❗️ Wichtige Umfrage für Haustierhalter

Werbung

König Charles und Camilla lieben Hunde wie einst die Queen

Charles und Camilla mit zwei Jack Russell Terrier

Charles und Camilla mit ihren Hunden

© The Royal Family / Facebook

Die Queen ist tot, lang lebe der König! Ein neuer Monarch sitzt in Großbritannien auf dem Thron, doch ist auch er, wie einst seine Mutter, von Hunden umgeben?

von Philipp Hornung

am aktualisiert

Elisabeth II. liebe ihre Leben lang Hunde. Die Königin hielt über Jahrzehnte Dorgis und Corgis, die einen gewissen Kultstatus bekamen. Darüber hinaus hat die am 8. September verstorbene Queen ihre Liebe zu Hunden an ihre Kinder und Enkel weitergegeben.

Hat auch König Charles III. Hunde? Welche Hunderasse halten King Charles und seine Frau, die Queen Consort, Camilla Parker Bowles eigentlich? Welche Hundenamen haben sie den Vierbeinern gegeben?

 

Hat König Charles Hunde?

Der ehemalige Prinz Charles und heutige King Charles hält gemeinsam mit seiner Ehefrau zwei Hunde.

Im April 2020 während der Corona-Krise lies sich das Paar mit den beiden Hunden auf ihrem schottischen Wohnsitz fotografieren. Die beiden Tiere spendeten dem 1948 Geborenen und seiner 1947 geborenen Ehefrau viel Trost (Wamiz berichtete), da sie während des Lockdowns ihre Kinder und Enkel nicht sehen konnten.

Welche Hunderasse hat King Charles III.?

Bei den Hunden des neuen Königpaares handelt es sich um zwei Tiere der Rasse Jack Russell Terrier. Es handelt sich dabei um eine typisch britische Hunderasse.

 

Jack Russells sind genauso wie Corgis kleine Hunde, die sich gerne bewegen und ein starkes Temperament haben. Auf dem Gelände des Buckingham Palasts, wo sie einziehen und auf Schloss Windsor dürften die beiden vierbeinigen Freunde von Charles und Camilla eine perfekte Spielwiese vorfinden.

Wie heißen die Hunde von King Charles?

Die Jack Russell Terriers des Königs und von Camilla hören auf die englischen Hundenamen Beth und Bluebell.

Mag Camilla Parker Bowles Hunde?

Ja, die ehemalige Duchess of Cornwall und jetzige Queen Consort Camilla, liebt Hunde über alles.

 

Die ehemalige Dutchess of Cornwall ist Schirmherrin der britischen Tierrettungs-Charity.

Warum wird Camilla Parker Bowles "Rottweiler" genannt?

Die verstorbene Prinzessin Diana verspottene Camilla als Rottweiler, als ihre Ehe zu Charles in die Brüche ging und die Beziehung zwischen dem heutigen König Charles und der Queen Consort öffentlich wurde. 

Mit diesem nicht sehr charmanten Spitznamen wollte Lady Di deutlich machen, dass Camilla sehr bissig sei. Wenn sie einmal ihre Zähne in etwas hat, lässt sie nicht mehr los.

Was ist ein King Charles Hund?

Kurioserweise klingt der neue Adelstitel des ehemaligen Prince Charles wie eine bekannte, englische Hunderasse, nämlich dem Cavalier King Charles Spaniel. 

Dieser Jund wurde nach seinem Züchter König Charles I benannt und hat somit nichts mit dem aktuellen König zu tun. Kritischen Zeitgenossen zufolge war Charles, der Erste, derart vernarrt in die kleinen Hunde, dass er ihre Gesellschaft bevorzugte und die Staatsgeschäfte salopp gesagt links liegen ließ.

 

 

Heute ist der „Cavie“, wie er liebevoll genannt wird, eine beliebte Hunderasse, die sich für Hundeanfänger eignet. Die Vierbeiner zeichnen sich durch ihr fröhliches, anhängliches und rundum angenehmes Naturell aus.

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren