wamiz-v3_1

Werbung

Die Schlümpfe: Alles zu Gargamels Katze Azrael

Asrael und Schlumpf advice
© Peyo

Die Schlümpfe und Gargamel sind seit über 60 Jahren miteinander im „Clinch“. An der Seite des gelernten Alchemisten und Hexenmeisters kämpft die Katze Azrael, um Papa Schlumpf und die Schlümpfe einzufangen. Diese braucht Gargamel nämlich als Zutaten, um Gold herzustellen. Wie das so in den letzten Jahren funktioniert hat und was der Name Azrael bedeutet, erfahren Interessierte im Folgenden.

von Philipp Hornung

Gargamels Katze in Kürze

  • Azrael bedeutet wörtlich übersetzt „Engel des Todes“.
  • Im Comic ist die Katze orangefarben, im Cartoon hingegen als brauner Kater zu sehen.
  • Die Katze folgt Gargamel überallhin und erhofft sich stets einen leckeren Schlumpf-Snack.
  • Zum Glück der Schlümpfe ist der Stubentiger nicht besonders begabt im Jagen und Fangen.

Katze Azrael und die Schlümpfe: Ein ewiger Kampf

Die Katze Azrael ist einer der Hauptcharaktere in „Die Schlümpfe“. Sowohl in der Serie als auch im Film unterstützt der Stubentiger den miserablen Zauberer Gargamel beim Fangen der blauen Wesen. Angeblich benötigt er diese, um aus Blei Gold zu machen und um daraus Schlumpf-Eintopf zu kochen. Zudem macht der Hexenmeister die Schlümpfe für seine gescheiterte Zauberprüfung verantwortlich. Deshalb hegt er allgemein einen Groll gegen die kleinen, blauen Wesen.

Der Kampf zwischen den Schlümpfen, Gargamel und Azrael dauert nun schon seit 1958 an. In diesem Jahr wurde die erste Originalvorlage des belgischen Erfinders Peyo im Spirou Magazin veröffentlicht. Von 1981 bis 1989 lief die Zeichentrick-Fernsehserie, in der auch Azarel immer wieder zu sehen war. Im Cartoon handelt es sich um einen braunen Kater mit gelben Augen und schwarzen Pupillen. Über die Rasse des Kätzchens ist jedoch nichts bekannt.

In diesem Video erleben Interessierte das Samtpfötchen in Aktion.

Merkmale und Eigenschaften von Azarael

  • Azrael ist der treue Freund von Gargamel und unterstützt ihn in seinem Wirken.
  • Grundsätzlich schafft er es nicht, die Schlümpfe lange genug zu fangen, um sie Gargamel auszuliefern oder sie „weiterzuverarbeiten“.
  • Azrael lebt gemeinsam mit Gargamel in einem Schloss. Später stößt ein Lehrjunge namens Rotznase zum Duo dazu.
  • In den Verfilmungen bekommt Azrael ein paar lustige Auftritte als Gargamels Sidekick.
Zum Vergleich: Das ist der computeranimierte Azrael in „Die Schlümpfe 2“.
Fazit: Ein schlechter Schlumpf-Jäger, ein treuer Begleiter

Auch wenn Azrael seiner Namensbedeutung – Engel des Todes – nicht gerecht wird, ist er ein treuer Begleiter seines Herrchens. Der Name „Gargamel“ wurde übrigens erst 1995 eingeführt. Vorher hieß der Hexenmeister „Gurgelhals“.

Comic-Katzen von A bis Z