News :
wamiz-v3_1

Werbung

Hicks! Alles zum Thema Schluckauf bei Hunden

Weißer Hund liegt in der Sonne advice
© Shutterstock

Hat Waldi einen Hicks, steckt meist nichts Ernstes dahinter. Unangenehm ist es für den flauschigen Freund trotzdem. Was Sie tun können, um Ihrem Schatz zu helfen, lesen Sie hier.

von Tim Brinkhaus

Das Wichtigste in Kürze

  • Schluckauf wird durch eine Zuckung im Zwerchfell verursacht
  • Unregelmäßiges Atmen führt häufig zu Zwerchfellzuckungen
  • Dabei setzt der Magen Gase frei
  • Alles, was die Atmung verändert, hilft dem Hund

Ursachen für Schluckauf beim Hund

Grundsätzlich hat Schluckauf bei Tieren seinen Nutzen: Ähnlich wie das Bäuerchen entlässt der Schluckauf Gase aus dem Magen. Außerdem wird das Eindringen von Wasser in die Lungenflügel verhindert. Aus anatomischer Sicht handelt es sich dabei um unregelmäßige Zuckungen des Zwerchfells. Ein kleiner Hicks wird dann zum Schluckauf. Normalerweise vergeht er nach einigen Minuten von selbst. Folgende Gründe können Schluckauf verursachen:

  • Kälte: Besonders Welpen und Hunde kleiner Rassen sind durch Kälte anfälliger für Schluckauf.
  • Hastiges Fressen oder Trinken: Unkontrollierte und unregelmäßige Atmung verursacht einen Hicks.
  • Stress, Nervosität und Angst: Hektische Atmung reizt das Zwerchfell.
  • Magenprobleme und zu viel Gase im Magen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by F L O K I (@floki.the.aussie) on

Was hilft? Hausmittel gegen Schluckauf beim Hund

Hat der Hund Schluckauf, hilft alles, was die Atmung des Tieres verändert. Ob ein Schreck oder Entspannung – was genau wirklich hilft, ist von Tier zu Tier verschieden. Folgende Maßnahmen sind gegebenenfalls hilfreich:

Füttern

Beim Fressen oder Trinken verändert sich die Atmung des Tieres. Außerdem ist der Hund abgelenkt. Meist vergeht der Schluckauf beim Fressen sehr schnell.

Erschrecken

Was beim Menschen hilft, ist auch für das Tier nicht verkehrt: Erschrecken ist beim Schluckauf die beste Medizin. Durch den Schreck zieht der Hund kurz und heftig Luft ein. Diese markante Änderung im Atemrhythmus macht den Hicks ganz schnell vergessen.

Spielen / Ablenken

Zücken Sie Bellos Lieblingsspielzeug und lenken Sie ihn ab: Ein paarmal dem geliebten Ball hinterherrennen – und schon ist die Atmung wieder ganz die alte.

Baden

Auch Baden ist ein bewährtes Hausmittel bei hicksenden Hunden. Vor allem, wenn Fiffi kein Fan davon ist. Normalerweise führt Baden zumindest zu innerer Ablehnung und Gegenwehr beim Tier. Das verschiebt den Fokus: Der Hund konzentriert sich nicht mehr auf den Schluckauf, sondern auf seine Gegenwehr. Das wirkt regulierend.

Gut zu wissen: Schluckauf bei Welpen hat andere Gründe

Sie hatten schon mal das Glück, einen Welpen aufziehen zu dürfen? Dann wissen Sie ja, dass gerade junge, kleine Hunde besonders häufig unter Schluckauf leiden – auch im Schlaf. Nachgewiesen ist es nicht. Aber es heißt, dass Schluckauf beim Welpen mit Wachstumsschmerz beim Menschen vergleichbar ist. Hat der Welpe also einen Hicks, befindet er sich gerade akut im Wachstum.