichkeiten hat, ist er sehr brav.

      • 66%

        icon breed/behaviors/dog-gluttony

        Gierig

        Leckerchen ermöglichen es, seine Erziehung zu perfektionieren und sind ein ausgezeichnetes Mittel, um diesen Terrier zu motivieren, wenn er sich gerade dickköpfig verhält.

      • 66%

        icon breed/behaviors/dog-watchdog

        Australian Silky Terrier als Wachhund

        Er kann gut dazu geeignet sein Alarm zu schlagen, aber seine geringe Größe führt dazu, dass er in keinster Weise angsteinflößend wirkt.

      • 100%

        icon breed/behaviors/dog-first-dog

        Australian Silky Terrier als Ersthund

        Es handelt sich um einen kleinen Hund mit großen charakterlichen Vorzügen, die dazu führen, dass er durchaus als Ersthund geeignet ist. Seine Besitzer müssen aber darauf achten, seine Terrier-Eigenschaften nicht zu vernachlässigen.

        Welcher Hund soll es sein? Ihnen gefallen alle? Wamiz hilft bei der Auswahl der richtigen Hunderasse!

        Lebensstil

        • 100%

          icon breed/lifestyle/dog-apartment-living

          Australian Silky Terrier in der Wohnung

          Er kann sich problemlos an ein Leben in städtischer Umgebung und in einer Wohnung gewöhnen, was zum einen an seiner geringen Größe und zum anderen daran liegt, dass er sehr an seinen Besitzern hängt.

          Der Australian Silky Terrier steht in dem Ruf, sich überall wohlzufühlen, solange er an der Seite seiner Besitzer ist.

        • 66%

          icon breed/lifestyle/dog-sporty

          Sportlich

          Dieser Terrier weiß zwar den Komfort eines Hauses oder einer Wohnung zu schätzen, aber er braucht trotzdem jeden Tag lange Spaziergänge und Aktivitäten, die für seine Größe und seine Bedürfnisse geeignet sind (Spurensuche, Dogdance, Agility, etc.).

        • 100%

          icon breed/lifestyle/dog-travelling

          Reisen

          Seine Besitzer können ihn sehr leicht überallhin mitnehmen - vor allem, wenn sie ihn progressiv und positiv an seine Hundetransporttasche gewöhnt haben.

          Geselligkeit

          • 100%

            icon breed/compatibility/dog-cats-sociability

            Australian Silky Terrier und Katzen

            Der Australian Silky Terrier kann problemlos mit einer Katze zusammenleben. Das gilt vor allem, wenn er schon von klein auf an ihre Anwesenheit gewöhnt ist.

          • 66%

            icon breed/compatibility/dogs-sociability

            Australian Silky Terrier und Hunde

            Eine gute Sozialisierung ist unerlässlich, damit dieser Hund schon als Welpe lernt, respektvoll mit seinen Artgenossen zu kommunizieren. Da er dazu neigen kann, sich als „kleiner Chef” aufzuspielen, muss er so häufig wie möglich mit anderen Hunden unterschiedlicher Größe, unterschiedlichen Alters und verschiedenen Geschlechts in Kontakt kommen.

          • 100%

            icon breed/compatibility/dog-children-sociability

            Australian Silky Terrier mit Kindern

            Dieser kleine Hund ist ein idealer Gefährte für Kinder, denn er ist stets fröhlich, motiviert und verspielt. Die Kinder müssen natürlich respektvoll mit Tieren umgehen.

          • 100%

            icon breed/compatibility/dog-elderly-persons-sociability

            Geeignet für Senioren

            Es handelt sich um einen sehr guten Begleithund für ältere Menschen, was vor allem daran liegt, dass er sich sehr leicht an verschiedene Lebensweisen anpassen kann.

            %}

            icon breed/price
            Preis eines Australian Silky Terriers

            Der Preis eines Australian Silky Terriers variiert je nach seiner Herkunft, seinem Alter und seinem Geschlecht. Im Schnitt kostet ein Hund mit Zuchtbucheintrag 900 €.

            Als durchschnittliches Budget muss man ca. 20 €/Monat einplanen, um den Bedürfnissen eines Hundes dieser Größe gerecht zu werden.

            Pflege und Haltung eines Australian Silky Terriers

            Sein Fell muss seidig bleiben, weshalb eine umfassende Fellpflege in Form von regelmäßigem Bürsten erforderlich ist (manchmal sogar täglich - insbesondere, wenn das Tier auf dem Land lebt).

            Haarausfall

            icon breed/grooming
            icon breed/grooming
            icon breed/grooming

            Der Haarausfall ist sehr moderat.

            Ernährung des Australian Silky Terriers

            Der Australian Silky Terrier ist in Bezug auf seine Ernährung sehr unkompliziert. Zwar zieht er (wie viele Hunde) eine Tagesration aus rohem Fleisch, Reis und Gemüse vor, aber er kann sich auch mit industriell hergestelltem Futter in Form von hochwertigem Trockenfutter begnügen.

            icon breed/care
            Gesundheit des Australian Silky Terriers

            Australian Silky Terrier: Lebenserwartung

            13 Jahre.

            Robust

            Trotz seines zarten Aussehens handelt es sich um einen sehr robusten Hund, der so gut wie nie krank wird.

            Hitzeverträglich

            Hohe Temperaturen sind kein Problem für diesen kleinen australischen Hund.

            Kälteverträglich

            Der Australian Silky Terrier muss vor Kälte geschützt werden und darf im Winter nicht draußen leben.

            Neigt zu Übergewicht

            Seine Futterrationen müssen seiner Größe und dem Maß seiner körperlichen Aktivitäten gerecht werden, um Übergewicht zu vermeiden.

            Australian Silky Terrier: Krankheiten

            Diese Rasse neigt nicht zu bestimmten Erkrankungen.

            Hinterlassen Sie einen Kommentar zu dieser Rasse
            0 Kommentare
            Löschen bestätigt

            Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

            EInloggen zum Kommentieren