Test: Welche Hunderasse passt zu dir?

Werbung

Regenmantel für Hunde: So bleibt das Fell trocken

Hund mit Regenmantel springt über Pfütze advice
© Shutterstock

Jeder Halter kennt das Problem: Draußen hört es nicht auf zu regnen, aber der Vierbeiner muss trotzdem raus. Doch während Herrchen und Frauchen mit Regenjacken und Gummistiefeln ausgestattet sind, bekommt der Hund nasses Fell. Da liegt die Frage nahe: Braucht der Vierbeiner eigentlich einen Regenmantel? Hier erfahren Sie, wann ein vor Kälte und Nässe schützender Mantel für den Hund sinnvoll ist und man beim Kauf beachten sollte.

von Kristin Barling

Wann der Hund einen Regenmantel braucht

Ob der Hund einen Regenmantel braucht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend sind vor allem der Gesundheitszustand, die Rasse und das Fell des Vierbeiners. Hunde mit dichtem, langem Fell und große, kräftige Hunde sind in der Regel sehr robust und fühlen sich auch an kalten Regentagen draußen wohl. Bei manchen Vierbeinern ist ein Regenmantel im Herbst und Winter aber durchaus sinnvoll: Kranke und ältere Tiere haben häufig nicht genug Energie, um sich selbst warm zu halten, und fangen mit feuchtem Fell schneller an zu frieren. Auch Rassen mit kurzen Beinen (zum Beispiel Dackel) oder mit kurzem Fell ohne Unterwolle (zum Beispiel Windhunde oder Weimaraner) können bei Wind und Nässe schnell frieren.

Darauf sollte man beim Hunde-Regenmantel achten

Den richtigen Mantel für Ihren Vierbeiner sollten Sie mit viel Bedacht auswählen - achten Sie dabei vor allem auf die richtige Passform und das Material, das Ihren Begleiter am besten vor Nässe schützt.

Regenjacke für Hunde: Die richtige Passform

Wichtig ist, dass der Regenmantel dem Hund gut passt und ihn nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränkt. Achten Sie darauf, dass der Mantel lang genug ist, um vor Regen zu schützen, aber gleichzeitig nicht zu locker sitzt. Die Ausschnitte für Hals und Beine sollten groß genug sein, damit kein Körperteil eingeschnürt wird und der Stoff beim Laufen nicht in die Haut einschneidet. Bei Vierbeinern mit kurzen Beinen und wenig Bauchfell ist außerdem ein Regenmantel mit Bauchschutz ratsam, damit das Tier vor kalten und nassen Böden geschützt ist.

Das richtige Material für Hunde-Regenjacke

Hundepullover und -mäntel aus Wolle oder Strick sehen zwar schön aus und sind wohlig warm, schützen aber nicht vor Nässe. Damit Ihr Tier an grauen Tagen trocken bleibt, wählen Sie unbedingt einen Regenmantel aus einem windfesten und wasserabweisenden Material, zum Beispiel aus Polyester, Nylon oder anderen imprägnierten Stoffen. Für einen hohen Tragekomfort sollte das Material trotz Regenfestigkeit atmungsaktiv und hautverträglich sein, damit der Hund sich in dem Mantel wohlfühlt. Wenn Ihr Tier schnell friert, kann im Winter auch ein gefütterter, besonders warmer Mantel sinnvoll sein.

Die besten Regenmäntel für den Hund

Im Folgenden finden Sie einige Produkte aus unterschiedlichen Preiskategorien und von verschiendenen Herstellern.

Hunde-Regenmäntel von Hurtta - Wasserdicht und mit Bauchschutz

Die finnische Marke Hurtta hat gleich diverse verschiedene Mäntel im Sortiment, die den Hund vor Nässe schützen. Der Rain Blocker etwa ist nicht nur wasserdicht, sondern hat zusätzlich einen hohen Sturmkragen, um den empfindlichen Hundehals zu schützen. Reflektorstreifen sorgen für sicheres Spazierengehen auch bei Dunkelheit. Preislich liegt der in vielen Größen erhältliche Regenmantel zwischen 70 und 90 Euro.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ηαѕнι (@icelandmutt) am

Wolters Easy Rain mit Geschirr-Öffnung

Für den Easy Rain Regenmantel von Wolters werden nur Materialien verwendet, die auch bei Outdoor-Bekleidung für Menschen zum Einsatz kommen. Der Mantel hat eine hohe Wassersäule (bis 10.000 mm) und ist zusätzlich imprägniert. Besonders praktisch ist die Geschirröffnung mit Reißverschluss. Je nach Größe kostet die Wolters Hunderegenjacke zwischen 30 und 70 Euro.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Dapper Dog UK (@dapperdoguk) am

Ruffwear Regenjacke für große Hunde und kleine Hunde

Einen Regenmantel, der sowohl für kleine Hunde (zum Beispiel Chihuahua oder Zwergpinscher) als auch für große Hunderassen wie Labrador und Schäferhund geeignet ist, bietet Ruffwear an. Der wasserdichte Aira Regenmantel ist mit reflektierenden Streifen für gute Sichtbarkeit ausgestattet und lässt sich mithilfe von zwei Clip-Verschlüssen bequem an- und ausziehen. Der Mantel kostet rund 80 Euro und ist in verschiedenen Farben unter anderem auf Amazon erhältlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Q Pet (@qpet.dk) am

Günstige Regenmäntel für Hunde

Für den kleinen Geldbeutel findet man im regulären Tierbedarf schlichte Regenmäntel für Hunde. Der Trixie Solid Mantel ist unter anderem bei Fressnapf erhältlich und kostet ab 40 Euro. Die ebenfalls bei Fressnapf erhältliche AniOne Hunde-Regenjacke ist für kleine Hunde sogar schon für 15 Euro zu haben. Die günstigen Alternativen sind meistens aus Polyester gefertigt. Da das Material nicht besonders atmungsfähig ist, eignen sich die einfachen Hunde-Regenjacken eher für kurze Spaziergänge im Regen als für den Dauereinsatz.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Cassie & Kesie❤️????❤️ (@cassie_sorge) am