❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Cão da Serra de Aires

Andere Namen: Portugiesischer Schäferhund

Cão da Serra de Aires
Erwachsener Cão da Serra de Aires © Shutterstock

Der Portugiesische Schäferhund wird für das Treiben und Hüten von Herden eingesetzt. Es handelt sich um einen mittelgroßen Hund, der sehr intelligent und stets aufmerksam ist. Er kann auch als Begleithund gehalten werden.

Wichtige Informationen

Cão da Serra de Aires: Lebenserwartung :

5

17

10

12

Charakter :

Verspielt Intelligent

Größe :

Geschichte

Manchen Autoren zufolge stammt er vom Berger de Brie ab, aber es ist wahrscheinlicher, dass er gemeinsame Wurzeln mit dem Katalanischen Schäferhund oder dem langhaarigen Pyrenäen-Schäferhund hat, dem er sehr ähnlich sieht. Damit würde er von Hunden abstammen, die von den Römern nach Portugal gebracht wurden und er hätte die gleichen Vorfahren wie der Bergamasker Hirtenhund. Diese heute portugiesische Hunderasse hat sich erst ab 1957 in Portugal verbreitet. Sie wird vor allem in der Region um Alentejo für das Hüten von Herden verwendet.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 1 - Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)

Sektion

Sektion 1 : Schäferhunde

Aussehen des Cão da Serra de Aires

Größe

Weibchen : Zwischen 62 und 69 cm

Männchen : Zwischen 65 und 73 cm

Cão da Serra de Aires: Gewicht

Weibchen : Zwischen 35 und 45 kg

Männchen : Zwischen 45 und 60 kg

Fellfarbe

Braun
Rot
Sandfarben
Blau

Felltyp

Lang
Kurz

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Der Cão da Serra de Aires ist ein mittelgroßer, sub-longilinearer Hund. Er hat ein affenartiges Äußeres, was ihm in seinem Ursprungsland den Spitznamen „Affenhund” eingebracht hat. Der Kopf ist robust und breit, die Nase geradlinig oder leicht konkav. Die Schnauze ist kurz, der Stop deutlich ausgeprägt, die Begrenzungslinien von Schädel und Fang sind divergent. Die Augen sollten dunkel sein und sind rund. Die Ohren sind hoch angesetzt und hängen herab. Die Gliedmaßen sind robust und perfekt gerade. Die Rute ist schon am Ansatz ziemlich dünn, hoch angesetzt und reicht bis zum Sprunggelenk. Sie läuft spitz zu.

Gut zu wissen

Er hat das Hüten von Herden im Blut und es werden immer wieder Loblieder auf seine Arbeitsweise gesungen: Es heißt zum Beispiel, dass wenn ein Portugiesischer Schäferhund eine Herde früher zurückbringt, man sich vollkommen sicher sein kann, dass ein Gewitter aufzieht!

Charakter

  • 66%

    Anhänglich

    Dieser Schäferhund ist ein sehr guter Gefährte für die ganze Familie, an der er sehr hängt.

  • 100%

    Verspielt

    Es handelt sich um einen sehr energiegeladenen Hund, der gern spielt und sich austobt, und zwar sowohl physisch, als auch mental mit unterhaltsamen Erziehungsspielen.

  • 66%

    Ruhig

    Dieser portugiesische Hund ist ausgeglichen und ruhig. Wenn er aber eine Aufgabe zu erfüllen hat, legt er großen Enthusiasmus an den Tag.

  • 100%

    Intelligent

    Der Cão da Serra de Aires, wie er in seinem Heimatland heißt, hat ein gutes Gleichgewicht zwischen Lebendigkeit und Intelligenz: In der Regel wird er nicht trainiert, denn er schafft es von allein, eine Herde zu führen - und zwar oft mit großem Geschick und Genauigkeit.

  • 33%

    Jagdfreudig

    Er hat keinerlei Jagdinstinkte und ist sehr gesellig. Das ist auch sehr wichtig, denn seine Aufgabe ist es, Tiere zu bewachen und zu leiten, die zu einer anderen Art gehören als er selbst.

  • 100%

    Scheu

    Sein Beschützerinstinkt führt dazu, dass er von Natur aus misstrauisch gegenüber Personen ist, die er nicht kennt.

  • 66%

    Unabhängig

    Es handelt sich um einen Hund, der gern draußen lebt, Wache schiebt und in der Nähe seiner Herde bleibt. Allerdings braucht er auch Kontakt zu Menschen.

    Verhalten des Cão da Serra de Aires

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Das Alleinsein muss ihm so früh wie möglich beigebracht werden, um zu vermeiden, dass er Ängste vor der Einsamkeit entwickelt. Das wäre gegen die Natur dieses Hütehundes.

    • 66%

      Gehorsam

      Wie es bei vielen Schäferhunden der Fall ist, ist die Erziehung in der Regel nicht schwierig, sofern man früh damit beginnt und positive und kohärente Methoden anwendet. Allerdings braucht der Portugiesische Schäferhund auch Grenzen, die er nicht überschreiten darf, um sein inneres Gleichgewicht zu entwickeln und beizubehalten.

    • 66%

      Bellen

      Das Bellen des Cão da Serra de Aires ermöglicht es ihm, jegliche böswillige Eindringlinge abzuschrecken.

    • 33%

      Ausreißer

      Es handelt sich um einen guten Wachhund, der niemals seinen Wachposten verlässt, wenn er nicht dazu aufgefordert wird.

    • 66%