wamiz-v3_1

Werbung

Wo dürfen Hunde mit in die beliebtesten Zoos Deutschlands?

Shiba Hund im Zoo vor Käfig advice © Instagram @kibidango.shiba

Ausflüge in den Zoo gehören auf die Top 10 Liste der beliebtesten Unternehmungen in der Freizeit. Nicht nur Paare und Familien versüßen sich gerne das Wochenende mit einem Besuch im Tierpark. Auch Hundebesitzer sind mit dem Vierbeiner bei gutem Wetter am liebsten an der frischen Luft unterwegs. Ob Sie mit dem Haustier auch in den Zoo dürfen, erfahren Sie hier.

von Carina Petermann

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt in Deutschland keine einheitliche Regelungen bezüglich Hunde im Zoo.
  • Wenn Fellnasen erlaubt sind, müssen Besitzer meist einen Eintrittspreis für sie bezahlen.
  • Im Zoo sind gestattete Hunde an der kurzen Leine zu führen, sodass sich niemand gestört oder belästigt fühlt.

Wo dürfen Hunde mit in den Zoo?

Dass das Mitbringen von Hunden in den Zoo seit jeher eine schwierige Angelegenheit ist, zeigen die vielen unterschiedlichen Meinungen. Während immer mehr Tierparks die Pforten für Fellnasen öffnen, sind Tierschutzorganisationen der Meinung, dass dies keine gute Idee ist. Dabei geht es vor allem um die Zootiere, die dadurch erschreckt werden und sich sogar aus einem Fluchtreflex verletzen könnten. Zoo-Leiter sehen diese Situation teilweise entspannter und sind der Auffassung, dass es für Vierbeiner aufregender ist als für Zootiere. Derzeit gibt es keine festgelegte oder allgemeingültige Ordnung für die Mitnahme von Hunden in Zoos. Aus diesem Grund obliegt es den Geschäftsführern der Tierparks hier eine Entscheidung zu treffen. Daher darf man Hunde mit in den Zoo nehmen, aber nicht überall. Folgend verraten wir, in welchen Zoos Hunde erlaubt sind und, wo nicht. Zudem klären wir über bestimmte Ausnahmeregelungen und Besonderheiten auf.

Hund im Zoo erlaubt

In der Liste sind Tierparks und Zoos aufgeführt, die Hunde aktuell erlauben und willkommen heißen.

Zoo Augsburg

Hunde sind an der kurzen Leine willkommen.

Zoo Bochum

Ohne Eintritt dürfen Hunde in den Zoo Bochum an der Leine.

Zoo Duisburg

Hunde im Zoo Duisburg sind seit Januar 2019 bis Juni 2019 am Donnerstag und Freitag erlaubt. Es handelt sich um eine Testphase.

Zoo Erfurt

Hunde dürfen mit in den Zoo Erfurt. Der Eintritt kostet 3,50 Euro für den Vierbeiner.

Gelsenkirchen (Zoom Erlebniswelt)

Im Zoom in Gelsenkirchen sind Hunde gestattet, wenn Besitzer einen Eintrittspreis von 6 Euro bezahlen.

Zoo Hamm 

Vierbeiner sind herzlich willkommen. Das zeigen auch die Wassernäpfe im Park.

Hannover (Erlebnis Zoo) 

Ja, Hunde dürfen mit in den Zoo Hannover. Allerdings kostet das 8,80 Euro für die Fellnase.

Zoo Heidelberg

An der kurzen Leine sind die Hunde gern gesehene Besucher.

Zoo Krefeld

Für 2,50 Euro dürfen Hunde in den Zoo in Krefeld. Mit einer Jahreskarte vom Herrchen geht es auch umsonst hinein.

München (Tierpark Hellabrunn)

Auch in München dürfen Hunde mit in den Zoo. Es ist jedoch nur ein Vierbeiner pro Gast erlaubt.

Zoo Münster

Im Münster Zoo sind Hunde kostenlos ohne Eintritt willkommen. Näpfe mit Wasser stehen vielseitig zur Verfügung.

Zoo Osnabrück

Osnabrück ist ebenfalls ein hundefreundlicher Zoo und bietet sogar Kotbeutel für die Haustiere an.

Zoo Rostock

Hunde sind willkommen. Im Zoo Rostock bekommen Herrchen oder Frauchen an der Kasse sogar einen praktischen Lageplan mit Trinkstellen.

Tierpark Berlin

Auch der Tierpark Berlin (nicht aber der Zoologische Garten, siehe unten), heißt Hunde willkommen. Gebeten wird nur um das Führen an kurzer Leine.

Hunde im Zoos verboten?

In der folgenden Übersicht sind Tierparks aufgeführt, die keine Hunde auf dem Gelände erlauben.

Berlin (Zoologischer Garten)

Ob Hunde in den Zoo Berlin mit dürfen, ist mit einem deutlichen Nein zu beantworten. 

Zoo Dortmund

Hunde sind im Zoo Dortmund nicht willkommen. Die Mitnahme von Haustieren ist untersagt.

Zoo Dresden

In den Zoo Dresden dürfen Hunde mit, jedenfalls bis an die Kasse. Hier können sie für 2,50 Euro in separaten Hundezwingern untergebracht werden. In den Zoo dürfen sie nicht.

Zoo Frankfurt

Wer sich fragt, ob Hunde mit in den Zoo Frankfurt dürfen, der wird enttäuscht. Sie haben keinen Zutritt. 

Hagenbeck

Die Mitnahme von Vierbeinern ist im Tierpark und in das Tropen-Aquarium nicht gestattet.

Zoologischer Garten Karlsruhe

Dürfen Hunde mit in den Zoo Karlsruhe? Nein, im Zoologischen Garten sind sie nicht erwünscht.

Kölner Zoo

Aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen sind Hunde im Kölner Zoo verboten.

Zoo Leipzig

Ein striktes Hundeverbot zum Wohl aller Tiere beantwortet die Frage, ob Hunde mit in den Zoo Leipzig dürfen.

Zoo Nürnberg

Wer sich die Frage „Sind im Nürnberger Zoo Hunde erlaubt“ stellt, der hat leider Pech. Fellnasen dürfen nicht in den Tierpark.

Stuttgart (Wilhelma)

Hunde sind nicht erlaubt. Am Eingang gibt es allerdings Hundeboxen, die als Notlösung für den Zoobesuch gemietet werden können.

Zoo Wuppertal

Im Zoo Wuppertal sind Hunde keine gern gesehenen Gäste. Sie werden strikt abgelehnt.  

Besonderheiten und Ausnahmeregelungen

Zoo Dortmund

Grundsätzlich dürfen Hunde mit in den Zoo Dortmund, wenn es sich um ausgebildete Assistenzhunde handelt. Offizielle Dokumente müssen dies beweisen. Außerdem muss der Begleithund ein deutliches Erkennungsmerkmal aufweisen.

Zoo Frankfurt

Blinden- und Begleithunde haben Zutritt nach Vorlage eines Nachweises.

Zoo Rostock

Blinden- und Begleithunde sind erlaubt und dürfen sogar mit in die Ställe und Tierhäuser sowie in die Besucherzentren.

Stuttgart (Wilhelma)

Assistenzhunde sind erlaubt.

Unsere Empfehlung: Immer an die Verhaltensregeln des jeweiligen Zoos halten

  • Pro Besuchergruppe gilt in den meisten Zoos eine Begrenzung auf drei Hunde. Oder wahlweise ist manchmal auch nur ein Tier pro Gast erlaubt.
  • In Durchgangsgehegen, Shops, Streichelgehegen, Museen, Tierhäusern, Besucherzentren, Spielplätzen oder Fahrgeschäften sind Hunde nicht erlaubt.
  • Die Hunde sollten an den Gehegen nicht hochgenommen oder direkt herangeführt werden. Wahren Sie immer etwas Abstand mit dem Vierbeiner. So erregen und schrecken Sie die Zootiere nicht auf.
  • Halten Sie den Vierbeiner immer an der kurzen Leine. So vermeiden Sie Störungen oder Belästigung anderer Besucher oder Zootiere.
  • Die Fellnasen sollten nicht auf dem Arm oder in der Tasche transportiert werden. Hunde sind immer an der Leine und sichtbar für Personal, Besucher und Co. zu führen.
  • Wenn Tiere vom Personal schon vor dem Besuch als Risiko oder Störung eingestuft werden, dürfen sie nicht in den Zoo. Jeder Tierpark ist dazu berechtigt.